Thementag "Systematische Einführung in das Vergaberecht für die Beschaffung von Bauleistungen" - Seminar / Kurs von Reguvis Fachmedien GmbH

Inhalte

Termin: 21.11.2018 von 9.30 – 17.00 Uhr, Köln  Ihr Plus: jeder Teilnehmer erhält den Titel "Die Vergabe öffentlicher Aufträge" Teilnahmegebühr: 499,-€ zzgl. MwSt/Teilnehmer* 

Systematische Einführung in das  Vergaberecht für die Beschaffung von Bauleistungen: Die Vergabe von Bauleistungen durch die öffentliche Hand ist durch die Vergaberechtsreform des letzten Jahres nicht einfacher geworden. Im Rahmen eines Bauvergabeverfahrens müssen Auftraggeber und Bieter Bestimmungen aus verschiedenen Regelwerken berücksichtigen. Darüber hinaus hat sich die Anzahl der relevanten Normen verdoppelt. Viele sind ohnehin nur bei Kenntnis der dazu ergangenen Rechtsprechung verständlich.

*10% Rabatt bei  gleichzeitiger Anmeldung von mehreren Teilnehmern

Thementag

In dem Seminar wird auf der Grundlage des neuen Vergaberechts das Vergabeverfahren zur Beschaffung von Bauleistungen chronologisch dargestellt und anhand von anschaulichen Beispielen erklärt. Dies betrifft sowohl Verfahren, deren Auftragswerte oberhalb der Schwellenwerte liegen, als auch die Vergabe von kleineren Bauaufträgen unterhalb der Schwellenwerte. Hierbei wird nicht nur erläutert und exemplarisch dargestellt, wie man ein Vergabeverfahren rechtssicher und praktikabel konzipiert. Vielmehr soll auch die praktische Durchführung eines solchen Verfahrens von den ersten Beschaffungsüberlegungen bis zur erfolgreichen Zuschlagserteilung erörtert und gemeinsam mit den Teilnehmern erarbeitet werden.

Besondere Problempunkte, wie z.B. der richtige Umgang mit Bieterfragen oder Rügen sowie die Anpassung von laufenden Vergabeverfahren an geänderte Situationen (z.B. bei Fehlern im Leistungsverzeichnis oder verändertem Beschaffungsbedarf), werden eingehend erläutert.

In dem Seminar wird auf der Grundlage des neuen Vergaberechts das Vergabeverfahren zur Beschaffung von Bauleistungen chronologisch dargestellt und anhand von anschaulichen Beispielen erklärt.

Die Thementage: praktische Schwerpunktveranstaltungen mit Workshop-Charakter durch einen besonders kleinen Teilnehmerkreis. An jedem Thementag wird das spezielle Thema der Veranstaltung von A-Z und mit besonderem Fokus auf den Vergabe-Alltag dargestellt. Dabei freuen sich alle Referenten über eine rege Teilnahme mit vielen Fragen und Beispielen!

Lernziele

Programm

Von der Bedarfsermittlung bis zur Bekanntmachung - Wie bereite ich eine Bauvergabe vor?

  • Wie bestimme ich die Leistungen richtig (Abgrenzung zur Baukonzession und zur Liefer- und Dienstleistung)?
  • Wie führe ich von Beginn an eine ordnungsgemäße Vergabeakte (Dokumentationspflichten)
  • Elektronische Vergabe - Wie weit geht die Pflicht zur papierlosen Vergabe?
  • Leistungsbeschreibung erstellen (Funktionale Ausschreibung oder mit Leistungsverzeichnis oder beides?)
  • Muss man die Leistung in verschiedene Lose einteilen und wie wähle ich einen richtigen Loszuschnitt?
  • Grundsatz der Produktneutralität - Unter welchen Bedingungen kann ich Vorgaben bei Herstellern und Produkten machen?
  • Überlegungen zum Bauvertrag - Welche besonderen vertraglichen Regelungen sind sinnvoll?
  • Die Wahl der richtigen Verfahrensart (Vor- und Nachteile der verschiedenen Vergabearten)
  • Wie wähle ich Eignungs- und Zuschlagskriterien zutreffend aus? Welche Kriterien sind sinnvoll und praktikabel?
  • Welche Fristen und Termine sind beachten?
  • Wie mache ich das Vergabeverfahren ordnungsgemäß bekannt?

Das laufende Vergabeverfahren - Wie führe ich das Verfahren erfolgreich durch?

  • Der Teilnahmewettbewerb - Wie ermittle ich die geeigneten Bieter?
  • Die Angebotsphase - Wie gehe ich mit möglichen Bieterfragen und Rügen um?
  • Der Submissionstermin und die Angebotsprüfung
  • Nachfordern von Unterlagen
  • Wie werte ich die Angebote anhand der Zuschlagskriterien und einer Wertungsmatrix?
  • Angebotsverhandlungen durchführen
  • Zuschlagserteilung / Aufhebung des Vergabeverfahrens

Das Vergabenachprüfungsverfahren

  • Grundzüge des Nachprüfungsverfahrens
  • Welche Risiken bestehen im Falle einer Nachprüfung (Kosten, Verzögerungen)?

Das Seminar soll im Dialog mit den Teilnehmern durchgeführt werden. So werden Teilnehmerfragen unmittelbar im Zusammenhang mit den Sachthemen erörtert.

SG-Seminar-Nr.: 4875930

Preis jetzt anfragen

Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service