Bodenschutzrecht und Altlastensanierung in der Praxis - Seminar / Kurs von Institut für Wirtschaft und Umwelt e. V.

329€ (MwSt. -frei)

Inhalte

09.30 Uhr Begrüßung und Einführung

09.40 Uhr Rechtliche Grundlagen

-   Bodenschutzrecht des Bundes und der Länder

-   Abgrenzung und Bezüge des BBodSchG zu weiteren bundesrechtlichen Vorschriften

-   Grundbegriffe des Bodenschutzrechts

-   Bodenschutzrechtliche Grundpflichten

Ablauf der Altlastensanierung

-   Gefährdungsabschätzung

-   Sanierungsuntersuchungen

-   Sanierungsplanung und Sanierungsplan

-   Sanierungsdurchführung

-    Nachsorge und Überwachung

 11.00 Uhr Kaffeepause

 11.15 Uhr Behördliche Instrumentarien

-   Anforderungen an Sanierungsanordnungen

-   Möglichkeiten der Sanierungsvereinbarung

-   Sanierungsverantwortlichkeit und ihre Grenzen

-   Rechtsbehelfe und Rechtsmittel gegen behördliche Sanierungsanordnungen

12.15 Uhr Mittagspause

13.00 Uhr Vertiefung praxisrelevanter Themen

-   Anforderungen an das Auf- und Einbringen von Materialien auf oder in den Boden

-   Sachstand zur Mantelverordnung

-   Bau in kontaminierten Bereichen

14.45 Uhr Kaffeepause

15.00 Uhr Vertiefung praxisrelevanter Themen

-   Herausforderungen bei der Sanierung von Grundwasserschäden

-   Kostentragung und Kostenausgleich unter Störern

-   Wertausgleich

16.00 Uhr Abschlussdiskussion und Auswertung

16.15 Uhr Ende der Veranstaltung

Lernziele

Die Sanierung schädlicher Bodenveränderungen und Altlasten vollzieht sich in einem komplexen Geflecht öffentlich-rechtlicher sowie technischer Anforderungen. Der Querschnittscharakter des Umweltmediums ?Boden? spiegelt sich in den Regelungsmaterien des Bundesbodenschutzgesetzes und des untergesetzlichen Regelwerkes wider und erfordert die Abgrenzung zu anderen Rechtsgebieten, wie zum Beispiel des Wasser- und Abfallrechts.

Dies verlangt Planern, Ausführenden und behördlichen Mitarbeitern umfangreiche Kenntnisse ab hinsichtlich der Inanspruchnahme Verantwortlicher,    des Umfangs von Vorsorge- und Sanierungspflichten sowie des Ablaufs von Altlastensanierungen.

Sie erlangen als Teilnehmer fundiertes Praxiswissen für den rechtssicheren Umgang mit Altlasten und schädlichen Bodenveränderungen anhand von Fallbeispielen und im Fachdialog mit der Referentin. Sie werden für die aus dem Bodenschutzrecht resultierenden Pflichten sensibilisiert.

Zielgruppen

Das Seminar richtet sich an Sie, als Beschäftigte der Kommunal- sowie Landesverwaltung, Ingenieure, Mitarbeiter von Bauunternehmen und Bauträgergesellschaften.

Termine und Orte

Datum Uhrzeit Dauer Preis
Magdeburg, DE
23.03.2021 09:30 - 16:30 Uhr 7 h Jetzt buchen ›

SG-Seminar-Nr.: 5353836

Anbieter-Seminar-Nr.: A210323

Termine

  • 23.03.2021

    Magdeburg, DE

Preise inkl. MwSt. Es können Gebühren anfallen. Für eine exakte Preisauskunft wählen Sie bitte einen Termin aus.

Jetzt buchen ›
Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service
Datum Uhrzeit Dauer Preis
Magdeburg, DE
23.03.2021 09:30 - 16:30 Uhr 7 h Jetzt buchen ›