Windows 10 Enterprise Administration - Seminar / Kurs von PROKODA GmbH

Für diesen Kurs sollten die Kursteilnehmer folgende Vorkenntnisse mitbringen: -Gute Kenntnisse in der Windows Administration -Erfahrung im 1st Level Support

Inhalte

Windows 10 im Überblick - Die Editionen / Features und Geräteklassen - Die technologischen Neuerungen von Windows 10 - Neue Anwendungsphilosophien (Universal Apps) und der Windows (App) Store - Der Nutzen von „Continuum“ im Unternehmen - Upgrade- bzw. Migrationsmöglichkeiten - Die Installationsarten und Bereitstellungstechniken - Architektur und Kompatibilität (x86/x64/ARM) - Vereinfachte Evaluierung durch Virtualisierung unter „Hyper-V“ - Der Optimierungsansatz von Windows 10 im Unternehmen - Verwenden von „KMS“ und „ADBA“ zur zentralen Aktivierung - Möglichkeiten der Active Directory- / Cloud-Integration - Synergieeffekte mit „Windows Server“ und „Cloud-Infrastrukturen“ Die System und Hardwareumgebung - Legacy- / Next Gen1- / Next Gen2 Hardware-Class - UEFI (Unified Extensible Firmware Interface) - Verwenden von Analysewerkzeugen - Der Boot-Vorgang (Module und Komponenten anpassen) - Die Startoptionen (Analyse/Anpassung/Wiederherstellung) - Spezielle Microsoft- und Windows-Tools - Wichtiges zu Anmelde- und Zugriffstechniken - Windows Hello / Microsoft Passport - Das neue User-Interface und Anpassungsmöglichkeiten - Klassischer Desktop / Virtuelle Desktops / Modern-UI - Der neue Web-Browser „Edge“ / Kooperation mit „Internet Explorer“ (Enterprise Mode) Die Commandlines (klassische CMD / PowerShell 5.0 / Bash) - Einsatzbereich und Möglichkeiten der „Commandlines“ - Überblick der Befehls- und Skriptumgebung - Kompatibilität und Abgrenzung Optimieren des Netzwerkbetriebs - Aufbau von strukturierten Netzwerken - Die Bedeutung von IPv4 / IPv6 - Lokale Infrastrukturen und Kombinationen mit Cloud-Diensten - Der Ressourcenzugriff via SMB v1/v2 /v3, NFS, iSCSI, Fibrechannel - Definition eines zeitgemäßen Netzwerk- und Sicherheitsdesigns - Die Konfigurationsumgebung des Netzwerk- und Freigabecenters - Optimierungen durch PowerShell-Skripte - Die Integrationsmöglichkeiten (Workgroup / Workplace / Domain / Cloud) - Verwenden von zentralen Netzwerk- und Clouddiensten Netzwerkeinstellungen verwalten - Übersicht der Netzwerk-Features und Komponenten - Netzwerkidentifikation und Anpassungen - Netzwerkeinstellungen und Zugriffe optimieren - Absichern der System- und Netzwerkumgebung - Windows-Firewall richtig nutzen - Windows-Defender / Virenschutz - Windows- / Microsoft-Update / Patchmanagement Nutzen einer Domänen-/ Cloud-Infrastruktur - Domänen- und Cloudkonzepte - Cloud-Computing (IaaS, PaaS, SaaS) - Die wichtigsten Cloud-Dienste - Die Kombination aus Cloud und lokalem Netzwerk - Notwendige Sicherheitsmechanismen - Unterschiede zwischen „Legacy“ und „NextGen“ Netzwerk-Umgebungen - Anlegen und Nutzen einer zentralen Verwaltungsinfrastruktur - Aufbauen einer aktuellen Domänen-Infrastruktur mit „Windows Server“ - Verwenden der Server Rollen „ADDS“ / „DNS“ / WDS“ - Tools, Dienste und Features des zentralen Managements Bereitstellung / Anpassung - Das Windows-Management (Moderne Einstellungen und Systemsteuerung) - Aktuelle Konfiguration einsehen und dokumentieren - Benutzereinstellungen von früheren Windows-Clients migrieren - Benutzerumgebungen unternehmensgerecht anpassen - Übersicht und Optimierung des Datei-Explorers - Anzeigeneinstellungen und Applikations-Kompatibilitäten - Anwendungskompatibilitäten prüfen und optimieren - Das „Application Compatibility Toolkit“ (ACT) - Das „Assessment and Deployment Kit“ (ADK) - Das „Microsoft Deployment Toolkit“ (MDT) - Klassische Anwendungen bereitstellen / reparieren / deinstallieren - Moderne Anwendungen bereitstellen / zurücksetzen / deinstallieren - Überblick zu „System Center Configuration Manager“ (SCCM) - Überblick zum „Mobile Device Management“ (MDM) - Kontrollieren von Anwendungen via „Applocker“ - Windows-Funktionen ein- oder ausschalten - Dienste und Geräte verwalten - Energie- und Leistungsoptimierung Gruppenrichtlinien (Policies) - Die Definition der Gruppenrichtlinien - Lokale und zentrale Richtlinien erstellen und anwenden - Richtlinien migrieren und verwalten - Verwenden der Remote Server Verwaltungstools (RSAT) - Die Computerkonfiguration - Die Benutzerkonfiguration - Anwendungsbeispiele - Sicherheitskonfigurationen Hardware verwalten - Lokale, zentrale, cloudbasierte Verwaltung - Hardware-Management, Treiber, Treibermodelle - Windows Hardware- / Software-Zertifizierung und -Vorgaben - Hardware-Treiber automatisch und manuell installieren - Steuerungs- und Kontrollmöglichkeiten von Hardware - Verwenden von Domänenbasierten Einstellungsmöglichkeiten - Problembehandlung Datenträgerverwaltung - Festplattentypen und Dateisysteme - „Next-Generation“ Storage-Features - Datenträger / Volumes / Speicherpools / Arbeitsordner einrichten und verwalten - NTFS / ReFS einsetzen und verwalten - Der Dateiversionsverlauf (Datenwiederherstellung) - Kontingente zuweisen - Verzeichnisse und Dateien überwachen - Datenverschlüsselung verwenden (Laufwerke/Wechselmedien) Benutzerverwaltung - Die Benutzerumgebung - Konzept der Benutzerverwaltung - Benutzerkontensteuerung (UAC) - Anmeldearten und -techniken - Die lokale und zentrale Benutzerverwaltung - Aufbau einer logischen Verwaltungsstruktur im Active Directory - Benutzer / Gruppen verwalten - Kennwort- und Zertifikatsverwaltung - Benutzerprofile anpassen / migrieren / optimieren - Remoteverwaltung Dateien und Verzeichnisse gemeinsam nutzen (Client- / Server-Technologien) - Das Bereitstellungsprinzip - Die Bedeutung von SMB- und NFS-Freigaben - Berechtigungen auf Dateisystem- und Freigabeebene - Die Kombination von Berechtigungsarten - Nutzen von zentralen „Dateidienste“-Fähigkeiten eines Windows Servers - Der „Ressourcen-Manager“ - Das „Distributed File System“ Drucker verwalten - Lokale und zentrale Drucker - Drucker installieren / konfigurieren / bereitstellen - Drucker, Warteschlangen und Druckaufträge verwalten - Sicherheitseinstellungen - Problembehandlung Systemüberwachung und Pflege - Überwachung / Protokollierung / Monitoring - Auslastung des Systems und Netzwerks kontrollieren - Das Wartungs- und Sicherheitscenter - Leistungstuning durchführen Sicherung und Wiederherstellung - Überblick zu den aktuellen Backup- / Recovery-Szenarien - Verwenden von zentralen „Sicherungstechniken“ - Nutzen von zentralen Installationspaketen im Hinblick der Wiederherstellung - Manuelle und automatische Datensicherung - Regelmäßige Datensicherung über „Windows-Image-Backup“ - Verwenden von „System Center – DPM“ (Überblick) - System und Daten wiederherstellen bzw. zurücksetzen - Weitere Möglichkeiten der Wiederherstellung (Cloud) Warten, Optimieren und Aktualisieren von Windows - Die Regelwerke für Wartungstätigkeiten - Übersicht und Verwendung des „Windows-Deployment“ und „Patch-Management” - Verwenden von „Long Term Servicing Branch“ (LTSB) - Bedeutung von OneGet (Paketmanager) - Windows und Applikationen aktualisieren Fehlerdiagnose - Allgemeine Hinweise zur Fehlerbehandlung - Das „System Center“ verwenden - Help-Desk-Support durch „Remoteunterstützung“ - Weitere Tools verwenden - Verwenden von „SCOM“ (Überblick) - Tipps und Tricks

Zielgruppen

Dieser Kurs richtet sich an IT-Administratoren, Supporter und Professionals, die Kenntnisse und Fertigkeiten der Administration einer Windows 10 Enterprise Umgebung kennenlernen möchten.

SG-Seminar-Nr.: 5288325

Preis jetzt anfragen

Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service