Regulierungsmanagement in der Energiewirtschaft in Leipzig - Seminar / Kurs von BDEW Akademie

Inhalte

null

Inhalte

Der Regulierungsmanager ist verantwortlich für die Kommunikation mit der Behörde, die Genehmigung der Netzentgelte, aber auch für die Ausgestaltung der innerbetrieblichen Prozesse. So verkörpert das Regulierungsmanagement die Schnittstelle zwischen Unternehmen und dem regulierten Umfeld. Hier werden die laufenden Entwicklungen verfolgt und in Bezug auf das eigene Unternehmen bewertet. Welche Regulierungsvorgaben der BNetzA relevant für das eigene Unternehmen sind, welche Umsetzungsempfehlungen gegeben werden und wie andere Unternehmen diese umsetzen, sind Fragen, die Regulierungsmanager beantworten müssen.

Das Seminar bietet sowohl (Quer-) Einsteigern als auch Berufserfahrenen einen fundierten Überblick zu den rechtlichen Vorgaben, wirtschaftlichen Zusammenhängen und technischen Auswirkungen der Regulierung. Die vermittelten Kenntnisse helfen Ihnen, die Wirkungsweise der Regulierung und die Vorgehensweise der Regulierungsbehörden zu verstehen, sich kritisch damit auseinanderzusetzen und die geforderten Vorgaben umzusetzen.

Gute Gründe für Ihre Teilnahme

  • Einführung von A wie Anreizregulierung bis Z wie Zähler
  • Einen zusammenhängenden Überblick der Regulierung erhalten
  • Die Rolle des Regulierungsmanagers verstehen
  • Fristen, Melde- und Veröffentlichungspflichten des Regulierungskalenders einhalten
  • Netzentgelte optimal kalkulieren

Referenten

  • Sebastian Freier PricewaterhouseCoopers GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
  • Martin Jacob Pfalzwerke Netz AG
  • Dr. Gerhard Mener Mainova AG

Programm

Dienstag, 05. Oktober 2021

8.30 Uhr Begrüßungskaffee

9.00 Uhr Seminarbeginn und Vorstellung

9.15 Uhr Begrüßung und Hintergrund der Regulierung

  • Liberalisierung der Energiemärkte und Regulierung der natürlichen Monopole
  • Zukünftige Herausforderungen der Energiewirtschaft

Sebastian Freier, PricewaterhouseCoopers GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Senior Manager, München

9.30 Uhr Rechtsgrundlagen, Behördenstruktur, Europäische Entwicklungen

  • EU-Entwicklung: Netzzugang
  • Transparenz - Veröffentlichungspflichten
  • Netzanschlussfragen
  • Behördenstruktur: BNetzA, LRegB
  • Instrumente der Regulierung
  • Rechte der Regulierten/Dritter

Martin Jacob, Pfalzwerke Netz AG, Leiter Regulierungsmanagement, Ludwigshafen

11.00 Uhr Kaffeepause

11.30 Uhr Grundlagen der Anreizregulierung

  • Grundlagen der Anreizregulierung, wesentliche Einfluss- und Steuerungsgrößen
  • Regulierungsperioden, Basisjahre, das Richtige zur richtigen Zeit
  • Erlösobergrenze (EOG), Effizienz und Kosten
  • Asset-Strategie vor dem Hintergrund der Erlösobergrenze – alles anders

Sebastian Freier, PricewaterhouseCoopers GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Senior Manager, München

13.00 Uhr Mittagessen

14.00 Uhr Anreizregulierung und Netzstrategie

  • Erlöspfadmanagement – die Basis eines erfolgreichen Netzbetreibers
  • Praxisbeispiele zum Erlöspfadmanagement

Sebastian Freier, PricewaterhouseCoopers GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Senior Manager, München

15.30 Uhr Kaffeepause

16.00 Uhr Smart Metering, Messwesen & Digitalisierung

  • Mess- und Zählwesen – reguliert oder marktfähig?
  • Wesentliche Rollen und Prozesse
  • Smart Meter für Smart Grids und Smart Energy
  • Kosten und Nutzen einer neuen Mess- und Zählwelt

Sebastian Freier, PricewaterhouseCoopers GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Senior Manager, München

16.30 Uhr Konzessionsmanagement

  • Bedeutung der Konzession
  • Aufgaben eines Konzessionsmanagements
  • Halten, Erwerben und Abgeben von Konzessionen

Sebastian Freier, PricewaterhouseCoopers GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Senior Manager, München

17.00 Uhr Ende des Seminartages/anschließend gemeinsames Abendessen – Netzwerken & Kontakte knüpfen

Mittwoch, 06. Oktober 2021

8.30 Uhr Kostenermittlung und Kalkulation der Netzentgelte in der Regulierung

  • Kostenkalkulation
  • NNE – Kalkulation Strom
  • NNE – Kalkulation Gas
  • NNE – Kalkulation in der Anreizregulierung

Dr. Gerhard Mener, Mainova AG, Abteilungsleiter Regulierungs- und Grundsatzfragen, Frankfurt am Main

10.00 Uhr Kaffeepause

10.30 Uhr Regulierungsmanagement aus der Praxis für die Praxis

  • Eine neue Funktion findet ihren Platz im Unternehmen
  • Kernaufgabe: Mitteilungs- und Veröffentlichungspflichten
  • Unbundling zwischen Regulierungsmanagement und Qualitätssicherung?

Dr. Gerhard Mener, Mainova AG, Abteilungsleiter Regulierungs- und Grundsatzfragen, Frankfurt am Main

12.30 Uhr Mittagessen

13.30 Uhr Netzzugang Strom und Gas

  • Grundlagen und Regelwerk
  • Wechselprozesse und Datenformate
  • Bilanzierung der Energie

Dr. Gerhard Mener, Mainova AG, Abteilungsleiter Regulierungs- und Grundsatzfragen, Frankfurt am Main

15.00 Uhr Ende des Seminars

Zielgruppen

Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Regulierungsmanagement, Controlling, Netzbetrieb,Technik, Finanzen, Rechnungswesen, Strategisches Management, Unternehmensentwicklung, Vertrieb oder Recht schwerpunktmäßig für Mitarbeiter von Verteilnetzbetreibern

SG-Seminar-Nr.: 5855004

Termin

05.10.2021 - 06.10.2021

The Westin Leipzig
Gerberstr. 15
04105 Leipzig

Günstige Preise

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

€ 1.535,10

Alle Preise inkl. 19% MwSt.

Jetzt anfragen
Seminar merken ›

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service