Stromspeicher im aktuellen Energierecht - online in Berlin - Seminar / Kurs von BDEW Akademie

Sollte die COVID-19 Situation diese Präsenzveranstaltung verhindern, werden wir diese Veranstaltung als Online-Seminar durchführen. Wir werden Sie in diesem Fall rechtzeitig darüber informieren.

Inhalte

In diesem Seminar erhalten Sie praktische Umsetzungshinweise zu den rechtlichen Rahmenbedingungen beim Einsatz von Stromspeichern.

5 gute Gründe, dieses Seminar zu besuchen

› Sie werden über die aktuellen Rechtsänderungen für Stromspeicher informiert › Sie erhalten praktische Beispiele zum profitablen Einsatz › Sie erfahren, wie Speicher in Quartierslösungen eingebunden werden können › Wir informieren Sie, welche Netzentgelte beim Einsatz von Stromspeichern fällig werden › Nutzen Sie das Seminar, um eine grundlegende Bestandaufnahme von Stromspeichern durchzuführen und die vorgeschriebenen Anforderungen zu erfüllen

Referent

  • Dr. Florian Brahms BRAHMS NEBEL Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB

Programm

Donnerstag, 02. Dezember 2021

8.30 Uhr Begrüßungskaffee

9.00 Uhr Seminarbeginn und Vorstellung

9.15 Uhr

Einbettung von Stromspeichern im Energierecht › Allgemeiner Rechtsrahmen für Stromspeicher › Stromspeicher als Letztverbraucher („Gretchenfrage“) › Einfluss des europäischen Rechtsrahmens (Netzkodizes und Winterpaket) › Anwendungsgebiete für Netzbetreiber (Unbundling/ARegV)

10.15 Uhr

Anforderungen an Stromspeicher im EnWG › Netzanschluss und technische Anforderungen (§ 49 EnWG) › Einbindung ins Netz, Kundenanlage oder geschlossenes Verteilernetz › Netzanschlussverträge mit den Netzbetreibern

11.00 Uhr Kaffeepause

11.15 Uhr

Speicher im Regelungsgefüge des EEG 2017 › Umsetzung für Mieterstromlösungen › Stromspeicher zur Eigenversorgung oder Direktversorger › Anforderungen des § 61l EEG für die Befreiung von der EEG-Umlage › Messkonzepte zur Erfassung der Strommengen

12.30 Uhr Mittagessen

13.30 Uhr

Netzentgelte und Sondernutzung › Netzentgeltbefreiung nach § 118 Abs. 6 EnWG › Individuelle Netzentgelte nach § 19 StromNEV › Vermiedene Netzentgelte nach § 18 StromNEV

14.15 Uhr

Strompreisbestandteile bei Strombezug aus dem Netz › Konzessionsabgaben › KWKG-Umlage nach § 26b KWKG › Offshore-Haftungsumlage, Umlage nach § 19 Abs. 2 › StromNEV und § 18 AbLaV › Entstehung und Anfall der Stromsteuer

15.00 Uhr Kaffeepause

15.15 Uhr

Vermarktung des Stromes/der Kapazität mit Anwendungsbeispielen › Allgemeine Anforderungen an die Lieferung von Strom › Bereitstellung von Regelenergie (Märkte und Produkte) › Anforderungen an die PRL (Präqualifikation von Stromspeichern) › Eigen- und Direktversorgungsmodelle (bspw. Hausspeicher) › Einbindung von Speichern in Quartierslösungen/Wohnungswirtschaft › Sektorenkopplung mit Stromspeichern › Stromspeicher für die Infrastruktur von Elektromobilität

16.30 Uhr Fragen und Abschlussdiskussion

17.00 Uhr Ende des Seminars

Lernziele

Stromspeicher nehmen im zukünftigen Strommarkt eine wichtige Rolle ein. Daher möchte auch der Gesetzgeber den weiteren Ausbau von Stromspeichern aus unterschiedlichen Motiven vorantreiben. Bisher jedoch sind die für Speicherbetrieb und -errichtung einschlägigen Regelungen im Energiewirtschaftsrecht nicht systematisch eingebettet.

Das Ganztagsseminar widmet sich allen derzeitigen rechtlichen Rahmenbedingungen, die für die Errichtung, Projektierung und den Betrieb von Stromspeichern erforderlich sind. Unter Einbeziehung aktueller Fallbeispiele aus der Beratungspraxis werden Energieversorgern, Herstellern, Projektierern, Speicher- und Netzbetreibern sowie Investoren die energiewirtschaftsrechtlichen Anforderungen (EnWG, StromNEV, EEG, KWKG, ARegV) umfassend mit Praxisbezug dargestellt.

Die Konzepte für Stromspeicher sind vielfältig. Sie erstrecken sich von rein netzgekoppelter Fahrweise bspw. zur Erbringung von Primärenergieregelleistung (PRL) über Multi-Use-Konzepte bis hin zur Eigenversorgung mit Strom aus Hausspeichern. In diesen Konzepten ist jeweils Folgendes zu beleuchten: die technischen Anschlussbedingungen Strompreisbestandteile für den Strombezug bzw. die Eigenversorgung Messung der jeweiligen Strommengen die neuen Einflüsse über die Netzkodizes.

Zielgruppen

Fach- und Führungskräfte von Energieversorgungsunternehmen aus den Bereichen: › Erneuerbare Energien und Energiedienstleistungen › Recht › Netzplanung und -vertrieb sowie Anschlussmanagement › Projektierung, Herstellung und Betrieb von Energieanlagen

SG-Seminar-Nr.: 5855034

Termin

02.12.2021

Mercure Hotel MOA Berlin
Stephanstr. 41
10559 Berlin

Günstige Preise

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Jetzt anfragen
Seminar merken ›

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service