Value Engineering: Produkt- und Prozesskosten methodisch und effizient senken - Seminar / Kurs von VDI Fortbildungszentrum

So gelingt die wirtschaftliche Optimierung in Bauteilentwicklung und Bauteilherstellung

Inhalte

Value Engineering: Produkt- und Prozesskosten methodisch und effizient senken So gelingt die wirtschaftliche Optimierung in Bauteilentwicklung und Bauteilherstellung

Kostengünstige Produkte, ein Ziel für jedes Unternehmen - doch wie kommt man dazu? Die Frage stellt sich in jedem produzierenden Unternehmen. Bei der Betrachtung der Kosten wird in vielen Fällen entweder das Produkt und dessen Einzelteile für sich betrachtet oder auf der anderen Seite der Entwicklungs- und Herstellungsprozess. Diese beiden Betrachtungsweisen sind für sich allemal richtig, doch bietet nur die ganzheitliche Betrachtung deutliche Vorteile. Begriffe wie Cost- oder Value-Engineering werden aktuell bereits intensiv diskutiert. Ebenso hat das Thema Lean Management in vielen Unternehmen einen hohen Stellenwert bekommen. Beide Themengebiete sind für sich bereits sehr komplex und umfangreich. Folglich schreckt es oftmals ab, diese Themen vor dem Hintergrund schwieriger und bereichsübergreifender Aufgabenstellungen ganzheitlich zu betrachten. Doch erst diese vollumfängliche und durchgängige Betrachtung und die Synergie aus beiden Themengebieten liefern den gewünschten Erfolg. Unsere Aufgabe ist es, diese Betrachtung auf ein praxisnahes und durchgängiges Niveau zu bringen, um den individuellen Anforderungen jedes einzelnen gerecht zu werden.

Seminarinhalt auf einen Blick
  • Nutzen von Synergieeffekten des Value Engineerings und des Lean Management
  • Ganzheitliche Betrachtung entlang des Produkt-Entstehungsprozesses
  • Methodenwissen aktualisieren und erweitern
  • Veranschaulichung anhand von Praxisbeispielen
  • Erkennen individuell sinnvoller Methoden im alltäglichen Betriebsumfeld
  • Innovative Einsparmöglichkeiten durch softwarebasierte Tools State of the Art
  • Schwachstellen des herkömmlichen Kostenmanagements aufzeigen und beseitigen
  • Verschwendungsbewusstsein schärfen
  • Erkennen der Ansatzpunkte für Produkt- und Prozesskostenoptimierung

Ihr Nutzen
  • Sie erfahren, wie Potenziale zur Kostensenkung schnell anhand des konstruktiven Aufbaus der Bauteile erkannt werden.
  • Sie lernen Methoden zum Einstieg in die Themen Lean Management und Value Engineering kennen. Daneben erhalten Sie einen Überblick über aktuelle Tools zum Value Engineering.
  • Sie erleben im Seminar wie Synergieeffekte aus dem Pool an Methoden entlang des Produkt-Entstehungsprozesses zu erkennen sind.
  • Mit dem Erarbeiten von Lösungen anhand individueller Beispiele wird für Sie die praktische Umsetzung des vermittelten Wissens im eigenen Unternehmen einfach und rasch möglich.
  • Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit durch nachhaltige Senkung der Produkt- und Prozesskosten.

Zielgruppen Fach- und Führungskräfte aus Angebotswesen, technischem Vertrieb, Projektierung, Konstruktion und Entwicklung, Arbeitsvorbereitung, Fertigung und Montage.

Seminarprogramm
  • Einführung in die Thematik
  • Historische Hintergründe
  • Zusammensetzung der Bauteilkosten - Wie entstehen Bauteilkosten
  • Phasen des Produktentstehungsprozesses - Produktlebenszyklus
  • Praxisbeispiel: Phasen des Produktentstehungsprozesses
  • Innovative Kostenermittlung

Im Seminarpreis enthalten
  • Seminarunterlagen
  • Teilnahmezertifikat
  • Verpflegung (Mittagessen, auch vegetarisch - diverse Pausensnacks und Kuchen - Getränke: Kaltgetränke, Kaffee, verschiedene Teesorten)

Ihre Referenten Matthias Miesbeck, Dipl.-Ing. (FH) Ausgebildeter und zertifizierter Lean Trainer, Projektmanager Lean, Maschinen- und Anlagenmanagement, Fabrikplanung, Planung von Montagelinien und Layouts Alexander Wanner Zertifizierter Wertanalytiker VDI, Werkzeugmacher und Maschinenbautechniker, Entwicklung und Konstruktion im Sondermaschinen- und Werkzeugbau, Fertigungsverfahren in Theorie und Praxis

Lernziele

Nutzen von Synergieeffekten des Value Engineerings und des Lean Management - Ganzheitliche Betrachtung entlang des Produkt-Entstehungsprozesses - Methodenwissen aktualisieren und erweitern - Veranschaulichung anhand von Praxisbeispielen - Erkennen individuell sinnvoller Methoden im alltäglichen Betriebsumfeld - Innovative Einsparmöglichkeiten durch softwarebasierte Tools State of the Art

Zielgruppen

Zielgruppen Fach- und Führungskräfte aus Angebotswesen, technischem Vertrieb, Projektierung, Konstruktion und Entwicklung, Arbeitsvorbereitung, Fertigung und Montage.

SG-Seminar-Nr.: 5318289

Anbieter-Seminar-Nr.: 30414

Preis jetzt anfragen

Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service