Umsatzsteuer Spezial – Sonderfälle der Lieferung in der EU und dem Drittland - Seminar / Kurs von WSH Wirtschaftsseminare Hoven GmbH

Reihengeschäfte, Dreiecksgeschäfte, Verbringen und Lagergeschäfte im Umsatzsteuerrecht

Inhalte

Reihengeschäfte• Grundsätze des Reihengeschäfts• Gesetzliche Grundlagen• Ortsbestimmungen - Zuordnung der Warenbewegung• Rechtsfolgen, u.a. Registrierungspflichten im Ausland und wie man Registrierungen im Ausland vermeiden kann

Reihengeschäfte mit Drittlandsbezug

Reihengeschäfte innerhalb der EUReihengeschäfte aus der Sicht des EuGH• Das EuGH-Urteil „EMAG“• Das EuGH – Urteil „Euro Tyre Holding BV“

Reihengeschäfte nach deutscher Sicht• Die Regelungen im Umsatzsteuer-Anwendungserlass

Innergemeinschaftliche Dreiecksgeschäfte• Sonderfall des EU-Reihengeschäfts• Ersparte Registrierung als Zwischenhändler• Voraussetzungen nach § 25b UStG• Rechtsfolgen und Rechnungslegungspflichten

Unternehmensinternes Verbringen• Liefer- und Erwerbsfiktionen• Warenbewegung aus dem Drittland ins Inland mit Einfuhrbesteuerungin Niederlande oder Belgien• Kein Verbringen bei ship-to-hold-Klausel

Aktuelles aus Rechtsprechung und Verwaltung

Lagergeschäfte• Auslieferungslager- Notwendigkeit der Registrierung im Ausland• Konsignationslager in Deutschland und im EU-Ausland- Vereinfachungsregelungen in einigen EU-Mitgliedstaaten- Notwendigkeit der Registrierung bei fehlender Vereinfachungsregelung

Alle Inhalte werden mit vielen Fallbeispielen dargestellt.

Lernziele

Grenzüberschreitende Geschäftsvorfälle in der EU und ins Drittland mit Lieferungenmehrerer Unternehmer in der Reihe oder mit Warenlagergeschäften im Ausland gehören zwischenzeitlich in vielen Unternehmen zum Tagesgeschäft.

Gleichzeitig nehmen jedoch die umsatzsteuerrechtlichen Fragestellungen nach der zutreffenden Besteuerung und dem Handling im In- und Ausland und der richtigenRechnungslegung zu.

Leider führen Fehler bei grenzüberschreitenden Sachverhalten zu hohen Steuernachforderungen.

Oftmals wird viel zu spät bemerkt, dass Registrierungen im anderen Staat erforderlich sind. Dadurch können Buß – und Strafgelder anfallen undzusätzlich müssen Rechnungen mit viel Arbeitsaufwand korrigiert werden.

Dieses Seminar wird Ihnen helfen, komplexe grenzüberschreitende Sachverhalteauch in schwierigen Praxisfällen, wie bei Reihengeschäften, sicher zu behandeln undeine Registrierung im Ausland möglichst zu vermeiden.

Es werden intensiv die Fallgestaltungen der Reihen- und Dreiecksgeschäftenbesprochen. Ausführliche Seminarunterlagen mit Lösungen zu vielen denkbarenFallgestaltungen im Bereich von Reihengeschäften, Dreiecksgeschäften undLagergeschäften helfen Ihnen sicher mit diesen komplizierten Themen in der Praxisumzugehen.

Diese Veranstaltung ist als Ergänzgung und Vertiefung zum Seminar „Praxis derUmsatzsteuer – Teil II“ gedacht und sollte nur mit guten Grundkenntnissen in derUmsatzsteuer besucht werden.

Viele Fallbeispiele werden Ihnen helfen, die komplexe Materie praktisch umzusetzen.

Zielgruppen

Mitarbeiter/innen und Leiter aus dem Rechnungswesen bzw. der Steuerabteilung, die systematisch Kenntnisse zu Spezialfällen der Lieferung im Umsatzsteuerrecht vertiefen und aktualisieren möchten.

SG-Seminar-Nr.: 1394833

Preis jetzt anfragen

Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service