Designing and Implementing Microsoft DevOps Solutions (AZ-400T00) VLT - Webinar von PROKODA GmbH

Grundlegendes Wissen zu Azure, Versionskontrolle, agile Softwareentwicklung und grundlegende Prinzipien der Softwareentwicklung. Es wäre hilfreich, Erfahrung in einem Unternehmen zu haben, das Software liefert.

  • Microsoft Azure Administrator

Inhalte

  • DevOps-Planung
  • Erste Schritte mit der Quellensteuerung
  • Git für Unternehmens-DevOps skalieren
  • Konsolidieren von Artefakten und Entwerfen einer Strategie für das Abhängigkeitsmanagement
  • Kontinuierliche Integration in Azure-Pipelines umsetzen
  • Verwalten von Anwendungskonfiguration und Geheimnissen
  • Codequalität und Sicherheitsrichtlinien verwalten
  • Eine Container-Build-Strategie umsetzen
  • Artefactversionen, Sicherheit und Compliance verwalten
  • Entwerfen einer Freigabe-Strategie
  • Einrichten eines Freigabe-Management Workflows
  • Ein geeignetes Bereitstellungsmuster implementieren
  • Implementieren eines Prozesses zur Weiterleitung von System-Feedback an Entwicklungsteams
  • Infrastruktur und Konfiguration Azure Tools
  • Azure-Bereitstellungsmodelle und -Services
  • Erstellen und Verwalten der Kubernetes-Service-Infrastruktur
  • Infrastruktur von Drittanbietern als Code-Tools, die mit Azure verfügbar sind
  • Compliance und Sicherheit in Ihre Infrastruktur implementieren
  • System-Feedback-Mechanismen empfehlen und entwerfen
  • Feedback-Mechanismen optimieren
Hinweise

