Rechtsfallen Penetrationstests für Technical Security Analysten CERT - Seminar / Kurs von CBT Training & Consulting GmbH

Inhalte

"Nach vier Jahren haben sich im Dezember 2015 die europäischen Institution im Trilog auf ein Ergebnis zur europäischen Datenschutz Grundverordnung (EU-DSGVO) verständigt. Die EU-DSGVO wird künftig das maßgebliche Regelwerk für den Datenschutz in Europa sein. Unternehmen in Deutschland haben sich auf geänderte datenschutzrechtliche Rahmenbedingungen mit Auswirkungen auf alle Prozesse im Unternehmen (insb. IT, HR, FiBu, R&D) einzustellen. Die EU-DSGVO wird voraussichtlich eine Umsetzungsfrist von zwei Jahren beinhalten. IT-Verantwortliche, Personaler und Führungskräfte mit Schnittstellen zum Datenschutz sind gut beraten, sich bereits jetzt mit der künftigen Rechtslage auseinander zu setzen. Datenschutzbeauftragte müssen sich aufgrund ihrer Fortbildungspflicht mit den neuen Regelungen vertraut machen. Die Datenschutz- und IT-Rechtskurse bei der CBT berücksichtigen diese Entwicklungen bereits jetzt, so dass Absolventen mit einer soliden Basis für die Zukunft gut gerüstet sind." Aktuelle rechtliche Betrachtung & Rechtsfallen bei Penetrationstests Einführung in das Recht der IT-SicherheitMaßgebliche Rechtsbereiche für PenetrationstestsGrundrecht auf Gewährleistung der Vertraulichkeit und Integrität informationstechnischer SystemeDatenschutz und informationelles SelbstbestimmungsrechtInsb. datenschutzkonforme ProtokollierungComputerstrafrecht, insb.:§ 202a StGB "Ausspähen von Daten"§ 202b StGB "Abfangen von Daten"§ 202c StGB "Hackerparagraph"§ 204 StGB "Verwertung fremder Geheimnisse"§ 206 StGB "Verletzung des Post- oder Fernmeldegeheimnisses"§ 263 StGB "Computerbetrug"§ 303a StGB "Datenveränderung"§ 303b StGB "Computersabotage"SchadensersatzArbeitsrechtliche HaftungPRÜFUNG: (Bitte in der Online-Anmeldung separat anklicken, wenn Sie die Prüfung absolvieren möchten.) Zertifikat der CBT Training & Consulting GmbH nach bestandener Prüfung.PRÜFUNGSABLAUF:Prüfungsüberwachung durch jeweiligen DozentenMultiple Choice Fragen -Dauer 20 MinutenZum Bestehen der Prüfung ist ein Gesamt-Durchschnitt von mind. 70% nötig. Bei Bestehen der Prüfung wird den Teilnehmern ein persönliches Zertifikat überreicht. Eine Teilnahmebestätigung mit den Seminarinhalten wird ebenso übergeben.SECOND SHOT KOSTENFREIHaben Sie die Prüfung nicht bestanden, so können Sie direkt im Anschluss kostenfrei die Prüfung wiederholen!Weitere Infos zur Prüfung finden Sie unter "Weitere Informationen".

Lernziele

Das Seminar befasst sich mit den einschlägigen Strafrechtsnormen, welche bei der Durchführung eines Penetrationstest verletzt werden können. Anhand der aktuellen Rechtslage, insbesondere unter Einbeziehung der Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts, wird mit den Teilnehmern erörtert, auf welche Besonderheiten bei der Durchführung eines Penetrationstest geachtet werden muss. Im Bereich des Zivilrechts werden häufige Haftungsszenarien aufgezeigt und Lösungsmöglichkeiten besprochen. Die rechtliche Absicherung bei der Arbeit in besonders sensiblen Bereichen wird mit den Teilnehmern erörtert. Anhand der Rechtslage und der aktuellen Rechtsprechung wird mit den Teilnehmern erörtert, auf welche Besonderheiten bei dem Abschluss eines Vertrages zur Durchführung eines Penetrationstests geachtet werden muss.

Zielgruppen

IT-Manager, Führungskräfte und Mitarbeiter des IT-Sicherheitsmanagements, Leiter der IT-Sicherheit, zukünftige IT-Sicherheitsbeauftragte, Systemadministratoren, Penetrationstester sowie Mitarbeiter der IT die diese Funktionen übernehmen sollen.

SG-Seminar-Nr.: 1492650

Preis jetzt anfragen

Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service