Smart Cities erfolgreich gestalten - Seminar / Kurs von BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V.

Inhalte

Das Fachforum nimmt die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Kommunen und Energieversorgern in den Blick und stellt Anwendungsfälle und Lösungswege für eine technisch und wirtschaftlich erfolgreiche Projektumsetzung vor.

Programmschwerpunkte

  • Anwendungsfälle und Geschäftsmodelle aus der Praxis
  • Rahmenbedingungen und regulatorische Anforderungen an beteiligte Stakeholder
  • Lösungen für die technische Infrastruktur
  • Datenerhebung, -visualisierung und -auswertung: Über Smart City Plattformen
  • Projektfinanzierung und -organisation
  • Die Smarte Stadt in der Diskussion: Ausblick auf die kommende Legislaturperiode

Referenten

  • Nora Nording BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V.; Thema: Tagungsleitung
  • Mareike Suchier BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V.; Thema: Die Voraussetzungen einer erfolgreichen Smart-City-Strategie
  • angefragtReferent Referent angefragt; Thema: Glasfaserausbau: Geschäftsfeld mit großem Wachstumspotenzial
  • Sebastian Löbbert Stadtwerke Bielefeld GmbH; Thema: LoRaWan in der grünen Flächenstadt Bielefeld
  • Dana Schindler Stadtwerke Karlsruhe GmbH; Thema: Gemeinsam stark: Smart City Plattformen im Verbund entwicklen
  • angefragtReferent Referent angefragt; Thema: Gemeinsam stark: Smart-City-Plattformen im Verbund entwickeln
  • Sebastian Warkentin Digital-Agentur Heidelberg GmbH; Thema: Smart City als Geschäftsfeld mit großem Wachstumspotenzial
  • Jan Hedtfeld TraveKom Telekommunikations- gesellschaft mbH; Thema: Die Urban Data Platform der Travekom | Stadtwerke Lübeck
  • Sebastian Seidel Universität der Bundeswehr München; Thema: Sicherheitsaspekte beim Betrieb von LoRaWans
  • Christian Jochemich Energieversorgung Mittelrhein AG; Thema: Die Smart CIty als Dienstleistung
  • Dr. Martin Memmel Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH, DFKI; Thema: Künstliche Intelligenz in Smart CIties nutzen
  • Antonija Scheible SWU Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm GmbH; Thema: Die Smart City Datendrehscheibe der Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm
  • angefragtReferent Referent angefragt; Thema: Die Smart CIty Datendrehscheibe der Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm
  • David Michael Näher KfW Bankengruppe; Thema: Aktuelle KfW Förderprogramme

Programm

Mittwoch, 10. November 2021

Herausforderungen und Partner

15.00 Uhr Check-in mit Begrüßungskaffee

Tagungsleitung Nora Nording, Fachgebietsleitern KMU, BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V., Berlin

16.00 Uhr

Key Note: Das Potenzial von Smart-City-Konzepten als Geschäftsfeld für Stadtwerke

  • Smart City als Geschäftsfeld in Kooperation mit Kommunen
  • Voraussetzungen für eine erfolgreiche Umsetzung von Smart-City-Strategien
  • Beispielhafte Aktivitäten und Anwendungsfelder (z. B. Mobilität, Abfallwirtschaft, Energieeffizienz, digitale Infrastruktur, Energieversorgung)

Nora Nording, Fachgebietsleiterin KMU, BDEW e.V., Berlin

16.30 Uhr

Die Voraussetzungen einer erfolgreichen Smart-City-Strategie

  • Menschen (z.B. Fachkräfte, Change Management)
  • Finanzen (z.B. Investitionsmittel, Zugang zu Fördermöglichkeiten, Wirtschaftlichkeit)
  • Technik (z.B. IT-Sicherheit, Infrastruktur)
  • Recht (z.B. Kommunalverordnung, KMU-Definition, steuerlicher Querverbund, Datenschutz)

Mareike Suchier, Wissenschaftliche Mitarbeiterin KMU, BDEW e.V.

17.15 Uhr Kaffeepause

17.45 Uhr

Diskussionsrunde mit Ausstellern Moderation: Nora Nording, Fachgebietsleiterin KMU, BDEW e.V., Berlin

18.30 Uhr Besuch der Ausstellung, anschließend gemeinsames Abendessen (s. Infokasten Seite 5)

Donnerstag, 11. November 2021

Umsetzung und Anwendung

9.00 Uhr Begrüßung und Einführung in die Fachforen

Fachforum 1 Anwendungsfälle und Geschäftsmodelle Fachforum 2 Technik Fachforum 3 Smart City-Plattformen Wechseln Sie beliebig zwischen unseren drei parallel stattfindenden Fachforen. Für jeden Vortrag stehen 45 Minuten zur Verfügung. Anschließend haben Sie eine Viertelstunde Pause.

