Websites datenschutzkonform gestalten - Seminar / Kurs von DATAKONTEXT GmbH

Inhalte

Nahezu jeder bietet heutzutage eine Website an. Die DS-GVO nennt zwar eine Vielzahl an abstrakten Pflichten. Diese müssen spezifisch

auf den Online-Bereich übertragen werden. Dabei stellen sich viele Fragen bei der Umsetzung:

  • Wie muss die Datenschutzerklärung aussehen? Wo gehört sie hin?
  • Wie erkenne ich, ob und welche Dienste, z.B. Videos, Social Plugins oder sonstige Dienste von Drittanbietern eingebunden sind?
  • Was ist beim Einsatz von Cookies zu beachten?
  • Wie muss das Opt-Out-Verfahren ausgestaltet sein?
  • Wann wird eine Einwilligung vom Nutzer benötigt?
  • Welche technischen Anforderungen gelten z.B. bei der elektronischen Kommunikation?

 

In dem Seminar werden die datenschutzrechtlichen Anforderungen erläutert und die häufigsten Fragen rund um das Thema Websites beantwortet. Dabei lernen die Teilnehmer nicht nur die wesentlichen Anforderungen für Websites kennen. Auch allgemeine Kenntnisse über die Funktionsweise des Internets und den Aufbau von Websites werden vermittelt. Außerdem werden kostenlose Tools und Prüftechniken eingesetzt. Wer diese Tipps und Tricks kennt, kann ohne Weiteres selbst prüfen, ob Websites die rechtlichenund technischen Anforderungen der DS-GVO erfüllen.

Websites selbstständig prüfen

  • Erste Hilfe durch kostenlose Tools
  • Funktionen/Elemente einer Website erkennen und bewerten

 

Datenschutzbestimmungen gestalten

  • Generatoren und Muster nutzen
  • Einfache und leichte Sprache verwenden
  • Was gehört in eine Datenschutzbestimmung? Was gehört nicht hinein?

 

Einbindung von Tools zur Reichweitenmessung und zum Tracking

  • Cookies, Pixel, Fingerprinting etc. – Trackingverfahren
  • Rechtmäßigkeit der Datenverarbeitung
  • Verhältnis einzelner Akteure untereinander (Auftragsverarbeitung oder gemeinsame Verantwortlichkeit)
  • Anforderungen einer wirksamen Einwilligung
  • Besondere Anforderungen an die Transparenz

 

Betroffenenrechte umsetzen

  • Recht auf Auskunft
  • Recht auf Löschung
  • Recht auf Datenportabilität
  • Recht auf Widerruf/Widerspruch etc.

 

Datensicherheit und technischer Datenschutz

  •  Verschlüsselung
  • Opt-Out-Verfahren richtig implementieren
  • Tools zum Prüfen der Datensicherheit

 

Netto-Unterrichtsstunden: 5,5 h

Vortragsmethode: Vortrag, praktische Übung, Gruppenarbeit, Teilnehmerfragen und –austausch

Am Ende der Veranstaltung wird eine Teilnahmebescheinigung ausgeteilt.

Fortbildungsveranstaltung gem. Art. 38 Abs. 2 DS-GVO/§§ 5, 6, 38 BDSG

Nahezu jeder bietet heutzutage eine Website an. Die DS-GVO nennt zwar eine Vielzahl an abstrakten Pflichten. Diese müssen spezifisch

auf den Online-Bereich übertragen werden. Dabei stellen sich viele ...

Mehr Informationen >>

Lernziele

Es werden Ihnen die datenschutzrechtlichen Anforderungen erläutert und die häufigsten Fragen rund um das Thema Websites beantwortet. Sie erhalten das Handwerkzeug, um selber prüfen zu können, ob Websites die rechtlichen und technischen Anforderungen der DS-GVO erfüllen.

Es werden Ihnen die datenschutzrechtlichen Anforderungen erläutert und die häufigsten Fragen rund um das Thema Websites beantwortet. Sie erhalten das Handwerkzeug, um selber prüfen zu können, ob W ...

Mehr Informationen >>

Zielgruppen

Datenschutzbeauftragte, Webmaster, Administratoren, Verantwortliche für die Pflege von Websites; das Seminar richtet sich insbesondere an alle Nicht- Juristen/Nicht-Informatiker

SG-Seminar-Nr.: 5213142

Preis jetzt anfragen

Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service