Schaltberechtigung für Starkstromanlagen bis 36 kV Teil 1: Grundlagen - Seminar / Kurs von VDE VERLAG GMBH

Unterweisung für den neuen Arbeitsbereich gemäß dem Arbeitsschutzgesetz §§ 7, 12 (1), der Betriebssicherheitsverordnung § 12 (1), der Unfallverhütung

Inhalte

Kurzbeschreibung:

In Unternehmen, die Mittelspannungsschaltanlagen betreiben, ergeben sich viele notwendige Schaltaufgaben. Hat die Elektrofachkraft das erforderliche Fachwissen, sind der Schutz von Leben und Sachwerten sowie der sicherere Betrieb von Mittelspannungsschaltanlagen gewährleistet. Das Seminar „Schaltberechtigung für Starkstromanlagen bis 36 kV, Teil 1“ soll den Arbeitgeber unterstützen, Elektrofachkräfte an das Schalten in Mittelspannungsschaltanlagen und - netzen heranzuführen.

Für die fachliche Festigung und praktische Umsetzung von Schaltaufgaben ist der Besuch des Seminars „Schaltberechtigung für Starkstromanlagen bis 36 kV - Teil 2: Praxis“ unbedingt notwendig.

Programm:

Erfordernis der Schaltberechtigung Gefahr im Umgang mit elektrischen Anlagen

  • Wirkungen des elektrischen Stromes und Störlichtbögen
  • Unfallbeispiele
Unfallverhütungsvorschriften
  • DGUV Vorschrift 1 „Grundsätze der Prävention“ (Auswahl)
  • DGUV Vorschrift 3 „Elektrische Anlagen und Betriebsmittel“
  • DGUV Information 203-016 neu (alt BGI 758)
Verantwortlichkeiten
  • Pflichten gemäß dem Arbeitsschutzgesetz - ArbSchG (Auswahl)
  • Beschäftigte für das Arbeiten an elektrischen Anlagen
  • Der Anlagenbetreiber
  • Arbeitszonen
  • Arbeitsmethoden für das Arbeiten in elektrischen Anlagen
  • Instandhaltung
Besonderheiten der Mittelspannungstechnik
  • Historische Entwicklung
  • Energieerzeugung
  • Energietransport
  • Umspannwerke
  • Mittelspannungs-Netze, -Schaltgeräte, -Kabel-Garnituren, -Schaltanlagen
Ausrüstung für das Arbeiten an elektrischen Anlagen
  • Ausrüstung für Niederspannungs- und Mittelspannungsanlagen
  • Schilder und Absperrungen
Arbeitsmethoden für das Arbeiten in elektrischen Anlagen
  • Allgemeine Anforderungen
  • Arbeiten im spannungsfreien Zustand
  • Arbeiten in der Nähe unter Spannung stehender Teile
  • Arbeiten unter Spannung (AuS)
Freischalten mit Schaltgespräch Vorbereitende Arbeiten
  • Begriffe zum Schalten
  • Schaltkommandosprache
  • Freischalten Ringabschnitt
  • Beispiel für ein Schaltgespräch
Die übertragung der Schaltberechtigung Notwendige Dokumente Erfolgskontrolle

Hinweis:

Die Teilnehmer müssen eine elektrotechnische Ausbildung durchlaufen haben.

Lernziele

Es wird Fachwissen vermittelt, welches zum Schalten in Mittelspannungsanlagen erforderlich ist. Die Elektrofachkraft kann daraus ableiten, wie Schaltaufgaben erledigt werden können. Nach dem Besuch der Seminare Schaltberechtigung Teil 1 und Teil 2 und der betrieblichen Unterweisung vor Ort kann der Betreiber dieser Elektrofachkraft eine Schaltberechtigung erteilen.

SG-Seminar-Nr.: 5430644

Preis jetzt anfragen

Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service