UDI - Unique Device Identification für Medizinprodukte - Seminar / Kurs von Vogel Akademie

Inhalte

Die Verordnung über Medizinprodukte ist am 05. Mai 2017 im Europäischen Amtsblatt veröffentlich worden und am 26. Mai 2017 in Kraft getreten. Mit dieser Verordnung wird nun auch in der EU die Einführung und Umsetzung der eindeutigen Kennzeichnung (UDI Unique Device Identification) von Medizinprodukten verpflichtend. Für die Einführung und Umsetzung greift die Verordnung auf einen risikobasierten Ansatz zu, d.h. die Produkte der Risikoklasse III zuerst und die Produkte der Klasse I zuletzt. Das UDI System besteht aus einer eindeutigen Kennzeichnung des Produktes, den Verpackungsebenen und den dazugehörigen Datenbankeinträgen. Über dieses System wird die Rückverfolgbarkeit und die Identifizierung der Produkte deutlich erhöht, was letztendlich dazu dient, eine bessere Transparenz auf dem Markt und eine schnellere Abwicklung von korrektiven Maßnahmen / Rückrufen einschließlich der behördlichen Meldungen zu gewährleisten. Der Hauptfokus liegt auf der Verbesserung der Patientensicherheit. Die UDI Anforderungen sind nun ein wichtiger Bestandteil bei der Konformitätsbewertung zur Erlangung der CE Kennzeichnung. Erfahrungen bei der Umsetzung der UDI Anforderungen aus den USA zeigen, dass derartige Projekte zu Beginn unterschätzt werden, deshalb nutzen Sie die Chance, sich mit dem Seminar auf die zukünftigen Anforderungen vorzubereiten, um diese dann mit einem interdisziplinären Projektteam im Unternehmen umzusetzen.
  • Nach dem Seminar verstehen Sie die Anforderungen an UDI,
  • Sie haben einen Leitfaden zur Umsetzung der regulatorischen Anforderungen an der Hand,
  • Sie kennen Ansätze zur Integration im Unternehmen,
  • Sie kennen Erfahrungsberichte aus verschiedenen Projekten und
  • Sie erkennen Stolpersteine und wissen, wie Sie diese im eigenen Projekt vermeiden können.
Einführung in die UDI Anforderungen
  • Ursprünge: GHTF/IMDRF UDI-Empfehlungen
  • Überblick Anforderungen der FDA: Unique Device Identification System - Final Rule
  • Zwischenschritte EU: Empfehlung der EU Kommission
  • Anforderungen der Medizinprodukteverordnung 2017/745 (MDR)
Details zu UDI
  • Was ist UDI?
  • Welche Standards gibt es?
  • Was gehört zum UDI-System
  • Welche Datenträger bieten sich an?
  • Welche Informationen werden verschlüsselt?
  • Erforderliche Datenbanksysteme
  • Regulatorische Anforderungen herausarbeiten
Umsetzung
  • Umsetzungskonzepte für Medizinprodukte
  • Umsetzungszeiträume
  • Interdisziplinäres Team
  • Integration in bestehende Prozesse
  • Erfahrungen aus bisherigen Projekten
  • Stolpersteine: Worauf ist zu achten.
Weitere Fragen und Diskussion

Lernziele

Mit der neuen Medical Device Regulation wird auch in der EU die eindeutige Kennzeichnung (UDI) von Medizinprodukten Pflicht. Das Seminar bereitet auf zukünftige Anforderungen vor!

Zielgruppen

Business Development, Entwicklungsingenieure, Geschäftsführer, Leiter Entwicklung, Leiter Qualitätsmanagement, Mitarbeiter Entwicklung, Mitarbeiter Qualitätsmanagement

Termine und Orte

Datum Uhrzeit Dauer Preis
Stuttgart, DE
04.11.2021 09:00 - 17:00 Uhr 8 h Jetzt buchen ›

SG-Seminar-Nr.: 5942632

Termine

  • 04.11.2021

    Stuttgart, DE

Seminare mit Termin haben Plätze verfügbar. Rechnung erfolgt durch Veranstalter. Für MwSt. Angabe auf den Termin klicken.

Jetzt buchen ›
Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service
Datum Uhrzeit Dauer Preis
Stuttgart, DE
04.11.2021 09:00 - 17:00 Uhr 8 h Jetzt buchen ›