Quartierskonzepte – Rechtsrahmen und Umsetzungspraxis - Seminar / Kurs von BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V.

Inhalte

Verschaffen Sie sich einen Überblick zu den rechtlichen Herausforderungen im Geschäftsfeld Quartiersentwicklung!

Programmschwerpunkte

Weitere Informationen erhalten Sie in Kürze.

Programmschwerpunkte

  • Quartierslösungen im Fokus von Politik und Regulierung
  • Rechtsfragen zur Strom- und Wärmelieferung
  • Herausforderungen bei der Einbindung von Energiedienstleistungen
  • Was zählt?: Messkonzepte und Abrechnungsvarianten
  • Spezialthemen: – Mobilität – Speicher – Energiedatenmanagement
  • Kooperationspartner: Wohnungswirtschaft

Referenten

  • Dr. Dirk Legler Rechtsanwälte Günther Partnerschaft; Thema: Rechtsrahmen Wärmelieferung Rechtsfragen zur Energiedienstleistung
  • Marc Behnke E.DIS Netz GmbH; Thema: Messkonzepte und Abrechnungsmodelle
  • Peter Neuhaus RheinEnergie AG; Thema: Ganzheitliche Versorgungskonzepte - Immobilie, Mobilität, Energie und Wärme
  • Bernhard Rindt egrid applications & consulting GmbH; Thema: Einsatz von Speichern im Quartier
  • Jasmin Senner MVV Energie AG; Thema: Rechtsrahmen für Mobilität im Quartier
  • Dr. Gregor Langenbrinck Begleitforschung Energetische Stadtsanierung; Thema: Fördermöglichkeiten und Wirtschaftlichkeit von Quartierskonzepten
  • Michael Lowak GETEC heat & power GmbH; Thema: Impulsvortrag: Kooperationsmodelle mit der Wohnungswirtschaft
  • Marlene Paar Verband Sächsischer Wohnungs- genossenschaften e.V.; Thema: "Hinderungsgründe, Bedenken für Kooperationen in der Praxis"
  • Manuel Thielmann Polarstern GmbH; Thema: "Hinderungsgründe, Bedenken für Kooperationen in der Praxis"
  • Ekkehard Boden Stadtwerke Neuss Energie und Wasser GmbH; Thema: Forschung für ein ganzheitliches QuartierskonzeptElectric City Neuss
  • Martina Stienemann Die Energielandwerker eG; Thema: Das virtuelle Energielandwerk: Digitale Infrastruktur für die regionale Energiewende
  • Geertje Stolzenburg BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V.; Thema: Moderation Was kommt aus Europa?
  • Dr. Nicole Pippke BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V.; Thema: Moderation Sonderfragen nach EEG und KWK Messkonzepte und Abrechnungsmodelle

Programm

Mittwoch, 03. April 2019

10.00 Uhr Teilnehmerregistrierung und Begrüßungskaffee

Moderation: RAin Geertje Stolzenburg, Fachgebietsleiterin, BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V., Berlin

11.00 Uhr

Ausblick auf europäische Gesetzgebung und Vorgaben in Deutschland • Begriffsdefinition • Was ist eine Kundenanlage? • Regulierungsvorgaben RAin Geertje Stolzenburg, BDEW e.V., Berlin

11.45 Uhr

Sonderfragen nach EEG und KWK • PV-Mieterstromzuschlag nach dem EEG 2017 • Belastung von Mieterstrom mit der EEG-Umlage • Besonderheiten bei Konzepten mit Speichern RAin Dr. Nicole Pippke, Fachgebietsleiterin, BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V., