Starke Bilder für Multikameraproduktionen – die technischen Möglichkeiten optimal zur Gestaltung nutzen - Seminar / Kurs von ARD.ZDF medienakademie

Inhalte

Wie entstehen bei Mehrkamera-Produktionen optimale Bilder, die nicht nur einen guten Look haben, sondern auch eine spannende Bildsprache? Das werden wir in diesem Hands-On-Workshop üben, und gründlich analysieren. Dabei geht es auch um den optimalen Einsatz der Technik (Licht, Regie, Bildschnitt, HD und 4k Kameras, Robotik- und Remote-Kameras, Großsensor-Kameras, Workflow, Codec und Stream), aber nie als Selbstzweck, sondern immer mit dem Ziel, das Publikum besser zu erreichen. In verschiedenen Situationen üben wir den Umgang mit Requisiten, Maske, Beleuchtung, Schärfentiefe, Schwenks und Bildauswahl. Durch die Analyse von sehr unterschiedlichen TV- und Internet-Formaten wird deutlich, dass gute Gestaltung immer abhängig vom Inhalt ist. Je klarer man Situation und Erzählabsicht erfasst, desto stärker werden die Bildsequenzen. Das Seminar bietet auch Raum, um Neues auszuprobieren:Wir wollen mit Licht, Kamera und Regie mutiger und kreativer arbeiten, als das im Alltag möglich ist. Die drei Tage sind sowohl für Einsteiger geeignet, als auch für alle Fortgeschrittenen, die ihre Bildsprache bei Mehrkameraproduktionen optimieren wollen. Das Programm richtet sich auch an redaktionelle Mitarbeiter/innen.

Schwerpunkt

Praxisnahes Ausprobieren und Experimentieren mit verschiedenen Produktionsmitteln.

Themen

  • Unterschiede zwischen HD und 4k (und Beyond): Wirkung auf verschiedenen Endgeräten, vom Smartphone bis zum großen Fernseher.
  • Workshops (zum Teil mit Rollentausch unter allen Gewerken): Produktion mit Licht, Farbe und anderen Gestaltungsmitteln
  • Workshop Licht: Lichtqualitäten und Ihre Wirkung. Wie setzte ich Licht optimal ein?
  • Aufzeichnung, Übertragung und Stream: Optimaler Workflow für beste Qualität in allen Medien (Formate, Container und Codecs. Formatwandlung).
  • Optimierte Arbeitsabläufe und Einsatz von Gestaltungsmitteln bei Produktionen mit wenig Personal (mobile Produktionseinheiten und WebLiveStreams)
  • Die fünf schlimmsten Fehler bei der Arbeit mit hochauflösendem Video. Workshops zu den einzelnen Fehlern, wie vermeide ich sie?
  • Grundlagen zur Gestaltung: Blickführung, Bildwirkung, Einstellungsgrößen, Perspektive, Gänge und Fahrten, Schwenkgeschwindigkeit und Frames per Second Bildschärfe, Schärfentiefe und Ihre Wirkung.
    • Workshop: Wie setzte ich das Element gestalterisch ein und wie behalte ich die Kontrolle darüber?
  • Menschen vor der Kamera: Welcher Look ist optimal? Und wie bekommt man "Schweiß, Schuppen, Pickel und Poren" in den Griff?
  • Optimale Lenkung der Aufmerksamkeit des Zuschauers
  • Einstellungsgrößen, Bildauswahl Schnittrhythmus, etc.
  • HDR (High Dynamik Range) und HFR (High Frame Rates)

Lernziele

  • Durch den optimalenEinsatz der Technik gelingt es Ihnen, mit jeder Art von Übertragungstechnik erzählerisch starke Inhalte zu produzieren.

Zielgruppen

Mitarbeitende bei Mehrkameraproduktionen, vom WebLivestream über die kleine mobile Produktionseinheit bis hin zu Studio und AÜ. Das Seminar ist geeignet für alle, die bei solchen Produktionen gestalterisch tätig sind, also neben Kameraleuten auch Kolleg/inn/en von Bildschnitt, Regie, Licht, Requisite und Redaktion.

SG-Seminar-Nr.: 5218464

Anbieter-Seminar-Nr.: 34126

Preis jetzt anfragen

Seminar merken ›

Sie buchen immer automatisch den besten Preis für jeden Termin. Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service