Sozialversicherung kompakt - Seminar / Kurs von DATAKONTEXT GmbH

Fallstricke und Dauerbrenner in der Sozialversicherung

Inhalte

Nicht einfach – aber Praxis.

Besondere Fallkonstellationen in der Sozialversicherung sorgen immer wieder für „Fallstricke“ in der Entgeltabrechnung. In der betrieblichen Praxis werden häufig aus Unkenntnis heraus falsche Beurteilungen und damit verbunden falsche Abrechnungen  vorgenommen. Dieses kann zu Beanstandungen bei Betriebsprüfungen führen. In diesem Seminar werden unsere Experten die in der Praxis bestehenden „Dauerbrenner“ in den einzelnen SV-Fachverfahren thematisieren, welche auch im Rahmen von Betriebsprüfungen bei den Arbeitgebern und den Systemprüfungen der ITSG bei den Softwarehäusern „hochkommen“. Dabei stehen die Bereiche Versicherungs- und Beitragsrecht, Melderecht und Meldeverfahren, insbesondere Datenaustauschverfahren  EEL/elektronische  Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung, im Mittelpunkt.

Profitieren Sie vom Fachwissen unseres exklusiven Referententeams. Durch das  Erkennen und Minimieren von Fehlerpotenzialen beugen Sie falschen Beurteilungen/Abrechnungen vor.

Das grundsätzliche Fachwissen in der Sozialversicherung wird als bekannt vorausgesetzt.

 

 Versicherungs- und Beitragsrecht

  • Fallstricke bei der sozialversicherungsrechtlichen Beurteilung einer Beschäftigung
  • Was ist unter Beschäftigungsbeginn zu verstehen?
  • Welche Umstände verschieben einen Beschäftigungsbeginn? Was sind die Konsequenzen?
  • Versicherungs- und beitragsrechtliche Beurteilung bei Aufnahme einer Beschäftigung – Herausforderungen und Besonderheiten
  • Jahresarbeitsentgeltgrenze
  • Übergangsbereich
  • Statusfeststellungsverfahren

 

 

  • Ende einer Beschäftigung im Sinne der Sozialversicherung
  • Was genau ist unter Beschäftigungsende im Sinne der Sozialversicherung zu verstehen?
  • Welche Umstände führen zu einem Beschäftigungsende? Was sind die Konsequenzen?
  • Melderechtliche Besonderheiten u.a.
  • Rückwirkende Bewilligung einer Erwerbsminderungsrente
  • Einmalzahlungen nach Ende des Beschäftigungsverhältnisses

 

Melderecht und Meldeverfahren

 

 

  • Antrags- und Bescheinigungsverfahren A1
  • Herausforderungen bei der Abgrenzung zwischen nationalem Recht, internationalem Recht und überstaatlichem Recht
  • Antrag auf Feststellung der Anwendung des nationalen Rechts (Ausstrahlung) – Anwendungsfälle
  • Umgang mit Ablehnung von Anträgen aufgrund von Nichterfüllung des persönlichen/gebietlichen Geltungsbereichs
  • Abgrenzung Entsendung und gewöhnliche Beschäftigung in mehreren Mitgliedstaaten
  • Möglichkeiten der Verlängerung der maximalen Entsendedauer

 

 

  • Zahlstellen-Verfahren
  • Erweiterte Beitragsabführungspflicht der Zahlstellen bei Beschäftigten und weiteren Personenkreisen
  • Neue Begrenzung der Meldungen von Versorgungsbezügen auf die Beitragsbemessungsgrenze
  • Besonderheiten bei Einmalzahlungen und Dynamisierungen
  • Rückwirkende Korrekturen mit und ohne einer zeitgleichen Krankenkassenfusion
  • Berücksichtigung des Zusatzbeitrags bei Krankenkassenwechsel mit und ohne einer zeitgleichen Krankenkassenfusion
  • Beitragszahlung aus Nachzahlungen – Wie ist die Abgrenzung zwischen der Zuständigkeit der Krankenkasse und der Zahlstelle?
  • Rückwirkende Erhöhung der Beitragspflicht und Einbehalt aus laufendem Versorgungsbezug – Umfang der Pflichten der Zahlstelle

 

Referent: Lars Maiwald

 

 

Datenaustauschverfahren Entgeltersatzleistungen (EEL) und elektronische Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung (eAU)

  • Aufbau des Abrufverfahrens
  • Meldepflichten des Arbeitgebers
  • Besonderheiten bei Aushilfen
  • Auswirkungen der eAU auf das Vorerkrankungsverfahren
  • Prüfung durch die Krankenkassen
  • Fristen für die Berücksichtigung von Vorerkrankungen
  • Inhalte der Rückmeldungen der Krankenkassen
  • Konsequenzen für die Arbeitgeber

 

Referent: Ramón Lang

 

Angemeldete Teilnehmer*innen können bis 14 Tage vor der Veranstaltung Fragen zu den aufgeführten Themen einreichen, die dann während der Veranstaltung besprochen werden.

 

Netto-Unterrichtsstunden: 5,5 h

Vortragsmethode: Vortrag, Teilnehmerfragen und -austausch

Am Ende der Veranstaltung wird eine Teilnahmebescheinigung ausgeteilt.

Lernziele

In diesem speziellen Seminar erfahren Sie, wo in den SV-Fachverfahren in der betrieblichen Praxis aus Unkenntnis heraus häufig Fehler gemacht werden und Falschbeurteilungen erfolgen. Sie profitieren von den Erfahrungen unseres exklusiven Referententeams und können somit zukünftig Fehlerpotenziale erkennen und minimieren.

Zielgruppen

Mitarbeiter*innen der Entgeltabrechnung/Personalbetreuung, zu deren Aufgabengebiet die Sozialversicherung gehört, Softwarehäuser, HR-Dienstleister, Outsourcer, Krankenkassen

Termine und Orte

Datum Uhrzeit Dauer Preis
Berlin, DE
25.03.2021 10:00 - 17:00 Uhr 7 h Jetzt buchen ›
Hamburg, DE
03.11.2021 10:00 - 17:00 Uhr 7 h Jetzt buchen ›

SG-Seminar-Nr.: 5611292

Termine

  • 25.03.2021

    Berlin, DE

  • 03.11.2021

    Hamburg, DE

Preise inkl. MwSt. Es können Gebühren anfallen. Für eine exakte Preisauskunft wählen Sie bitte einen Termin aus.

Jetzt buchen ›
Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service
Datum Uhrzeit Dauer Preis
Berlin, DE
25.03.2021 10:00 - 17:00 Uhr 7 h Jetzt buchen ›
Hamburg, DE
03.11.2021 10:00 - 17:00 Uhr 7 h Jetzt buchen ›