Stromerzeugungs- und Kraft-Wärme-Kopplungsanlagenbetreiber und ein Update für Unternehmen des Produzierenden Gewerbes - Modul a - Seminar / Kurs von ZAK Zoll- und Außenwirtschafts- Kolleg GmbH

Inhalte

Alle gesetzlichen Grundlagen über die Energiesteuerentlastung für KWK-Anlagen und die Stromsteuerbefreiung für stromerzeugende Anlagen (KWK, Windkraft, Photovoltaik u.a.) mit Schwerpunkt auf die neuen Bedingungen (z. B. Hocheffizienz, Abschreibung).

Themenübersicht Modul a:

Erklärung der Begriffe Anlage, Stromerzeugungseinheit, KWK-Einheit, unmittelbar verbundene Einheiten, virtuelle Einheiten, gemischte Einheiten, Anlagen größer oder bis zu zwei Megawatt, Dampfturbinen, Gasturbinen, Kleinanlagen, Verbrennungsmotoren, Stirlingmotoren, Windkraft-, Biogas-, Photovoltaikanlagen u.a.

Neue Voraussetzungen und Verfahren für die Steuerentlastung der Kraft-Wärme-Kopplung

- §§ 53, 53a, 53b EnergieStG

  • Dauer der Entlastung nach § 53a EnergieStG (Abschreibung)
  • Wann ist eine Anlage hocheffizient?
  • Wie lange gilt der Hocheffizienznachweis? Was dann?
  • Bewertung von Ersatz / Erweiterung einer Anlage
  • Welcher dieser vielen Vordrucke und Zusatzblätter ist der richtige?
  • Welche KWK-Einheiten und /oder Stromerzeugungseinheiten muss ich in einem Antrag zusammenfassen und welche nicht? Ist die Anlage dann immer noch hoch effizient?
  • Wann muss eine Nutzungsgradberechnung vorgelegt werden?
  • Was muss bei der Berechnung der vergütungsfähigen Einsatzstoffe beachtet werden?

Voraussetzungen für die Stromsteuerbefreiung nach § 9 Absatz 1 StromSt

  • steuerfreie Entnahme von Strom aus einem .grünem. Netz oder lieber doch im räumlichen Zusammenhang? Wo sind die Unterschiede?
  • Kann neben dem EEG- oder KWK-Zuschlag die Stromsteuerbefreiung gewährt werden?
  • Strom zur Stromerzeugung; steuerfrei oder nachträgliche vollständige Entlastung?
  • Erzeugung von Strom aus Anlagen bis zu zwei Megawattstunden Nennleistung
  • Entnahme/Leisten von steuerfreiem Strom im räumlichen Zusammenhang

Lernziele

Sie bringen Ihr bisheriges Wissen auf den neuesten Stand, damit Sie bereits im Vorfeld keine schwerwiegenden Fehler egehen, die nicht mehr oder schwierig zu heilen sind.

Der Kurs ist als Fortbildungsseminar zu verstehen. Sie erhalten als Seminarunterlage ein umfangreiches Skript, in dem bei jedem Thema die aktuellen Vordrucke eingebunden sind und zusätzliche alle zu diesem Seminar erforderlichen Gesetze und Verordnungen.

Zielgruppen

Sie sind als Sachbearbeiter(in) für die

  • Bearbeitung und Beantragung der Steuerentlastung nach den §§ 53, 53a, 53b Abs. 1 oder Abs. 4 Energiesteuergesetz (KWK) zuständig oder möchten sich über die Steuerbefreiungsvorschriften nach § 9 Abs. 1 Nummer 1 bis 3 StromStG informieren

oder

  • Anträge auf Strom- und Energiesteuerentlastung in einem Unternehmen des Produzierenden Gewerbes zuständig.

 

Dann ist dieses Spezialseminar genau richtig für Sie!

 

Voraussetzungen: Sie sollten bereits über Grundlagenkenntnisse verfügen.

SG-Seminar-Nr.: 1623618

Preis jetzt anfragen

Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service