Toleranzmanagement: Maß-, Form- und Lagetolerierung nach ISO und ASME - Seminar / Kurs von Haus der Technik e.V.

Inhalte

Das 3-tägige Seminar des Haus der Technik e.V. zeigt, wie funktions-, fertigungs-, prüf- und normgerecht zu tolerieren ist. Dabei wird erklärt, wie toleriert werden kann, so dass die Zeichnung bzw. das CAD-Modell sowohl im ISO- als auch im ASME-Bereich (USA) ohne Mißverständnisse verwendet werden kann. Dieses Seminar zeigt den Stand der Technik und Normung. Es ist eine Erweiterung des Seminars "Maß-, Form- und Lagetolerierung: Erläuterung der neuen Normen" und behandelt auch die Tolerierung von Schweiß-, Guß- und Schmiedeteilen. Die neuen, teilweise sehr umfangreichen und schwer verständlichen Normen - ISO 1101 : 2017 Maß-, Form- und Lagetolerierung, Grundlagen - ISO 1660 : 2017 Profiltolerierung - ISO 5458 : 2017 Tolerierung von Element-Gruppen (Lochgruppen etc.) - ISO 5459 : 2018 Bezüge und Bezugssysteme - ISO 20170 : 2017 Maß-, Form- und Lagetolerierung, Zerlegung von Meßergebnissen für die Fertigungssteuerung - ISO 8062-4 : 2017 Allgemeintoleranzen für Gußteile werden leicht verständlich erläutert. Es wird erklärt, welche Probleme mit den alten Allgemeintoleranzen nach ISO 2768, ISO 8062-3 und ISO 13920 bestehen, wie bei bei Wiederverwendung alter Zeichnungen vorzugehen ist und wie heute mit Profiltoleranzen als Allgemeintoleranzen nach dem Stand der Technik vollständig und richtig toleriert werden kann.   Zum Thema Outsourcing und Globalisierung erfordern vollständige und richtige Tolerierung der Werkstücke. ± Toleranzen sind dann nur noch für Größenmaße (Durchmesser und Breiten) zulässig. Für Nicht-Größenmaße (Mittenabstände, Stufen, Konturen) sind Positionstoleranzen mit der Maximum-Material-Bedingung oder Profiltoleranzen anzuwenden. Allgemeintoleranzen nach ISO 2768 und nach ISO 8062-4 sind nicht mehr Stand der Technik. Siehe ISO 14405-2.  Wenn Zeichnungen in USA als auch in ISO-Ländern angewendet werden sollen, sollten sie sowohl den ISO-Normen als auch der amerikanischen Norm ASME Y14.5 genügen. Eine dazu passende Tolerierungsmethode wird in dem Seminar gezeigt. Die Unterschiede zwischen beiden Tolerierungssystemen werden beschrieben.Zielsetzung Das Seminar vermittelt einen vollständigen Überblick über die Bemaßung und Tolerierung nach ISO und ASME nach dem derzeitigen Stand der Technik. 

Termine und Orte

Datum Preis
Essen, DE
09.12.2020 - 11.12.2020 Jetzt buchen ›
19.04.2021 - 21.04.2021 Jetzt buchen ›
08.12.2021 - 10.12.2021 Jetzt buchen ›

SG-Seminar-Nr.: 5262043

Termine

  • 09.12.2020 - 11.12.2020

    Essen, DE

  • 19.04.2021 - 21.04.2021

    Essen, DE

  • 08.12.2021 - 10.12.2021

    Essen, DE

Preise inkl. MwSt. Es können Gebühren anfallen. Für eine exakte Preisauskunft wählen Sie bitte einen Termin aus.

Jetzt buchen ›
Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service
Datum Preis
Essen, DE
09.12.2020 - 11.12.2020 Jetzt buchen ›
19.04.2021 - 21.04.2021 Jetzt buchen ›
08.12.2021 - 10.12.2021 Jetzt buchen ›