 

9.00 Uhr Gemeinsames Mittagessen

9.00 Uhr Kaffeepause

Fachforum 1 Anwendungsfälle und Geschäftsmodelle

9.15 Uhr

Glasfaserausbau: Geschäftsfeld und Grundlage der Smart City

  • Geschäftsfeld und Digitalisierungstreiber: Glasfaser als Basis für die Smart City
  • Erfolgsmodell Steinburg: Schnelles Internet im ländlichen Schleswig-Holstein
  • Kooperationen beim Ausbau – Organisationsformen und Finanzierungsmodelle

Fabian Bühring, Bereichsleiter Telekommunikation, SWN Stadtwerke Neumünster GmbH

10.15 Uhr

Smart City als Geschäftsfeld mit großem Wachstumspotential

  • Stadtwerke: Pole Position als Smart City Service Provider
  • Digitale Services und Erlösmodelle in der Smart City: Anwendungsbeispiele
  • Aufbau und Geschäftsfeldentwicklung – Das digitale Stadtwerk

Sebastian Warkentin, Geschäftsführer, Digital-Agentur Heidelberg GmbH

11.15 Uhr

Die Smart City als Dienstleistung

  • Die Kommune – Kunde und Partner bei der Digitalisierung
  • Das SmartNet als Grundlage für die smarte Stadt
  • Smart-City-Projekte erfolgreich umsetzen – ein Erfahrungsbericht

Christian Jochemich, Fachbereichsleiter Innovations- und Veränderungsmanagement, EVM Energieversorgung Mittelrhein AG, Koblenz

Fachforum 2 Technik

9.15 Uhr

LoRaWAN in der grünen Flächenstadt Bielefeld

  • Netzaufbau mit topographischen Herausforderungen
  • Vom Netz zum Geschäftsmodell
  • Anwendungsfälle und Vernetzung in Stadt und Gesel lschaft

Sebastian Löbbert, Produktentwickler, Stadtwerke Bielefeld GmbH, Bielefeld

10.15 Uhr Sicherheitsaspekte beim Betrieb von LoRaWANs

  • LoRaWAN in der Forschung
  • LoRaWAN Security Basics
  • Ausgewählte Angriffe auf LoRaWANs
  • Software Security von Gateways und Endgeräten

Sebastian Seidel, Wissenschaftlicher Mitarbeiter,– Zentrum für Digitalisierungs- und Technologieforschung der Bundeswehr, Neubiberg

11.15 Uhr Künstliche Intelligenz in Smart Cities nutzen

  • Was ist überhaupt KI, wo kann sie angewendet werden?
  • Datenschutzrechtliche & ethische Aspekte
  • Konkrete Beispielprojekte aus dem SCLL

Dr. Martin Memmel, Leiter SmartCity LivingLab (SCLL), Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz, Kaiserslautern

Fachforum 3 Smart City-Plattformen

9.15 Uhr Gemeinsam stark: Smart City Plattformen im Verbund entwickeln

  • Von der Theorie zur Praxis: Projektplanung und Umsetzung mit der DKSR
  • Funktionsweise und Realbetrieb: BeispielhafteAnwendungen

Dana Schindler, Projektmanagerin, Stadtwerke Karlsruhe GmbH Eva Schmitz, Consultant Business Innovation, Daten-Kompetenzzentrum für Städte und Regionen (DKSR) GmbH, Berlin

10.15 Uhr Die Urban Data Plattform der Travekom | Stadtwerke Lübeck

  • Über die Bedeutung von Datenaufbereitung und -visualisierung im Smart City-Kontext
  • Umsetzung und Projektmanagement: Der Aufbau unserer Plattform
  • Anwendungsfälle in der Hansestadt Lübeck: Umweltmanagement & Tourismus

Jan Hedtfeld, Leitung Urban Data Plattform, TraveKom Telekommunikationsgesellschaft mbH, Lübeck

11.15 Uhr Die Smart City Datendrehscheibe der Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm

  • Projektumsetzung und -partner; Einbettung in die strategische Entwicklung der Stadtwerke
  • Datenerhebung, Datenaufbereitung, Datennutzung: Die IT hinter der Smart City-Plattform
  • Anwendungsbeispiele Energie- und Verkehrsmanagement

