Schutz vor unzulässigen Feldern von Anlagen der Stromversorgung Frankfurt am Main - Seminar / Kurs von BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V.

Inhalte

Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht die Umsetzung der 26. BImSchV mit Ihren Vorgaben zu elektrischen und magnetischen Feldern.

Programmschwerpunkte

  • Rechtssichere Anwendung der Personenschutzvorschriften
  • Physikalische und technische Grundlagen
  • Schutz der Bevölkerung durch Umsetzung der 26. BImSchV
  • Überlagerung hochfrequenter Felder mit niederfrequenten Feldern
  • Hinweise der Länder zur Durchführung der 26. BImSchV
  • Vorsorge durch Minimierung elekr. u. magnet. Felder (26. BImSchVVwV)
  • Systematische Bearbeitung, Konformität und Dokumentation

Referenten

  • Thorsten Fritsch BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V.; Thema: Tagungsleitung Einführung in das Thema
  • Eberhard Schühle Netze BW GmbH; Thema: Grundlagen elektrischer und magnetischer Felder Schutz der Bevölkerung vor unzulässigen Expositionen (Teil 1+2)

Programm

Dienstag, 22. September 2020

9.00 Uhr Check-in mit Begrüßungskaffee

9.30 Uhr Einführung in das Thema

  • Rechtliche Vorgaben zu elektrischen und magnetischen Feldern
  • Aktuelle Entwicklungen
  • Rechtliche Umsetzungshinweise

Ass. jur. Thorsten Fritsch, Fachgebietsleiter Umweltrecht, BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V., Berlin

10.30 Uhr Kaffeepause

11.00 Uhr Grundlagen elektrischer und magnetischer Felder

  • Natürliche und anthropogene Felder
  • Eigenschaften und Wirkungen der Felder
  • Berechnung und Messung der Felder

Eberhard Schühle, Konzernexperte EM-Felder, Netze BW GmbH, Stuttgart

12.00 Uhr Fragen und Diskussion

12.15 Uhr Gemeinsames Mittagessen

13.15 Uhr Schutz der Bevölkerung vor unzulässigen Expositionen

  • Begrifflichkeiten, Schutzkonzept, Abgrenzung
  • Umsetzung der Anforderungen der 26. BImSchV
  • Überlagerung bestimmter hochfrequenter Felder mit niederfrequenten Feldern entsprechend den Anforderungen der 26. BImSchV
  • Hinweise der Länder zur Durchführung der 26. BImSchV – LAI-Hinweise

Eberhard Schühle, Netze BW GmbH, Stuttgart

14.45 Uhr Fragen und Diskussion

15.00 Uhr Kaffeepause

15.20 Uhr Schutz der Bevölkerung vor unzulässigen Expositionen

  • Verwaltungsvorschrift zur Minimierung elektrischer und magnetischer Felder (216. BImSchVVwV) – betroffene Anlagen; Stand der Technik
  • Praktikable und rechtssichere Anwendung der Personenschutzvorschriften
  • Umsetzungshilfen zur systematischen und konformen Bearbeitung
  • Anforderungen an die Dokumentation

Eberhard Schühle, Netze BW GmbH, Stuttgart

16.20 Uhr Fragen und Abschlussdiskussion

16.30 Uhr Ende der Veranstaltung

Lernziele

Die Umsetzung der 26. BImSchV mit ihren Vorgaben zu elektrischen und magnetischen Feldern stellt die Netzbetreiber vor große rechtliche und technische Herausforderungen beim Ausbau, der Unterhaltung und dem Betrieb der Stromnetze. Besonders die umzusetzende Minimierung elektrischer und magnetischer Felder kann erheblichen Aufwand verursachen. Hinzu kommen schwierige Diskussionen mit der Bevölkerung vor Ort.

Zielgruppen

Fach- und Führungskräfte EVUs aus den Bereichen...Netzbetrieb, Netzplanung und Sicherheit Rechtsowie Ingenieure, Anlagenbauer und Bauleiter aus Kommunen und Elektro-Fachbetrieben.

Termine und Orte

Datum Preis
Sulzbach (Taunus), DE
22.09.2020 Jetzt buchen ›

SG-Seminar-Nr.: 5457529

Termine

  • 22.09.2020

    Sulzbach (Taunus), DE

Preise inkl. MwSt. Es können Gebühren anfallen. Für eine exakte Preisauskunft wählen Sie bitte einen Termin aus.

Jetzt buchen ›
Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Nicht das gesuchte Seminar?

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service
Datum Preis
Sulzbach (Taunus), DE
22.09.2020 Jetzt buchen ›