Störungsbedingte Stoff- und Energiefreisetzungen - Seminar / Kurs von DECHEMA-Forschungsinstitut

Anerkannt als Fortbildungstag für Störfallbeauftragte im Sinne der 5. BImSchV

Inhalte

Ermittlung und Beschreibung von Störungsszenarien

  • Anwendungsbereiche für Auswirkungsbetrachtungen
  • Festlegung plausibler Szenarien auf der Grundlage verfügbarer Informationen
  • Aufbereitung und Darstellung der Ergebnisse
  • Erwartungen an eine Störfallauswirkungsbetrachtung

Ermittlung von Freisetzungsflächen

  • Einflussfaktoren, Leck-vor-Bruch-Kriterium
  • Methoden zur Ermittlung von Leckflächen
  • Rechtliche Anforderungen

Massenströme bei Stofffreisetzungen unter Druck

  • Massenströme aus Lecks
  • Massenströme aus Notentspannungseinrichtungen
  • Besonderheiten bei Zweiphasenströmungen

Massenströme aus Sprays und Lachen

  • Spray-Modelle
  • Lachenverdunstung und -verdampfung

Explosionen

  • Gaswolkenexplosion
  • Beurteilung von Explosionsauswirkungen
  • Sonderfälle: Behälterbersten, BLEVE, Feuerball

Massen- und Wärmeströme bei Bränden

  • Quellterme und Schlüsselgrößen
  • Brennstoffmassenstrom und Wärmeströme
  • Wärmestrahlung und Beurteilung ihrer Wirkung
  • Verbrennungsformen und Brandverlauf bei Feststoffbränden
  • Brandproduktbildung

Ausbreitung von Freistrahlen

  • Ausbreitung in ungestörten Strömungen
  • gestörte Strömungen mit Hindernissen

Ausbreitung von Gasen in der Atmosphäre: Modelle der Richtlinie VDI 3783

  • Ausbreitung dichteneutraler und leichter Gase
  • Ausbreitung schwerer Gase
  • Kopplung verschiedener Ausbreitungsformen (Freistrahl, Schwergas)
  • Stand der Überarbeitung der Richtlinie

Moderne Methoden der Ausbreitungsprognose luftgetragener Schadstoffe

  • Lagrange- und Euler-Modelle
  • Diagnostische und prognostische Windfeldmodelle
  • Anwendung von RANS- und LES-Modellen
  • Anwendungsbeispiele und Anwendungsgrenzen

Beurteilungswerte für Auswirkungsbetrachtungen bei luftgetragenen Substanzen

  • Empfehlungen zur Auswahl geeigneter Beurteilungswerte
  • Behandlung einer zeitlich veränderlichen Exposition

Beispielrechnungen für vollständige Szenarien

Zielgruppen

Der Kurs richtet sich an Ingenieure und Naturwissenschaftler, die in der Industrie, in Forschungseinrichtungen, Universitäten und Hochschulen insbesondere in den Bereichen Verfahrensentwicklung, Planung, Umweltschutz und Anlagensicherheit tätig sind. Weitere Interessenten sind verantwortliche Anlagenbetreiber, Mitarbeiter von staatlichen Überwachungs- und Genehmigungsstellen, Berufsgenossenschaften, unabhängige Prüf- und Beratungsinstitute sowie Ingenieurbüros für Anlagensicherheit.

Termine und Orte

Datum Uhrzeit Dauer Preis
Frankfurt am Main, DE
19.11.2019 - 20.11.2019 10:30 - 14:30 Uhr 14 h Jetzt buchen ›
10.11.2020 - 11.11.2020 10:30 - 14:30 Uhr 13 h  

SG-Seminar-Nr.: 1505672

Termine

  • 19.11.2019 - 20.11.2019

    Frankfurt am Main, DE

Preise inkl. MwSt. Es können Gebühren anfallen. Für eine exakte Preisauskunft wählen Sie bitte einen Termin aus.

Jetzt buchen ›
Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service
Datum Uhrzeit Dauer Preis
Frankfurt am Main, DE
19.11.2019 - 20.11.2019 10:30 - 14:30 Uhr 14 h Jetzt buchen ›
10.11.2020 - 11.11.2020 10:30 - 14:30 Uhr 13 h