Lernziele

  • Transformation mit geteilten Zielen und Fristen planen
  • Ein Projekt auswählen und Projektmetriken und KPIs erkennen
  • Erstellen einer Team- sowie einer agilen Organisationsstruktur
  • Vorteile bei der Nutzung einer Lösungskontrolle beschreiben
  • Von TFVC zu Git migrieren
  • Git für Enterprise DevOps skalieren
  • Empfehlen der Artefakt Managementtools und Praktiken
  • Abstrahieren von common packages zur aktivierung von sharing und wiederverwendung
  • Artifakte migrieren und konsolidieren
  • Source-Kontrollmaßnahmen migrieren und integrieren
  • Verwaltung von Anwendungskonfiguration und Geheimnissen
  • Eine Projektqualitätsstrategie entwickeln
  • Sichere Entwicklungspraktiken und Complianceregeln planen
  • Implementieren und Verwalten von Build-Infrastrukturen
  • Erklären, warum kontinuierliche Integration wichtig ist
  • Implementieren einer kontinuierlichen Integration mit Azure-DevOps
  • Verwalten der Codequalität, einschließlich: technische Probleme, SonarCloud und andere Werkzeuglösungen
  • Verwalten von Sicherheitsrichtlinien mit Open Source, OWASP und WhiteSource Bolt
  • Eine Container-Strategie umsetzen, einschließlich der Unterschiede zwischen Containern und virtuellen Maschinen und der Verwendung von Containern durch Microservices
  • Container mit Docker umsetzen
  • Prüfen von Open Source Software-Paketen auf Sicherheit und Lizenzen für Übereinstimmung mit Firmenstandards
  • Eine Build-Pipeline konfigurieren, um Zugriff auf Package-Sicherheit und Lizenzbewertung zu haben
  • Konfigurieren von sicherem Zugriff auf Package-Feeds
  • Überprüfung der Codebasis, um Codeabhängigkeiten zu identifizieren, die in Pakete umgewandelt werden können.
  • Identifizieren und Empfehlen von standardisierten Paket-Typen und Versionen für alle Lösungsaspekte
  • Überarbeitung bestehender Build-Pipelines zur Umsetzung einer Versionsstrategie, die Pakete Freigabe
  • Verwalten von Sicherheit und Compliance
  • Zwischen Freigabe und Bereitstellung unterscheiden
  • Komponenten der Freigabe-Pipeline definieren
  • Wichtige Überlegungen für die Erstellung einer Freigabestrategie erklären
  • Freigabe gegenüber Freigabeprozess klassifizieren und beschreiben, wie man die Qualität beider steuern kann
  • Das Prinzip der Freigabe-Gates beschreiben und wie man mit Freigabehinweisen und Dokumentation umgeht
  • Bereitstellungsmuster im traditionellen und modernen Verständnis erklären
  • Freigabe-Managementtool auswählen
  • Terminologie erklären, die in Azure-DevOps und anderen Freigabe-Managementtools verwendet wird
  • Erklären, was Build- und Freigabe-Aufgaben sind, was sie können und einige verfügbare Bereitstellungsaufgaben
  • Agent, Agenten-Schlange und Agenten-Pool klassifizieren
  • Erklären, warum zuweilen mehrere Freigabeaufträge in einer Freigabe-Pipeline benötigt werden
  • Zwischen Multi-Agent und Multi-Konfigurations-Freigabeauftrag unterscheiden
  • Freigabe-Variablen und Stufen-Variablen in der Freigabe-Pipeline verwenden
  • Eine Umgebung sicher durch eine Serviceverbindung bereitstellen
  • Tests in der Pipeline einbetten
  • Die verschiedenen Möglichkeiten auflisten, den Zustand Ihrer Pipeline und die Freigabe mit Hilfe von Warnungen, Service-Hooks und Berichten zu überprüfen.
  • Freigabe-Gate erstellen
  • Bereitstellungsmuster beschreiben
  • Implementieren einer Blau-Grün-Bereitstellung
  • Canary-Freigabe umsetzen
  • Implementieren einer progressiven Belastungs-Bereitstellung
  • Konfigurieren der Crash Report-Integration für Client Apps
  • Überwachungs- und Status-Dashboards entwickeln
  • Implementierung eines Routings für die Daten des Crash-Berichts der Client-Anwendung
  • Tools anwenden, die die Systemnutzung, Funktionsnutzung und den Fluss verfolgen
  • Integration und Konfiguration von Ticketingsystemen mit dem Arbeitsmanagementsystem des Entwicklungsteams
  • Implementieren einer mobilen DevOps-Strategie
  • Infrastruktur und Konfiguration als Code-Richtlinien anwenden.
  • Infrastruktur mit Microsoft Automatisierungstechnologien, wie z.B. ARM-Vorlagen, PowerShell und Azure CLI bereitstellen und verwalten
  • Bereitstellungsmodelle und Dienste beschreiben, die in Azure verfügbar sind
  • Verwaltete Kubernetes-Cluster bereitstellen und konfigurieren
  • Bereitstellung und Konfiguration der Infrastruktur unter Verwendung von Werkzeugen und Diensten von Drittanbietern mit Azure, z.B. Chef, Puppet, Ansible, SaltStack und Terraform
  • Infrastruktur und Konfigurationsstrategien und die richtigen Werkzeuge für eine Freigabepipeline und Anwendungsinfrastruktur definieren
  • Compliance und Sicherheit in Ihre Anwendungsinfrastruktur implementieren
  • Praktiken entwerfen, um Endnutzer-Zufriedenheit zu messen
  • Entwickeln von Prozessen zum Erfassen und Analysieren von Nutzerrückmeldungen externer Quellen
  • Konzept zum Routing für Crash-Reportdaten der Client-Anwendung
  • Empfehlen von Monitoring Tools und Technologien
  • Empfehlen von Trackingtools für System und Funktionsnutzung
  • Alarmanalyse für Erstellung einer Baseline
  • Telemetrieanalyse für Erstellung einer Baseline
  • Durchführung von Live-Überprüfungen vor Ort und Erfassung von Feedback bei Systemausfällen
  • Fortlaufende Feinabstimmung zur Minimierung von sinnlosen oder nichtausführbaren Alarmen vornehmen

Zielgruppen

Die Teilnehmer dieses Kurses möchten Kenntnisse in Bezug auf DevOps-Prozesse und deren Umsetzung sowie relevante Inhalte für Zertifizierungsprüfung zum Microsoft Azure DevOps-Engineer Expert erlernen.

Termine und Orte

Datum Uhrzeit Dauer Preis
Webinar
21.06.2021 - 25.06.2021 09:00 - 16:00 Uhr 40 h Jetzt buchen ›

SG-Seminar-Nr.: 5705136

Termine

  • 21.06.2021 - 25.06.2021

    Webinar

Preise inkl. MwSt. Es können Gebühren anfallen. Für eine exakte Preisauskunft wählen Sie bitte einen Termin aus.

Jetzt buchen ›
Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service
Datum Uhrzeit Dauer Preis
Webinar
21.06.2021 - 25.06.2021 09:00 - 16:00 Uhr 40 h Jetzt buchen ›