Gefahrstoffbeauftragter - Lehrgang, Dauer 2 Tage - Lehrgang von AKADEMIE HERKERT - Forum Verlag Herkert GmbH

Inhalte

Kompakt-Ausbildung Gefahrstoffbeauftragter in nur 2 Tagen

Der falsche Umgang mit Gefahrstoffen gefährdet die Sicherheit von Mitarbeitern, deren Gesundheit und nicht zuletzt die Umwelt. Unternehmer sind laut GefStoffV § 6 und § 7 verpflichtet, Risiken im Betrieb zu erfassen, zu beurteilen und entsprechende Schutzmaßnahmen zu ergreifen. Wer dieser Pflicht nicht durch eine fachkundige Person nachkommt oder sich fachkundig beraten lässt, gefährdet sein Unternehmen: Bei Verstoß gegen Vorschriften der Gefahrstoffverordnung drohen nach § 27 des Chemikaliengesetzes empfindliche Geldbußen und sogar Freiheitsstrafen. Rechtssicherheit liefert eine Ausbildung, die den Teilnehmern in nur zwei Tagen die Anforderungen der Gefahrstoffverordnung vermittelt und sie zu fachkundigen Personen qualifiziert.

Weiterbildungsinhalte

Fachkunde zu Gefahrstoffen

Rechtliche Grundlagen Die aktuellen Anforderungen - so setzen Sie sie in der Praxis sicher um! Rechtliche Grundlagen - europäisch und national

  • Gesetze: ChemikalienG, ArbeitsschutzG, EU-RL, REACH, GHS/CLP
  • Unterscheidung Gefahrstoff und Gefahrgut
  • Gefahrstoffverordnung: Ziele und Anforderungen  

Schnittstellen zu anderen Rechtsbereichen

  • Das Zusammenspiel zwischen Arbeitsschutzgesetz, Betriebssicherheitsverordnung und Gefahrstoffverordnung
  • Berufsgenossenschaftliches Vorschriften- und Regelwerk (DGUV V, DGUV R und DGUV I)  
Aufgaben und Pflichten des Gefahrstoffbeauftragten Fachkundige Unterstützung der Geschäftsleitung:
  • Organisation des betrieblichen Gefahrstoffmanagements
  • Beurteilungspflichten nach der GefStoffV: Informationen ermitteln, einstufen und kennzeichnen
  • Dokumentationsverpflichtungen
  • Grenzwerte und Exposition laut GefStoffV
  • Gefährdungsbeurteilungen erstellen und daraus Maßnahmen nach STOP ableiten
  • Schutzmaßnahmen entscheiden und umsetzen
  • Betriebsanweisung: Aufbau, Erstellung und Unterweisung
  • Beschäftigte unterweisen und informieren
  • EMKG – Einfaches Maßnahmenkonzept Gefahrstoffe
  • Gefahrstoffverzeichnis auf Basis aktueller Sicherheitsdatenblätter erstellen
  • Die Zusammenarbeit mit Fremdfirmen und Behörden koordinieren
Die GefStoffV in der praktischen Anwendung Gefahren im Umgang mit Gefahrenstoffen erkennen und aktiv im Management mitwirken
  • DGUV Regeln, Informationen und Handlungsanleitungen praktisch anwenden
  • TRGS‘n praktisch anwenden
  • Einstufung und Kennzeichnung von Gefahrstoffen
  • TRGS 400 Gefährdungsbeurteilung 
  • Expositionsverzeichnis (TRGS 410)
  • TRGS 500: Schutzmaßnahmen
  • Lagerung von Gefahrstoffen in ortsbeweglichen Behältern
  • Neue Aspekte bei der Substitution (TRGS 600) 
  • TRGS 900 Arbeitsplatzgrenzwerte
  • Anpassungen der TRGS 910 „Tätigkeiten mit krebserzeugenden Stoffen – Risiko-Konzept
  • Das Sicherheitsdatenblatt
  • Expositionen an den Arbeitsplätzen erkennen 
  • Stoffe und Gemische richtig einstufen und kennzeichnen
  • Gefahrenklassen und –kategorien (CLP Verordnung)
  • Gefahrenhinweise
  • H- und P-Hinweise
  • Lagerung von Gefahrstoffen optimieren und überwachen
  • Innerbetrieblichen Transport von Gefahrstoffen sicher organisieren
  • TRGS 800: Brandschutz
  • Verhalten bei Betriebsstörungen und Unfällen: Mitarbeiter sensibilisieren und trainieren
  • Entsorgung von Gefahrstoffen / Reststoffen, Bezüge zum Gefahrgutrecht und Abfallrecht herstellen

Lernziele

  • Sicherer Umgang mit Gefahrstoffen: Nach erfolgreicher Teilnahme können die Absolventen notwendige Schutzmaßnahmen festlegen, Anweisungen für die sichere Lagerung gefährlicher Stoffe bzw. Zubereitungen geben und organisieren den Umgang mit Gefahrstoffen inclusive der richtigen Einstufung und Kennzeichnung der Stoffe nach den neuen Kriterien der GHS.
  • Praxisnahe, kompakte Unterweisung: In nur zwei Tagen erlangen die Teilnehmer die notwendige Fachkunde. Wichtige gesetzlich geforderte Verfahrensweisen, wie die Gefährdungsbeurteilung und das Erstellen von Betriebsanweisungen und Unterweisungen, werden konkret am Beispiel aufgezeigt.
  • Umfassende Praxisleitfäden: Nach der Ausbildung dient das Skript mit zahlreichen praxisrelevanten Checklisten und Handlungsanleitungen als perfektes Nachschlagewerk im Arbeitsalltag.
  • Qualifizierter Leistungsnachweis: Nach erfolgreicher Prüfung erhalten die Teilnehmer das Zertifikat „Gefahrstoffbeauftragter“ und können ihre Fachkunde bei Kontrollen nachweisen.

Zielgruppen

Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Sicherheitsfachkräfte, Brandschutz- und Umweltbeauftragte, (angehende) Gefahrstoffbeauftragte, Verantwortliche, die mit der Prüfung und Umsetzung der Gefahrstoffvorschriften beauftragt sind sowie Mitarbeiter in Betrieben, in denen mit Gefahrstoffen umgegangen wird.

Termine und Orte

Datum Uhrzeit Dauer Preis
Stuttgart, DE
12.10.2021 - 13.10.2021 09:00 - 16:00 Uhr 7 h Jetzt buchen ›

SG-Seminar-Nr.: 5418512

Anbieter-Seminar-Nr.: 77020

Termine

  • 12.10.2021 - 13.10.2021

    Stuttgart, DE

Seminare mit Termin haben Plätze verfügbar. Rechnung erfolgt durch Veranstalter. Für MwSt. Angabe auf den Termin klicken.

Jetzt buchen ›
Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service
Datum Uhrzeit Dauer Preis
Stuttgart, DE
12.10.2021 - 13.10.2021 09:00 - 16:00 Uhr 7 h Jetzt buchen ›