Gusstolerierung nach den neuen ISO Normen - Seminar / Kurs von Haus der Technik e.V.

Inhalte

Die ISO 8062 Reihe definiert die Maß-, Form- und Lagetolerierung von Formteilen. Neben den bekannten Teilen zur 2D Tolerierung gibt es seit 2017 den neuen Teil zur 3D Tolerierung. Durch ihre Vorgaben zur Eintragung von Toleranzen und deren Interpretation werden Gussstücke aus metallischen Werkstoffen in den jeweiligen Lieferständen definiert.

Um die verschiedenen Fertigungsverfahren zu unterstützen sind die , wie auch die Bearbeitungszugaben für Gussstücke in verschiedenen Toleranzgraden unterteilt.

Um die Eintragung der eindeutigen Produktdefinitionen zu erleichtern werden Symbole zur Unterstützung verwendet. Nicht nur die einzelnen international abgestimmten Werte werden in der Normalreihe der ISO 8062 festgelegt, sondern auch die Regeln, die für die eindeutige Interpretation benötigt werden.

Das Seminar "Gusstolerierung nach den neuen ISO Normen" im HDT in Essen gibt einen Überblick und ein Grundverständnis über die Prinzipien und Grundlagen der geometrischen Produktspezifikationen sowie über die Weiterentwicklung der Norm ISO 8062 zur gesamten ISO 8062 Reihe und ISO 10135. Diese Normen werden im Rahmen des Seminars vorgestellt und an Beispielen erläutert.

Bitte beachten Sie auch folgendes Seminar: 

Zum Thema

Für die Tolerierung von Gussteilen gibt es durch die neuen Erfordernisse im Umfeld der Globalisierung undDigitalisierung, nicht nur Veränderungen bei den Qualitätsanforderungen, sondern auch bei den Arbeitsweisen. Hierfür ist es erforderlich die Bauteile eindeutig, vollständig und funktionsgerecht darzustellen und zu tolerieren. Dazu gibt es die Normen der ISO 8062 Reihe.

Die ISO 8062 Reihe definiert die Maß-, Form- und Lagetolerierung von Formteilen. Neben den bekannten Teilen zur 2D Tolerierung gibt es seit 2017 den neuen Teil zur 3D Tolerierung. Durch ihre Vorgaben ...

Mehr Informationen >>

Lernziele

ZielsetzungDas Seminar vermittelt die wichtigsten Werkzeuge zur normgerechten Erstellung von Gusszeichnungen, mit Fokus auf Tolerierung im 2D und 3D nach internationalen Standards. Es werden praktische Lösungen für konstruktive Problemstellungen aufgezeigt und die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernen, Gusszeichnungen nach aktuellen Normen zu erstellen und Kundenzeichnungen richtig zu interpretieren. Anhand praxisorientierter Beispiele und Übungen werden die Seminarinhalte veranschaulicht.

ZielsetzungDas Seminar vermittelt die wichtigsten Werkzeuge zur normgerechten Erstellung von Gusszeichnungen, mit Fokus auf Tolerierung im 2D und 3D nach internationalen Standards. Es werden praktisch ...

Mehr Informationen >>

Zielgruppen

TeilnehmerkreisIngenieure und Ingenieurinnenaus Entwicklung und Konstruktion, Normung und Qualitätssicherung, Technische Zeichner/-innen, Mitarbeitende aus QS und AV, Modell- und Formenbau, auch: Mitarbeitende aus Arbeitsvorbereitung, Fertigung und Produktion.
TeilnehmerkreisIngenieure und Ingenieurinnenaus Entwicklung und Konstruktion, Normung und Qualitätssicherung, Technische Zeichner/-innen, Mitarbeitende aus QS und AV, Modell- und Formenbau, auch: Mita ... Mehr Informationen >>

Termine und Orte

SG-Seminar-Nr.: 7362031

Anbieter-Seminar-Nr.: VA24-01368

Termine

  • 28.11.2024 - 29.11.2024

    Essen, DE

Seminare mit Termin haben Plätze verfügbar. Rechnung erfolgt durch Veranstalter. Für MwSt. Angabe auf den Termin klicken.

Jetzt buchen ›
Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Veranstaltungsinformation

  • Seminar / Kurs
  • Deutsch
    • Teilnahmebestätigung
  • 16 h
  •  
  • Anbieterbewertung (499)

Ihre Vorteile mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service