REACH: Auswirkungen auf den nachgeschalteten Anwender. 05334 - Seminar / Kurs von TÜV Rheinland Akademie GmbH

Erhalten Sie das Wissen, um Handlungsfelder im REACH-Prozess zu erkennen und Kommunikationswege effizient zu gestalten

Inhalte

Da die europäische Chemikalienverordnung REACH Unternehmen mehr Verantwortung für Produktsicherheit übertragen hat, haben die Beauftragten mehr Verpflichtungen, besonders im Gefahrstoffmanagement. Gefahrstoffe müssen eingestuft und gekennzeichnet werden. Bei dem Seminar erfahren Sie, welcher Informationsaustausch zwischen Hersteller, Importeur und Händler stattfinden muss. Chemikalienrecht REACH-Verordnung SVHC-Stoffe Sicherheitsdatenblätter (SDB), Expositionsszenarien Informationsaustausch in der Lieferkette Haftung / Strafrecht

Lernziele

Sie erwerben in diesem Seminar die Handlungskompetenz, um die firmenbezogenen REACH-Maßnahmen zu steuern.

Zielgruppen

Geeignet für Beauftragte für REACH, Gefahrstoffe, Umweltschutz, Arbeitssicherheit und Qualitätsmanagement von Produzenten, Importeuren, Händlern und chemieverarbeitenden Unternehmen.

Termine und Orte

Datum Uhrzeit Preis
Nürnberg, DE
09.11.2020 09:00 - 17:00 Uhr Jetzt buchen ›

SG-Seminar-Nr.: 5458303

Anbieter-Seminar-Nr.: 05334

Termine

  • 09.11.2020

    Nürnberg, DE

Preise inkl. MwSt. Es können Gebühren anfallen. Für eine exakte Preisauskunft wählen Sie bitte einen Termin aus.

Jetzt buchen ›
Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service
Datum Uhrzeit Preis
Nürnberg, DE
09.11.2020 09:00 - 17:00 Uhr Jetzt buchen ›