Sachkunde für Laserschutzbeauftragter für Lichtwellenleiterkommunikationssysteme (LWLKS) nach OStrV und DGUV Vorschrift 11 - Seminar / Kurs von LVQ Business Akademie

Laserschutzbeauftragter - Onlineseminar

Inhalte

Auszug aus dem Seminarinhalt

-        Staatliche und berufsgenossenschaftliche Sicherheitsvorgaben (OStrV, DGUV Vorschrift 11, TROS))

-        Aufgaben und Verantwortung des Laserschutzbeauftragten

-        Einführung in LWLKS, Laserklassen

-        Gefahren von künstlicher optischer Strahlung

-        Berechnung von Expositionsgrenzwerten

-        Sicherheitsgerechter Umgang mit Laserstrahlung

-        Gefährdungsbeurteilung bei der Verwendung von Lasereinrichtungen

 

 

 

-        Schutzmaßnahmen und persönliche Schutzausrüstung im Umgang mit künstlicher optischer Strahlung

 

Rechtsgrundlagen: OStrV, DGUV Vorschrift 11, TROS

Lernziele

Zur Übernahme der arbeitssicherheitstechnischen und sachkundigen Verantwortung als Laserschutzbeauftragter

Die Weiterbildung zum Laserschutzbeauftragten für Lichtwellenleiterkommunikationssysteme (LWLKS) dient zur sachkundlichen Qualifizierung in Bezug auf das sichere Betreiben und Arbeiten an LWLKS ab der Laserklasse 3. Schwerpunkt sind die direkten und indirekten Gefährdungspotentiale beim Betrieb von Lichtwellenleiter-Kommunikationssystemen. Unterrichtet werden die Entstehung und die Wirkung der Laserstrahlung und die Anwendung wirksamer Schutzmaßnahmen. Zur optimalen Vorbereitung auf die Aufgabe als Laserschutzbeauftragter wird ausführlich auf den rechtlichen Rahmen, geltende Vorschriften und Gesetze eingegangen.

 Dieses Seminar dient auch als Auffrischung für bereits tätige Laserschutzbeauftragte (empfohlen wird eine Auffrischung alle 5 Jahre).

Abschluss

Theoretische Prüfung und Teilnahmezertifikat

Sachkunde

  Hinweis

Zum gemeinsamen Erwerb von Sach- und Fachkunde ist eine gleichzeitige Buchung mit dem Seminar 17.2: Fachkunde für Laserschutzbeauftragte möglich

Zielgruppen

Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Sicherheitsbeauftragte, sowie Fach- und Führungskräfte, die die betrieblichen Aufgaben eines Laserschutzbeauftragten wahrnehmen sollen, bzw. ihre Kenntnisse auffrischen möchten.

 

Sie benötigen eine abgeschlossene technische oder naturwissenschaftliche Berufsausbildung (mindestens zwei Jahre) und verfügen über mindestens zwei Jahre Berufserfahrung.

Termine und Orte

Datum Dauer Preis
Mülheim an der Ruhr, DE
20.11.2019 9 h Jetzt buchen ›
27.04.2020 9 h Jetzt buchen ›

SG-Seminar-Nr.: 5281548

Anbieter-Seminar-Nr.: A17.1

Termine

Preise inkl. MwSt. Es können Gebühren anfallen. Für eine exakte Preisauskunft wählen Sie bitte einen Termin aus.

Jetzt buchen ›
Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service
Datum Dauer Preis
Mülheim an der Ruhr, DE
20.11.2019 9 h Jetzt buchen ›
27.04.2020 9 h Jetzt buchen ›