Energieberater:in Nichtwohngebäude - Seminar / Kurs von GRUNDIG AKADEMIE

Vertiefungsmodul (laut Regelheft)

Inhalte

Diese Ausbildung vermittelt Ihnen die grundlegenden Kenntnisse zur Ausstellung von Energieausweisen für Nichtwohngebäude. In den sechs Theorietagen liegen die Schwerpunkte auf den Grundlagen der Norm, der speziellen Bauphysik und vor allem auf der Anlagentechnik. In den abschließenden vier Praxistagen üben Sie anhand eines Beispielobjektes mit mehreren Zonen mit der Software Hottgenroth Energieberater.

Mit dieser Ausbildung können Sie den gestiegenen Anforderungen bei der Energieberatung und beim Bauen oder Sanieren hocheffizienter Nichtwohngebäude erfüllen und es erfolgt der Nachweis für die Eintragung in die Energieeffizienz-Expertenliste. Die Anwendung und Umsetzung der DIN 18599 dient dabei als fachliche Basis.

Die DIN V 18599 schafft die Grundlage zur energetischen Betrachtung von allen Gebäudetypen. Bei den Rechenverfahren werden auch Kühlung und Beleuchtung in die Bilanzierung aufgenommen. Damit bildet sie auch eine Rechengrundlage für Nichtwohngebäude.

¹Stundenumfang für Personen mit einer Ausstellungsberechtigung nach § 88 Absatz 1 Nr. 1 GEG oder § 88 Absatz 1 Nr. 2 ohne Beschränkung der Nachweisberechtigung

²Stundenumfang für Personen mit einer Ausstellungsberechtigung nach § 88 Absatz 1 Nr. 3 und 4 GEG ohne Beschränkung der Nachweisberechtigung.

Eine Abschlussprüfung über die Inhalte aller Module der jeweiligen Weiterbildung ist verpflichtend.

Voraussetzungen

Das Vertiefungsmodul Nichtwohngebäude kann direkt besucht werden, wenn eine Listung für den Bereich Wohngebäude vorliegt. Ist dies nicht der Fall, braucht es eine erfolgreiche Absolvierung des Basismoduls (80 UE für Hochschulabsolventen bzw. 160 UE für andere Berufsgruppen).

Grundqualifikation nach § 88 Gebäudeenergiegesetz (GEG):

Berufsqualifizierender Hochschulabschluss in den Fachrichtungen Architektur, Innenarchitektur, Hochbau, Bauingenieurwesen, Technische Gebäudeausrüstung, Physik, Bauphysik, Maschinenbau oder Elektrotechnik sowie einer anderen technischen oder naturwissenschaftlichen Fachrichtung mit einem Ausbildungsschwerpunkt in einem der oben genannten Gebiete.

Staatlich anerkannte oder geprüfte Techniker und Handwerksmeister sowie Innenarchitekt/-innen sind ebenfalls berechtigt, Energieausweise für Nichtwohngebäude auszustellen, wenn sie die Zulassungen erfüllen

Die Klärung der Zulassungsvoraussetzungen der Teilnehmer erfolgt nicht über die Grundig Akademie, sondern direkt bei der Dena.

Methoden

Vortrag, Fallarbeit, Arbeit mit der Hottgenroth-Software

Schwerpunkte

Rechtliche Rahmenbedingungen

  • EU-Gebäuderichtlinie, EU-Energieeffizienz-Richtlinie, EDL- Gesetz, DIN V 18599, Energetische Bewertung von Gebäuden in der Anwendung für Nichtwohngebäude
  • Anwendung des GEG in der Praxis für Nichtwohngebäude:

Bestandsaufnahme und Dokumentation Nichtwohngebäude

  • Grundlagen der Bilanzierung, Zonierung DIN V 18599 Teil 1, Nutzenergiebedarf für Heizen und Kühlen in der DIN V 18599
  • Wärmedämmstoffe und -systeme von Fassadensystemen
  • Vertiefung sommerlicher Wärmeschutz/Behaglichkeit
  • Instrumente zur Qualitätssicherung

