Rechtssicherer Umgang mit der CE-Kennzeichnung - Seminar / Kurs von VDI Fortbildungszentrum

Neue CE-Richtlinien sicher beherrschen - Wege der Umsetzung in die Praxis

Inhalte

Rechtssicherer Umgang mit der CE-Kennzeichnung Neue CE-Richtlinien sicher beherrschen - Wege der Umsetzung in die Praxis

Das Thema CE-Kennzeichnung wirft bei Herstellern, Importeuren und auch bei Betreibern von Maschinen und Anlagen zahlreiche Fragen auf und ist mit viel Unsicherheit verbunden. Diese Unsicherheit mag sich angesichts der neuen Rechtsentwicklungen noch erhöhen: mit dem Richtlinienpaket des New Legislative Framework sind nun Richtlinien neuen Typs in so wichtigen Bereichen wie ATEX oder Niederspannung vorhanden, die durchaus neue Wege im Produktsicherheitsrecht beschreiten. Hinzu kommen weitere sich abzeichnende Rechtsentwicklungen wie die neue Produktsicherheitsverordnung und die neue Marktüberwachungsverordnung. Über diese Entwicklungen sollten Unternehmen informiert sein und diese in Hinblick auf die praktischen Auswirkungen bewerten.

Seminarinhalt auf einen Blick
  • CE- und Produktüberwachung in Europa
  • Welche Konsequenzen erfordert die aktuelle Rechtsentwicklung?
  • Gewährleistung eines rechtskonformen Ablaufs der CE-Kennzeichnung
  • Wie ist der CE-Prozess zu dokumentieren?
  • Umsetzung des Produktsicherheits-Gesetzes
  • CE als Organisationsaufgabe der Geschäftsführung
  • Ein rechtssicheres CE-Management aufbauen

Ihr Nutzen Das Seminar vermittelt im Überblick Hintergrundwissen, um die CEKennzeichnung sicher zu beherrschen. Dabei geht der Blick auch über den Tellerrand hinaus: Es wird aufgezeigt, wie sich die persönliche Verantwortung von Unternehmensleitung und Mitarbeitern darstellt und wie im Rahmen der Unternehmensorganisation darauf reagiert werden sollte. Auch die Auswirkungen von Fehlern werden behandelt: behördliche Maßnahmen gegen das Unternehmen und die Produkte sowie die Konsequenzen im Bereich der Produkthaftung. Praktische Hinweise zur Umsetzung runden das Seminar ab.

Zielgruppen Technische Leitung, Entwickler, Konstrukteure, Produktsicherheits-Beauftragte.

Seminarprogramm
  • Einführung in die Thematik
  • Aktuelle Rechtsentwicklungen zum CE-Zeichen
  • Verantwortlichkeiten im Unternehmen regeln
  • Überwachung der CE-Kennzeichnung durch die Marktüberwachung
  • Wie der CE-Prozess zu dokumentieren ist
  • Organisatorische Herausforderungen durch die neuen Richtlinien
  • Ein rechtssicheres CE-Management aufbauen
  • Hinweise zur Umsetzung für die Praxis im Unternehmen

Im Seminarpreis enthalten
  • Seminarunterlagen
  • Teilnahmezertifikat
  • Verpflegung (Mittagessen, auch vegetarisch - diverse Pausensnacks und Kuchen - Getränke: Kaltgetränke, Kaffee, verschiedene Teesorten)

Ihr Referent Herr Heuer-James ist Partner bei der Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH und verantwortet am Standort Hannover den Bereich Commerical. Neben der vertragsrechtlichen Beratung arbeitet er vor allem im Bereich der internationalen Sachverhalte. Zu seinem Fachgebiet gehört auch die Produkthaftung und das Recht der Produktsicherheit, insbesondere mit internationalem Bezug.

Lernziele

CE- und Produktüberwachung in Europa - Welche Konsequenzen erfordert die aktuelle Rechtsentwicklung? - Gewährleistung eines rechtskonformen Ablaufs der CEKennzeichnung - Wie ist der CE-Prozess zu dokumentieren? - Umsetzung des Produktsicherheits-Gesetzes - CE als Organisationsaufgabe der Geschäftsführung - Ein rechtssicheres CE-Management aufbauen

Zielgruppen

Zielgruppen Technische Leitung, Entwickler, Konstrukteure, Produktsicherheits-Beauftragte.

SG-Seminar-Nr.: 5318277

Anbieter-Seminar-Nr.: 20231

Preis jetzt anfragen

Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service