Wärmeübertrager - Seminar / Kurs von Haus der Technik e.V.

Basisplanung - Heuristische Regeln - Kostenschätzung

Inhalte

Nach einer Einführung in die Grundlagen der technischen Wärmelehre und einer Herleitung der ähnlichkeitstheoretischen Kennzahlen (z.B. Nu, Re, Pr, d/L) werden die Teilnehmer des Seminars mit den Details der prozesstechnischen Auslegung von Wärmeübertragern mit und ohne Phasenübergang vertraut gemacht. Die Anwendung der vorgestellten Methoden wird anhand detailliert durchgerechneter Beispiele (Excel) demonstriert und durch die Teilnehmer am eigenen Notebook selbständig vertieft. Der Designprozess wird dabei anhand von Checklisten geführt und durch heuristische Regeln ergänzt. Die Schätzung der Investitionsausgaben wird vorgestellt und auf die vorliegende Fragestellung angewandt. Es wird Wert darauf gelegt, Methoden zu vermitteln, die es erlauben, die Berechnungen mit Hilfe  eines Tabellenkalkulationsprogramms durchzuführen, so dass die Nutzung spezieller Softwarepakete nicht erforderlich ist. 

 

Zum Thema

Der effiziente Einsatz von angemessen überdimensionierten Wärmeübertragern ist ein wesentlicher Faktor des wirtschaftlich attraktiven Betriebs von Prozessen der Energie- und Stoffwandlung. Bei der Spezifikation von Wärmeübertragern müssen der Apparatetyp und die Prozessbedingungen so gewählt werden, dass der Betriebspunkt entsprechend den Umgebungs- und Randbedingungen in der Nähe des Optimums liegt. Die optimale Auslegung ergibt sich im Spannungsfeld fixe Kosten (Investitionsausgaben) vs. variable Kosten (Druckverlust, Wartung- und Instandhaltung). Die praxisgerechte Schätzung der Foulingwiderstände und damit  notwendige Überdimensionierung ist der Schlüssel zum wirtschaftlichen Erfolg.

 

Nach einer Einführung in die Grundlagen der technischen Wärmelehre und einer Herleitung der ähnlichkeitstheoretischen Kennzahlen (z.B. Nu, Re, Pr, d/L) werden die Teilnehmer des Seminars mit den Deta ...

Mehr Informationen >>

Lernziele

Zielsetzung

Ziel des Seminars ist ein intensiver Wissens- und Erfahrungstransfer zur Basisplanung von Wärmeübertragen und zur Analyse von Wärmeübertragungsvorgängen. Die Seminarteilnehmer lernen den Stand der Technik zum Thema Wärmeübertragung mit und ohne Phasenübergang kennen. Sie erwerben ein arbeitsfähiges Fachwissen zur prozesstechnischen Dimensionierung von Wärmeübertragern und zur Schätzung der Investitionsausgaben.

 

Zielsetzung

Ziel des Seminars ist ein intensiver Wissens- und Erfahrungstransfer zur Basisplanung von Wärmeübertragen und zur Analyse von Wärmeübertragungsvorgängen. Die Seminarteilnehmer lernen ...

Mehr Informationen >>

Zielgruppen

Teilnehmerkreis Maschinenbauer, Verfahrenstechniker, Chemieingenieure und Technische Chemiker aus allen Bereichen der Industrie, die sich mit Prozessen beschäftigen, bei denen Wärme übertragen wird.

Termine und Orte

SG-Seminar-Nr.: 6217823

Anbieter-Seminar-Nr.: VA22-00672

Termine

  • 20.07.2022 - 22.07.2022

    München, DE

  • 19.07.2023 - 21.07.2023

    München, DE

Seminare mit Termin haben Plätze verfügbar. Rechnung erfolgt durch Veranstalter. Für MwSt. Angabe auf den Termin klicken.

Jetzt buchen ›
Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Veranstaltungsinformation

  • Seminar / Kurs
  • Deutsch
    • Teilnahmebestätigung
  • 24 h
  •  
  • Anbieterbewertung (461)

Ihre Vorteile mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service