Strategisch vorausschauender Modellaufbau und änderungsfreundliche Modelle in Inventor - Seminar / Kurs von GFU Cyrus AG

Inhalte

  • Planung vor dem ersten Klick: Wo komme ich her und wo will ich hin?
    • Evolution der Modelldaten vom Entwurf zur Detailkonstruktion
    • Behandlung von Eingangs- und Ausgangsdaten, Datenschnittstellen
    • Logische Abbildung der konstruktiven Zusammenhänge und des Entscheidungsflusses
    • Vorhersehbare Änderungen und geometrische Varianten, gewünschte Vorgehensweise bei späteren Anpassungen
    • Mechanische Schnittstellen und deren bauteilübergreifende Synchronisation
    • "Falsche" Eingangsgrößen bei Änderungskonstruktionen
    • Größenstufungen
    • Benötigte Ausgabedokumente (Zeichnungen, Volumenmodelle, Videos, Stücklisten, ...)
  • Skizzen sinnvoll aufbauen
    • Umfang, Zusammenhänge
    • Vermeidung von Redundanzen
    • Stabile Geometrie und stabile Bedingungen
    • Stabile Referenzen in Skizzen
    • Skizzenhygiene
  • Bauteile nachvollziehbar und änderungsfreundlich strukturieren
    • Tragende Geometrie und folgende Geometrie, Abbildung der Konstruktionslogik
    • Stabile Referenzen in Bauteilen
    • Bündelung von Abhängigkeiten durch Arbeitselemente
    • Vor- und Nachteile verschiedener Mustertypen
    • Verschweißte oder geklebte Teile als Multibody-Parts, Ableitung der Teilvolumen für Stücklisten
    • Abgeleitete Bauteile (Zerlegung, Verschmelzung, Ergänzung für nachfolgende Arbeitsschritte)
    • Tabellengesteuerte iFeatures und iParts
    • Darstellung von mehreren Varianten eines Teils
    • Modellhygiene
  • Baugruppen realistisch, stabil, nachvollziehbar und ergebnisorientiert aufbauen
    • Stücklistenorganisation, ERP und PDM: Was gehört in die Baugruppe, wie wird Umgebung dargestellt?
    • Stabile Referenzen und Bewegungsreferenzen in Baugruppen
    • Vor- und Nachteile der Generatoren
    • Bewegliche Unterbaugruppen, flexibler Einbau
    • Verformbare Bauteile, Adaptivität
    • Schnittstellen abbilden und synchronisieren (Skelett, Tabelle, iLogic)
    • Bewegungszustände realistisch abbilden, Positionsdarstellungen
    • Zustandsabhängig vorhandene Bauteile, Baugruppendarstellungen
    • Baugruppenhygiene
  • Zeichnungen
    • Zustände in Ansichten übernehmen
    • Stabile Referenzen für Ansichten in Zeichnungsskizzen oder im Modell erzeugen
    • Parameter ausgeben in Stücklisten oder Anmerkungen
Konkrete Themenwünsche und Anwendungsfälle der Teilnehmer werden bei der Schwerpunktsetzung soweit möglich berücksichtigt, es dürfen Beispielmodelle eingebracht oder vorher eingereicht werden.
  • Planung vor dem ersten Klick: Wo komme ich her und wo will ich hin?
    • Evolution der Modelldaten vom Entwurf zur Detailkonstruktion
    • Behandlung von Eingangs- und Ausgangsdaten, Datenschnittstellen
    • Logische ...
Mehr Informationen >>

Lernziele

Diese Schulung vermittelt Orientierung bei der strategischen Planung des Modellaufbaus. Nach Abschluss dieser Schulung können Teilnehmende Modelle vorausschauend und für den vorgesehenen Zweck sinnvoll strukturiert aufbauen. Sie können Entwurfsmodelle so aufbauen, dass sie auf dem Weg zur fertigen Konstruktion fortlaufend erweitert und durchgängig weiterverwendet werden können. Sie kennen eine Auswahl fortgeschrittener Methoden und können mit den erworbenen Kenntnissen souverän die zu den Zielen passendsten auswählen und die Konsequenzen dieser Entscheidung einschätzen. Sie können ihre Vorgehensweise beim Modellaufbau so planen, dass Ein- und Ausgabedaten einfach übergeben werden, benötigte Ausgabedokumente mit geringem Aufwand erstellt werden, die Modelldaten für Stücklisten und Datenbankschnittstellen geeignet strukturiert sind und spätere Änderungen oder Variantenkonstruktionen mit geringem Aufwand möglich sind.
Diese Schulung vermittelt Orientierung bei der strategischen Planung des Modellaufbaus. Nach Abschluss dieser Schulung können Teilnehmende Modelle vorausschauend und für den vorgesehenen Zweck sinnv ... Mehr Informationen >>

Zielgruppen

Der Kurs richtet sich an CAD-Konstrukteur:innen, die sich eine solide Entscheidungsgrundlage für die Planung des Modellaufbaus und die sinnvolle Auswahl von Modelliermethoden erschließen wollen. Teilnehmende sollten die Bedienung von Inventor routiniert beherrschen. Bei von den Ihnen eingebrachten Beispielmodellen sollten Sie mit den zugehörigen Konstruktionsprinzipien und betrieblichen Abläufen vertraut sein.
Der Kurs richtet sich an CAD-Konstrukteur:innen, die sich eine solide Entscheidungsgrundlage für die Planung des Modellaufbaus und die sinnvolle Auswahl von Modelliermethoden erschließen wollen. Tei ... Mehr Informationen >>

Termine und Orte

SG-Seminar-Nr.: 6914169

Anbieter-Seminar-Nr.: 2510

Termine

  • 09.10.2024 - 11.10.2024

    Köln, DE

  • 11.12.2024 - 13.12.2024

    Köln, DE

  • 09.04.2025 - 11.04.2025

    Köln, DE

  • 25.06.2025 - 27.06.2025

    Köln, DE

Seminare mit Termin haben Plätze verfügbar. Rechnung erfolgt durch Veranstalter. Für MwSt. Angabe auf den Termin klicken.

Jetzt buchen ›
Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Veranstaltungsinformation

  • Seminar / Kurs
  • Deutsch
    • Zertifikat
  • 21 h
  •  
  • Anbieterbewertung (118)

Ihre Vorteile mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service