STÖRFALLBEAUFTRAGTE - Seminar / Kurs von Haus der Technik e.V.

Bundesweit staatlich anerkannter Grundkurszum Erwerb der Fachkunde im Sinne der 5. BImSchV

Inhalte

In diesem Seminar erhalten Sie einen Überblick über das Bundes-Immissionsschutzgesetz, Sie erfahren welche Aufgaben und welche Rechtsstellung der Störfallbeauftragte im Unternehmen hat.

Wir informieren wir Sie über:

  • Durchführung von Genehmigungsverfahren und Wirkung von Genehmigungen 
  • Überblick über die Störfall-Verordnung 
  • Der Sicherheitsbericht aus rechtlicher Sicht 
  • Aufzeichnungs- und Berichtspflichten des Störfallbeauftragten, Stellungnahme zu Investitionsentscheidungen 
  • Aufstellung von betrieblichen Alarm- und Gefahrenabwehrplänen 
  • Anlagen- und Verfahrenstechnik unter den Anforderungen der Störfall-Verordnung 
  • Grundlagen des Brand- und Explosionsschutzes

 

Wir zeigen Ihnen welche möglichen Sicherheitstechnischen Anforderungen zur Verhinderung von Störfällen und zur Begrenzung von Störfallauswirkungen es gibt.  

Die Gewährleistung der Anlagensicherheit in der betrieblichen Praxis, sowie der Aufbau und Inhalt des Sicherheitsberichtes werden in einem gesonderten Teil der Veranstaltung ausführlich behandelt.

Sie erfahren welche Sicherheitsrelevante Anlagenteile, Gefahrenquellen und Störfalleintrittsvoraussetzungen in einem Sicherheitsbericht aufgenommen werden müssen. Darüber hinaus informieren wir Sie über:

  • Behördlicher Vollzug der Störfall-Verordnung 
  • Prüfung und Begutachtung von Sicherheitsberichten 
  • Kontrolle der Betriebsstätte durch den Störfallbeauftragten 
  • Zusammenarbeit des Störfallbeauftragten mit Behörden und Sachverständigen

 

 

Zum Thema

Ein Unternehmer, der eine genehmigungsbedürftige Anlagen im Sinne des Bundesimmissionsschutzgesetzes (BImSchG) betreibt, hat einen oder mehrere Störfallbeauftragte zu bestellen, sofern dies im Hinblick auf die Art und Größe der Anlage wegen der bei einer Störung des bestimmungsgemäßen Betriebs auftretenden Gefahren für die Allgemeinheit und die Nachbarschaft erforderlich ist (§ 58a Abs. 1 BImSchG). Auch bei nichtgenehmigungsbedürftigen Anlagen kann die Bestellung eines Störfallbeauftragten im Einzelfall angeordnet werden (§ 58a Abs. 2 BImSchG).

Zur Ausübung dieser Tätigkeit ist die Teilnahme an einem, nach der 5. BImSchG, anerkannten Grundkurs erforderlich.

 

Lernziele

Zielsetzung

Durch die Teilnahme an dieser Veranstaltung erwerben Sie die geforderte Fachkunde im Sinne der 5. BImSchV, welche für die Ausübung Ihrer Tätigkeit als Störfallbeauftragter zwingend erforderlich ist.

Sie erhalten wertvolle praxisnahe Tipps in unterschiedlichsten Themenbereichen und erfahren wie Sie durch Präventivmaßnahmen Störfälle verhindern können.

 

Zielgruppen

Teilnehmerkreis Immissionsschutzbeauftragte, (angehende) Störfallbeauftragte, Betreiber von BImSchG-Anlagen, Betreiber von Störfallanlagen, Genehmigungsbehörden, Gutachter, Überwachungsbehörden, Ersteller von Sicherheitsanalysen

Termine und Orte

Datum Dauer Preis
Essen, DE
15.11.2021 - 17.11.2021 24 h Jetzt buchen ›
28.03.2022 - 30.03.2022 24 h Jetzt buchen ›
21.11.2022 - 23.11.2022 24 h Jetzt buchen ›

SG-Seminar-Nr.: 5934882

Anbieter-Seminar-Nr.: H097030367

Termine

  • 15.11.2021 - 17.11.2021

    Essen, DE

  • 28.03.2022 - 30.03.2022

    Essen, DE

  • 21.11.2022 - 23.11.2022

    Essen, DE

Seminare mit Termin haben Plätze verfügbar. Rechnung erfolgt durch Veranstalter. Für MwSt. Angabe auf den Termin klicken.

Jetzt buchen ›
Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service
Datum Dauer Preis
Essen, DE
15.11.2021 - 17.11.2021 24 h Jetzt buchen ›
28.03.2022 - 30.03.2022 24 h Jetzt buchen ›
21.11.2022 - 23.11.2022 24 h Jetzt buchen ›