Strafverfolgung, Whistleblowing, Internal Investigations - Datenschutz und Strafrecht - Seminar / Kurs von DATAKONTEXT GmbH

Beschäftigten und Kundendaten in internen Ermittlungsverfahren und Strafverfolgungsmaßnamen

Inhalte

Interne Ermittlungen spielen eine wichtige Rolle bei der Wahrung der Interessen eines Unternehmens. Die Etablierung eines internen Ermittlungsprozesses kann darüber hinaus im Sinne der Compliance eines Unternehmens sogar erforderlich sein. Das Seminar geht anschaulich auf zentrale Fragen ein, die hinsichtlich des Schutzes personenbezogene Daten aufgeworfen werden. Besonderes Gewicht wird dabei auf die neuen Anforderungen der DS-GVO gelegt. Datenschutzrechtliche Aspekte sind in besonderem Maße auch im Rahmen von Auskunftspflichten gegenüber Behörden berührt. Erfahren Sie, wann Behörden auf Basis welcher Rechtsgrundlage handeln können und wie Sie sich im Zusammenhang mit der Herausgabe personenbezogener Daten richtig verhalten, um sich und Ihr Unternehmen vor Haftungsrisiken zu schützen.

 

Anhand konkreter Beispiele und Anwendungsfälle werden die für Datenschützer, Personalverantwortliche, Compliance-Beauftragte und Betriebsräte wichtigen Aspekte diskutiert und Lösungsmöglichkeiten vorgeschlagen.

Interne Ermittlungsverfahren

  • Rechtfertigungstatbestände
  • Whistleblowing
  • Internal Investigation als Teil der Compliancestrategie
  • Maßnahmen der internen Ermittlungen
  • Beteiligung des Betriebsrates
  • Durchführung interner Ermittlungen durch Dritte („Criminal Services")
  • Weitergabe der Ermittlungsergebnisse an verbundene Unternehmen
  • Änderungen durch die DS-GVO
  • Sanktionen und Haftungsrisiken

Herausgabe personenbezogener Daten an Behörden

  • Beteiligte und mögliche Konstellationen des Herausgabevorgangs
  • Überblick über relevante Rechtsgebiete (Strafverfolgung, Gefahrenabwehr, besonderes Verwaltungsrecht)
  • Maßnahmen vor und im Strafverfahren
  • Herausgabe von Daten im Rahmen der Gefahrenabwehr
  • Behördliche Auskunftsansprüche im besonderen Verwaltungsrecht
  • Weitergabe von personenbezogenen Daten durch die Behörde
  • Mitwirkungspflichten, Sanktionen und Rechtsschutzmöglichkeiten der Beteiligten
  • Änderungen durch die DS-GVO

Netto-Unterrichtsstunden: 5,5 h

Vortragsmethode: Vortrag, Bewertungs- und Handlungsempfehlungen, Anwendungsfallübungen, Teilnehmerfragen und -austausch

Am Ende der Veranstaltung wird eine Teilnahmebescheinigung ausgeteilt.

Fortbildungsveranstaltung gem. Art. 38 Abs. 2 DS-GVO/§§ 5, 6, 38 BDSG

Lernziele

Die Rechte und Pflichten der am Herausgabeprozess Beteiligten werden intensiv beleuchtet und insbesondere auf die Rechtsschutzmöglichkeiten eingegangen.

Zielgruppen

Datenschutzbeauftragte, Personalverantwortliche, Compliance-Beauftragte, Betriebsräte

Termine und Orte

Datum Uhrzeit Dauer Preis
Düsseldorf, DE
16.06.2021 10:00 - 17:00 Uhr 7 h Jetzt buchen ›
Köln, DE
08.12.2020 10:00 - 17:00 Uhr 7 h Jetzt buchen ›

SG-Seminar-Nr.: 1687096

Termine

  • 08.12.2020

    Köln, DE

  • 16.06.2021

    Düsseldorf, DE

Preise inkl. MwSt. Es können Gebühren anfallen. Für eine exakte Preisauskunft wählen Sie bitte einen Termin aus.

Jetzt buchen ›
Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service
Datum Uhrzeit Dauer Preis
Düsseldorf, DE
16.06.2021 10:00 - 17:00 Uhr 7 h Jetzt buchen ›
Köln, DE
08.12.2020 10:00 - 17:00 Uhr 7 h Jetzt buchen ›