Vergütung und Nachträge nach VOB/B und BGB - Seminar / Kurs von IBR-SEMINARE | id Verlags GmbH

Inhalte

1. Einheitspreisvertrag
  • Mengenabweichung oder Leistungsänderung?
  • Wie werden spekulativ hohe oder niedrige Einheitspreise bei der Vergütungsanpassung berücksichtigt?
2. Detail-Pauschalpreisvertrag/Global-Pauschalvertrag
  • Abgrenzung vom Einheitspreisvertrag
  • Leistungsbeschreibung und Umfang des Pauschalrisikos
  • Detail-Pauschalpreis und funktionelle Elemente in der Leistungsbeschreibung
  • Funktionale Leistungsbeschreibung: Welche Leistung ist geschuldet?
  • Detail-Pauschalpreis/ Global-Pauschalpreis und Mengenermittlungsrisiko sowie Komplettheitsklauseln
  • Grenzen des Pauschalpreisrisikos  
  • Vertrags- oder Nachtragsleistung: Wer hat die Beweislast? 
3. Nachtrag dem Grunde und der Höhe nach
  • Wann liegt ein Nachtrag vor?
  • Nachtragssystematik der VOB/B dem Grunde und der Höhe nach
  • Die Nachtragssystematik des BGB dem Grunde und der Höhe nach
  • Vergütungsanpassung bei Mehr- und Mindermengen von je größer 10%
  • Was sollte ein sog. Nachtrags"angebot" beinhalten?
  • Die Planung der Nachtragleistung
  • Nachtragsbearbeitungs- und verfolgungskosten
 

Lernziele

In so gut wie keinem Bauvertrag – sei es ein Einheitspreis- oder ein Pauschalpreisvertrag – ist der ursprünglich vereinbarte Vertragspreis identisch mit der späteren Abrechnungssumme. Der Bauvertrag ist ein Rahmenvertrag, innerhalb dessen Änderungen nicht nur möglich, sondern geradezu vorgesehen sind: Mengenabweichungen, Leistungsänderungen, Zusatzleistungen, Bauzeitänderungen. Das Seminar zeigt auf, wie vergütungsrelevante Änderungen erkannt werden und welche Auswirkungen sie auf die Bezahlung der Bauleistung und welche Auswirkungen aktuelle höchstrichterliche Entscheidungen auf die Abrechnungspraxis haben. Ein großes Anliegen des Referenten ist es, bei den Baupraktikern das notwendige Problembewusstsein zu schaffen, damit Fallstricke rechtzeitig erkannt werden können. Das neue BGB-Bauvertragsrecht wird im Hinblick auf die seit dem 01.01.2018 geltenden Regelungen zum Anordnungsrecht und zur Vergütung bei Anordnungen gem. § 650b, c, d BGB vorgestellt und mit den Regelungen in der VOB/B abgeglichen. Zudem werden die beiden Leitentscheidungen des BGH zur Preisfortschreibung aus dem Jahr 2019 analysiert und für die Zukunft der Preisbildung bei Nachträgen bei VOB/B-Verträgen eingeordnet.

Zielgruppen

Technisch und kaufmännisch leitendes Personal von Bauauftraggebern und -auftragnehmern, Projektleiter, Oberbauleiter, Bauleiter, Architekten, Bauingenieure, Projektsteuerer, anwaltliche Berufsanfänger und Juistitiare im Bau- und Architektenrecht.

Termine und Orte

Datum Uhrzeit Dauer Preis
Düsseldorf, DE
21.04.2021 09:30 - 17:00 Uhr 8 h Jetzt buchen ›
Mannheim, DE
03.03.2021 09:30 - 17:00 Uhr 8 h Jetzt buchen ›

SG-Seminar-Nr.: 5469367

Anbieter-Seminar-Nr.: 2813

Termine

  • 03.03.2021

    Mannheim, DE

  • 21.04.2021

    Düsseldorf, DE

Preise inkl. MwSt. Es können Gebühren anfallen. Für eine exakte Preisauskunft wählen Sie bitte einen Termin aus.

Jetzt buchen ›
Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service
Datum Uhrzeit Dauer Preis
Düsseldorf, DE
21.04.2021 09:30 - 17:00 Uhr 8 h Jetzt buchen ›
Mannheim, DE
03.03.2021 09:30 - 17:00 Uhr 8 h Jetzt buchen ›