Beurteilung von Heizungs-und Warmwasserbereitungsanlagen

  • Überblick Heizungstechnik, Kesselanlagen, Energieträger, KWK-Anlagen & Technologie, Heizsysteme in der DIN V 18599, Nah-bzw. Fernwärme, Strahlungsheizung gemäß TMA der Bundesförderung für effiziente Gebäude, KWK-Anlagen DIN V 18599
  • Wärmeerzeugung unter Einsatz erneuerbarer Energien: Erneuerbare Energien in der DIN V 18599, Erneuerbarer Energien in der BEG EM
  • Schwachstellen in der Heizungs- & Kältetechnik:
  • Überblick Warmwasserbereitung in Nichtwohngebäuden: Warmwasserversorgungssysteme in der DIN V 18599
  • Regelungstechnik und Gebäudeautomation: Grundlagen Gebäudeautomation, Regelungstechnik bzw. Gebäudeautomation in der DIN V 18599

Beurteilung von raumlufttechnischen Anlagen und sonstigen Anlagen zur Kühlung

  • Überblick Lüftungsanlagen, Wärmerückgewinnung
  • Berechnungen nach DIN V 18599: Nutzenergie Luftaufbereitung, Energiebedarf Befeuchtung mit Dampferzeuger, Raumluftsysteme und Wärmerückgewinnung in der DIN V 18599 Teil 3 & Teil 7, TMA der Bundesförderung für effiziente Gebäude, Auslegung Klimakältesystemen in der DIN V 18599
  • Erstellung von Lüftungskonzepten
  • Überblick Kältetechnik: Erneuerbare Energien im Hinblick GEG, Kältemittel, Regelungs- & Steuerungstechnik, Kälteverteilung, -speicherung & -abgabe

Beurteilung von Beleuchtungs-und Belichtungssystemen

  • Berechnungen zur Beleuchtung: Energieeffiziente Beleuchtung, Tageslichtnutzung, Bauteile und Systeme, Lichtlenkung, elektrische Bewertungsleistung, Kunstlichtregelung, Beleuchtungssysteme gem. DIN V 18599

Strom aus erneuerbaren Energien

  • Photovoltaik-Anlagen in der DINV18599

Bilanzierung von Gebäuden und Erbringung der Nachweise

Beratung, Planung und Umsetzung

Dauer

Diese Ausbildung findet im Blended Learning Format statt.

D.h. Präsenztermine wechseln mit Onlinesessions ab.

Zuständig für die Aufnahme als Energieberater*in in die Energieeffizienz-Expertenliste ist die Deutsche-Energie-Agentur GmbH (dena). Sollten Sie eine verbindliche Zusage der Zulassung benötigen, so wenden Sie sich bitte an die dena bzw. BAFA. Gültig hierfür ist der §88 GEG.

Mit Ihrer Buchung bestätigen Sie die Zulassungsvoraussetzungen zu erfüllen bzw. vor dem Start der Ausbildung mit den o.g. Stellen geklärt zu haben.

Der Termin 09.04.2024-03.07.2024 ist aktuell ausgebucht. Eine Eintragung in die Warteliste ist weiterhin möglich. Buchen Sie hierfür den u.g. Termin und Sie erhalten von uns Ihre Wartelistennummer.

Diese Ausbildung vermittelt Ihnen die grundlegenden Kenntnisse zur Ausstellung von Energieausweisen für Nichtwohngebäude. In den sechs Theorietagen liegen die Schwerpunkte auf den Grundlagen der Norm ...

Mehr Informationen >>

Lernziele

Sie erwerben die notwendigen Fachkenntnisse um Nichtwohngebäude energieeffizient zu planen bzw. bestehende Gebäude entsprechend zu sanieren. Dazu sind Sie berechtigt Energieausweise für Nichtwohngebäude auszustellen.

Sie erwerben die notwendigen Fachkenntnisse um Nichtwohngebäude energieeffizient zu planen bzw. bestehende Gebäude entsprechend zu sanieren. Dazu sind Sie berechtigt Energieausweise für Nichtwohnge ...

Mehr Informationen >>

Zielgruppen

Architekten, Bauingenieure, Fachingenieure der Technischen Gebäudeausrüstung, Staatlich anerkannte oder geprüfte Techniker, Handwerksmeister, Innenarchitekt/-innen

Termine und Orte

SG-Seminar-Nr.: 5748046

Anbieter-Seminar-Nr.: s1893

Termine

  • 08.10.2024 - 11.12.2024

    Nürnberg, DE

Durchführung garantiert

Seminare mit Termin haben Plätze verfügbar. Rechnung erfolgt durch Veranstalter. Für MwSt. Angabe auf den Termin klicken.

Jetzt buchen ›
Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Veranstaltungsinformation

  • Seminar / Kurs
  • Deutsch
    • Teilnahmebestätigung
  • 80 h
  •  
  • Anbieterbewertung (29)

Ihre Vorteile mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service