Workshop: Praxisumsetzung der TA Luft (Aufbauseminar) - Training / Workshop von BEW GmbH - Das Bildungszentrum für die Ver- und Entsorgungswirtschaft gGmbH

Wesentliche Regelungsinhalte der TA Luft — Aktuelle Neuerungen und Entwicklungen —Gruppenübungen zur Praxisanwendung

Inhalte

WEITERGEHENDE KENNTNISSE UND ERFAHRUNGEN ZURPRAXISANWENDUNG DER TA LUFT FÜR ANLAGENBETREIBER, PLANER UND BEHÖRDENVERTRETER

Die Technische Anleitung zur Reinhaltung der Luft (TA Luft) hat als Verwaltungsvorschrift zum Bundes-Immissionsschutzgesetz für die Genehmigung und den Betrieb umweltrelevanter gewerblicher und industrieller Anlagen eine sehr große Bedeutung. Für eine Vielzahl von Anlagen bestimmt die TA Luft die Anforderungen im Bereich der Luftreinhaltung und konkretisiert den Stand der Technik. Für Antragssteller, Anlagenbetreiber, Betriebsbeauftragte für Immissions- bzw. Umweltschutz, Beratungs- bzw. Ingenieurbüros sowie Vertreter von Genehmigungs- und Überwachungsbehörden ergeben sich aus der Anwendung der TA Luft eine Vielzahl von Fragestellungen.

Ziel dieses Aufbauseminars zur TA Luft ist es, den Teilnehmenden weitergehende Kenntnisse und Vollzugserfahrungen zur Anwendung der TA Luft zu vermitteln. Darüber hinaus werden die neueren Änderungen und Entwicklungen vorgestellt und diskutiert werden. Neben den Vorträgen und Diskussionen, haben die Teilnehmenden die Gelegenheit das erworbene Wissen während der Bearbeitung von Fallbeispielen in Arbeitsgruppen weiter zu festigen und zu vertiefen. Bei der Konzeption zum Inhalt dieses Seminars wurden Schwerpunktthemen im Bereich der kommunalen Zuständigkeit (NRW) ausgewählt.

Der Lehrgang ist als Fortbildung für Immissionsschutz- und Störfallbeauftragte behördlich anerkannt. Damit Immissionsschutz- und Störfallbeauftragte ihre Aufgaben sachgerecht wahrnehmen können, sollte ihr Wissen laufend auf dem aktuellen Stand gehalten werden. Dies verlangt auch der Gesetzgeber in § 9 Nr. 1 und 2 der 5. BImSchV: Immissionsschutz- und Störfallbeauftragte müssen mindestens alle zwei Jahre an behördlich anerkannten Fortbildungslehrgängen teilnehmen. Zum Nachweis gegenüber Behörden und dem Arbeitgeber erhalten die Teilnehmer am Ende des Lehrgangs eine entsprechende Bescheinigung.

Lernziele

  • 09:00 UhrBegrüßung
  • 09:15 Uhr Die Novellierung der TA Luft
    • Wolfgang Neuhaus, Umweltministerium NRW(Düsseldorf)
  • 10:00 UhrÜberprüfung von Messberichten
    • Dr. Michael Fermann, LANUV (Essen)
  • 10:45 Uhr: Kaffeepause
  • 11:15 UhrPrüfung von Immissionsprognosen — Praxisbeispielemit den Schwerpunkten Gerüche, Bioaerosole und N-Depositionen
    • Andreas Sowa, MEODOR GmbH (Steinfurt)
  • 12:15 Uhr: Mittagspause
  • 13:15 Uhr
  • Bioaerosole – Aktuelle Entwicklungen
    • Nils Rehmann, LANUV (Essen)
  • 14:00 UhrFallbeispiele zur Anwendung der TA Luft — Erläuterung der Aufgabe
    • Dr. Georg Böhm (Bezirksregierung Düsseldorf) und
    • Dr. Askan Böge (LANUV, Essen)
  • 14:15 UhrBearbeitung der Fallbeispiele in Kleingruppen
    • Teilnehmer/-innen
  • 15:15 Uhr: Kaffeepause
  • 15:30 UhrVorstellung und Diskussion der Ergebnisse
    • Teilnehmer/-innen und Referenten
  • 16:30 Uhr: Ende

Zielgruppen

Antragssteller/-innen, Anlagenbetreiber/-innen, Betriebsbeauftragte für Immissions- bzw. Umweltschutz, Beratungs- und Ingenieurbüros, Mitarbeiter/-innen der Genehmigungs- und Überwachungsbehörden

SG-Seminar-Nr.: 6067600

Preis jetzt anfragen

Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service