Antonija Scheible, Chief Digital Officer/Chief Information Officer, SWU Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm GmbH Gerhard Gruber, Geschäftsführer, eXXcellent solutions GmbH, Ulm

13.30 Uhr

Zusammenfassung der Foren

Finanzierung und Politik

14.00 Uhr

Aktuelle KfW-Förderprogramme

  • Förderprodukte für kommunale Unternehmen
  • Förderprodukte für Kommunen
  • Spezielle Förderprogramme für den Ausbau der digitalen Infrastruktur
  • Antragsstellung und Nachweisführung

David-Michael Näher, Key Account Manager, KfW Bankengruppe, Berlin

14.30 Uhr

Podiumsdiskussion: Politische Themen, Relevanz und Forderungen

  • Status quo von Smart-City-Themen im politischen Diskurs
  • Ausblick auf die kommende Legislaturperiode (Koalitionsvertrag/Koalitionsverhandlungen)
  • Forderungen von der und an die Politik

Unser politisches Forum besetzen wir nach der Bundestagswahl mit Vertretern der Bundes- und Kommunalpolitik. Für die wissenschaftliche Perspektive hat bereits zugesagt: Prof. Dr. Daniela Nicklas, Lehrstuhl für Informatik, insbesondere Softwaresysteme/Mobilität, Universität Bamberg

15.45 Uhr

Die Smart City der Zukunft

  • Vision einer Smart City 2050 und die Rolle von Stadtwerken bei ihrer Gestaltung
  • Die Rolle und das Potenzial zukünftiger technischer Entwicklungen (z. B. 6G)
  • Globale Entwicklungen als Vorbild von Smart-City-Initiativen in Deutschland

Mareike Suchier, Wissenschaftliche Mitarbeiterin KMU, BDEW e.V.

16.00 Uhr

Abschluss und Fazit

  • Zusammenfassung der zentralen Erkenntnisse
  • Überblick zu Aktivitäten und Angeboten des BDEW zum Thema Smart Cities
  • Ausblick auf zukünftige Veranstaltungen zum Thema

Nora Nording, Fachgebietsleiterin KMU, BDEW e.V., Berlin

Lernziele

Smart Cities sind Ausdruck gelungener Kooperation zwischen Unternehmen vor Ort und der kommunalen Verwaltung. Sie nutzen die fortschreitende Digitalisierung, um die Lebensqualität Ihrer Bürgerinnen und Bürger entschieden zu steigern. Konkret bieten Smart-City-Kooperationen Energieversorgungsunternehmen sowie Städten und Gemeinden erhebliche Potenziale für die effizientere Abwicklung von stadtnahen Dienstleistungen (z. B. Abfallentsorgung, Beleuchtung, Parksysteme). Darüber hinaus sind Smart-City-Projekte mit großen Imagegewinnen und Potenzial für Vorreiterstellungen für die beteiligten Akteure verbunden. Das BDEW Fachforum „Smart Cities“ nimmt die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Kommunen und Energieversorgern in den Blick und stellt Anwendungsfälle und Lösungswege für eine technisch und wirtschaftlich erfolgreiche Projektumsetzung vor. Neben der Klärung inhaltlicher Fragen bietet das Programm Gelegenheit für einen intensiven Austausch. Nutzen Sie unseren Ausstellungsbereich in den Pausen oder das gemeinsame Abendessen am Ende des ersten Tages und knüpfen Sie persönliche Kontakte für den Aufbau Ihres Smart-City-Projektes.

Zielgruppen

Geschäftsführer, Fach- und Führungskräfte aus EVU und Stadtwerken sowie deren Ausgründungen, mit Arbeitsschwerpunkt Strategie und Planung, Business Development, Product Development, Digitalisierung und IT Fach- und Führungskräfte aus der kommunalen Verwaltung; Quartiersmanager sowie weitere politische Stakeholder Vertreter von Industrie- und Beratungsfirmen, IT-Dienstleister, Start-Ups sowie Universitäten

Termine und Orte

Datum Preis
Frankfurt am Main, DE
10.11.2021 - 11.11.2021 Jetzt buchen ›

SG-Seminar-Nr.: 5972374

Termine

  • 10.11.2021 - 11.11.2021

    Frankfurt am Main, DE

Seminare mit Termin haben Plätze verfügbar. Rechnung erfolgt durch Veranstalter. Für MwSt. Angabe auf den Termin klicken.

Jetzt buchen ›
Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service
Datum Preis
Frankfurt am Main, DE
10.11.2021 - 11.11.2021 Jetzt buchen ›