Transporte von gefährlichen Abfällen - Seminar / Kurs von BEW GmbH - Das Bildungszentrum für die Ver- und Entsorgungswirtschaft gGmbH

Gefahrgutrechtliche Regelungen und weitere Vorgaben (u.a. Gefahrstoff- und Straßenverkehrsrecht) für Erzeuger, Beförderer und Entsorger von Abfällen

Inhalte

Bei Transporten von gefährlichen Abfällen im öffentlichen Verkehrsraum können die Risiken besonders hoch sein, so dass vergleichsweise strenge Sicherheitsvorschriften gelten. Bereits leichte Verstöße können erhebliche Strafen und unabsehbare Haftungsansprüche zur Folge haben.

Das Tagesseminar stellt ausführlich die wichtigsten Vorschriften vor, die
  • beim Verpacken von Abfällen
  • bei der Bereitstellung zur Abholung von Abfällen
  • beim Verladen von Abfällen
  • beim Versenden von Abfällen
  • beim Befördern von Abfällen auf öffentlichen
  • Straßen und Wegen
  • beim Empfang von Abfällen

unbedingt zu beachten sind. Insofern ist die Veranstaltung für Erzeuger, Beförderer und Entsorger von Abfällen gleichermaßen von großem Interesse.

Während der Veranstaltung wird ausführlich besprochen, wie die Gefährlichkeit von Abfällen zu ermitteln ist und welche Vorschriften in Abhängigkeit von dem Gefährdungspotenzial zu beachten sind. Im Mittel- punkt steht dabei immer wieder die Frage, wie die einzelnen Vorschriften rechtssicher und wirtschaftlich vernünftig umgesetzt werden können.

Intensiv wird innerhalb des Seminars auch die Fragestellung behandelt, welche an Abfalltransporten beteiligte Personen welche Aufgaben und Pflichten zu erfüllen haben.

Lernziele

  • Die Beurteilung von Abfällen nach ihren Gefahren
    • Welche Gefahren können von Abfällen ausgehen? Wie können Abfälle reagieren? Was kann passieren? Welche Unfälle und Schäden gab es bereits? Was sind gefährliche Abfälle?
    • Welche gefährlichen Abfälle sind Gefahrgut?
  • Die praktische Vorgehensweise bei der Klassifizierung von gefährlichen Abfällen nach dem Gefahrgutrecht
    • durch Recherche von Gefährlichkeitsmerkmalen und Sicherheitsdaten
    • anhand von Sicherheitsdatenblättern
    • anhand von Probenahmen und chemischen Analysen
  • Die Anwendung gefahrgutrechtlicher Regelungen
    • Auswahl zugelassener Transportbehälter
    • Kennzeichnungen der Abfälle
    • Begleitpapiere („Alles klar im Begleitschein?“)
    • Ausnahmevorschriften („Bleibt alles beim Alten?“)
  • Die Berücksichtigung weiterer Rechtsvorschriften
    • Begleitende Kennzeichnung nach dem Gefahrstoffrecht/Anwendung der TRGS 201
    • Wassergefährdungsklassen
  • Der Versand von Proben gefährlicher Abfälle („Ab geht die Post?“)
    • Welche Vorschriften sind zu beachten?
    • ADR Kapitel 1.10 („Vorschriften für die Sicherung in der Entsorgung? Ja oder nein?“)
  • Die Ladungssicherung (VDI Richtlinie 2700 ff., CTU) Die Verantwortlichkeiten
    • Wer hat beim Transport gefährlicher Abfälle welche Aufgaben und Pflichten?
  • Die Folgen bei Verstößen gegen geltende Vorschriften
    • Ordnungswidrigkeiten Strafverfahren Schadensersatzansprüche
    • Wegfall von Versicherungsleistungen

Zielgruppen

Erzeuger, Beförderer und Entsorger von Abfällen

Termine und Orte

Datum Uhrzeit Dauer Preis
Duisburg, DE
24.09.2020 09:00 - 17:00 Uhr 8 h Jetzt buchen ›

SG-Seminar-Nr.: 5474927

Termine

  • 24.09.2020

    Duisburg, DE

Preise inkl. MwSt. Es können Gebühren anfallen. Für eine exakte Preisauskunft wählen Sie bitte einen Termin aus.

Jetzt buchen ›
Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service
Datum Uhrzeit Dauer Preis
Duisburg, DE
24.09.2020 09:00 - 17:00 Uhr 8 h Jetzt buchen ›