Zivilrechtliche Haftungsfallen für GmbH-Geschäftsführer - Seminar / Kurs von Bildungswerk der Nordrhein-Westfälischen Wirtschaft e.V.

Inhalte

Der rasante Anstieg der Managerhaftpflichtversicherungen in den letzten fünf Jahren ist das Symptom, eine stärkere Inanspruchnahme von Geschäftsleitern (GmbH-Geschäftsführer) durch Gläubiger der Gesellschaft und Insolvenzverwalter ist die Ursache. Tatsächlich sind die gesetzlichen und richterrechtlichen Haftungstatbestände für Geschäftsleiter, insbesondere auch im Falle der Unternehmenskrise, nicht bekannt. Damit erhöhen sich die Gefahren der persönlichen Inanspruchnahme der Geschäftsleiter signifikant, so dass diesen nur durch die Kenntnis und das Problembewusstsein hinsichtlich der einschlägigen Haftungsbestimmungen entgegengewirkt werden kann.

Lernziele

Grundzüge der Geschäftsleiterhaftung im deutschen Recht Haftungsprävention, insbesondere bei Risikoentscheidungen Sonderfälle des „Cash-Poolings“ · Haftung bei Risikoentscheidungen (Business Judgement Rule) · Corporate Governance-Problematik · Compliance Krisenfrüherkennung und Besonderheiten der Haftung der Geschäftsleiter in der Unternehmenskrise oder richtiges Verhalten in der Unternehmenskrise Tatbestände der Haftungserweiterung nach der GmbH-Reform Besonderheiten der Managerhaftpflichtversicherung (D & O) Neue Tendenzen in der Rechtsprechung

Zielgruppen

GmbH-Geschäftsführer und Unternehmensleiter sowie deren Assistenten, Controller

SG-Seminar-Nr.: 1517127

Anbieter-Seminar-Nr.: 1657

Preis jetzt anfragen

Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service