Rohrleitungen nach EN 13480 - Allgemeine Anforderungen, Werkstoffe, Fertigung... - Seminar / Kurs von Haus der Technik e.V.

Inhalte

Europaweit hat sich die EN 13480 Metallische industrielle Rohrleitungen als harmonisierte Norm im Kraftwerks- und Prozessanlagenbau durchgesetzt. Ihre Anwendung findet sie mittlerweile auch in Deutschland und verdrängt dabei die bisher gültigen Normen und AD Merkblätter. Wer in einem Arbeitsbereich tätig ist, der sich mit der metallischen industriellen Rohrleitung beschäftigt, sollte sich daher jetzt über die Europäische Norm informieren. Die EN 13480 kann sowohl für Kryotechnik als auch für den konventionellen Rohrleitungsbau und Rohrleitungen im Zeitstandbereich angewendet werden. Die EN 13480 besteht aus fünf Teilen, die sich mit unterschiedlichen Themenbereichen beschäftigen. Die Teile EN 13480-4 und EN 13480-5 wurden kürzlich neu überarbeitet. Das Seminar startet nach einer kurzen Vorstellungsrunde der Teilnehmer mit einem Überblick der allgemeinen Anforderungen gemäß Abschnitt 1 der Richtlinie. Anschließend werden die Teile 2 (Werkstoffe) und 4 (Fertigung und Verlegung) behandelt. Teil 5 beschäftigt sich mit der Prüfung und schließt das Seminar ab. Das HDT bietet im Zusammenhang mit diesem Seminar ein weiteres EN 13480-Seminar an, das sich an zwei Tagen ausschließlich mit Teil 3 (Konstruktion und Berechnung) befasst. Zum Thema Zweck der Norm EN 13480 ist, Anforderungen für industrielle Rohrleitungssysteme und deren Halterungen, einschließlich Sicherheitseinrichtungen, aus metallischen duktilen Werkstoffen festzulegen. Die Zielsetzung ist, sichere Betriebsbedingungen zu erreichen. Die Norm gilt für oberirdische oder in Kanäle verlegte oder erdgedeckte Rohrleitungen aus metallenen Werkstoffen unabhängig vom Druck. Die EN 13480-1:2017 wurde vom Technischen Komitee CEN/TC 267 "Metallische industrielle Rohrleitungen" erarbeitet, dessen Sekretariat von AFNOR (Frankreich) gehalten wird. Das zuständige deutsche Gremium ist der Arbeitsausschuss NA 082-00-17 AA im Normenausschuss Rohrleitungen und Dampfkesselanlagen (NARD).  Zielsetzung Die harmonisierte Norm für den Kraftwerks- und Prozessanlagenbau verdrängt die bisher gültigen Normen und AD Merkblätter. Rohrleitungsplaner, -hersteller und -betreiber sowie Mitarbeiter aus Prüforganisationen erfahren im zweitägigen Seminar Know-how zu den Teilen 1, 2, 4 und 5 der Norm für metallische industrielle Rohrleitungen, das wichtige Informationen für die Ausschreibung und Auftragsabwicklung liefert. Zum Teil 3, der sich mit dem Thema Konstruktion befasst, wird ein Einblick gegeben.  

Termine und Orte

Datum Preis
Essen, DE
21.10.2020 - 22.10.2020 Jetzt buchen ›
München, DE
08.12.2020 - 09.12.2020 Jetzt buchen ›

SG-Seminar-Nr.: 5511271

Termine

  • 21.10.2020 - 22.10.2020

    Essen, DE

  • 08.12.2020 - 09.12.2020

    München, DE

Preise inkl. MwSt. Es können Gebühren anfallen. Für eine exakte Preisauskunft wählen Sie bitte einen Termin aus.

Jetzt buchen ›
Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service
Datum Preis
Essen, DE
21.10.2020 - 22.10.2020 Jetzt buchen ›
München, DE
08.12.2020 - 09.12.2020 Jetzt buchen ›