SCHUTZTECHNIK IN MITTELSPANNUNGSNETZEN - Seminar / Kurs von Haus der Technik e.V.

Mittelspannungs- und Hochspannungsanlagen mit Un bis 110 kV

Inhalte

Inhalt

  • Grundlagen des elektrischen Verteilungsnetzes und deren Fehlerarten
  • Aufgaben des Netzschutzes, Anforderungen an die Netzschutztechnik
  • Aufbau von Schutzsystemen, konventionelle und digitale Schutzeinrichtungen
  • Gestaltung des Haupt- und Reserveschutzes
  • Schutzkriterien und deren Anwendung
  • Konventionelle Strom- und Spannungswandler, Einsatz und Ausblick auf nichtkonventionelle Wandler, Dimensionierung von Stromwandlern unter Beachtung des stationären und dynamischen Übertragungsverhaltens
  • Anwendung verschiedener Schutzfunktionen
    • Überstromzeitschutz - Schutz von Leitungen (allgemein), Parallelkabeln und Ringleitungen, Einstellparameter der Überstrom- und Hochstromstufen sowie Staffelzeiten, Ausführungsbeispiele
    • Distanzschutz - Schutz von Leitungen (allgemein), Parallelkabeln und Ring- und Maschennetzen, Berechnung der Distanzzonen, AWE, Ausführungsbeispiele
    • Differenzialschutz - Schutz von Transformatoren, Parameter der Einstellkennlinien, Ausführungsbeispiele
  • Weitere Anwendungen und Szenarien der EEV, Prüfung von Schutzsystemen

 

Zum Thema

Der Schutz und das selektive Ausschalten von fehlerhafen Betriebsmitteln, wie z.B. Transformatoren, Kabel und Freileitungen, Hochspannungs- und Mittelspannungsschaltanlagen bzw. -schaltfeldern, besitzen für die Sicherung bzw. Gewährleistung einer hohen Energieversorgungsqualität eine zentrale Bedeutung. Aus diesem Grund ist der Auswahl und Parametrierung von Netzschutzsystemen in elektrischen Verteilungsnetzen der Energieversorgung und Industrie ein hoher Stellenwert beizumessen.

Lernziele

Zielsetzung

In der Fachveranstaltung werden die grundlegenden Kenntnisse und Verfahren für Auswahl, Bemessung und Zusammenwirken von Schutzeinrichtungen vermittelt. Im Rahmen des Seminars werden insbesondere die theoretischen Grundlagen des Netzschutzes sowie die praktischen Aspekte der Auslegung bzw. Einstellung von Schutzsystemen der Mittel- und Hochspannungsebene bis 110 kV anhand zahlreicher Beispiele erläutert und diskutiert. Die Auslegung von Strom- und Spannungswandlern sowie der Stand der aktuellen Normung werden ebenfalls anwendungsgerecht behandelt.

 

Zielgruppen

Teilnehmerkreis Führungskräfte, Ingenieure, Techniker und Meister aus Energieversorgung, Industrie und Planungsbüros, die mit Beschaffung, Planung, Errichtung, Betrieb und Instandhaltung von Schutzsystemen befasst sind.

Termine und Orte

Datum Dauer Preis
Dresden, DE
29.09.2021 - 01.10.2021 24 h Jetzt buchen ›
28.09.2022 - 30.09.2022 24 h Jetzt buchen ›
Erfurt, DE
16.03.2022 - 18.03.2022 24 h Jetzt buchen ›

SG-Seminar-Nr.: 5934838

Anbieter-Seminar-Nr.: H010035855

Termine

  • 29.09.2021 - 01.10.2021

    Dresden, DE

  • 16.03.2022 - 18.03.2022

    Erfurt, DE

  • 28.09.2022 - 30.09.2022

    Dresden, DE

Seminare mit Termin haben Plätze verfügbar. Rechnung erfolgt durch Veranstalter. Für MwSt. Angabe auf den Termin klicken.

Jetzt buchen ›
Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service
Datum Dauer Preis
Dresden, DE
29.09.2021 - 01.10.2021 24 h Jetzt buchen ›
28.09.2022 - 30.09.2022 24 h Jetzt buchen ›
Erfurt, DE
16.03.2022 - 18.03.2022 24 h Jetzt buchen ›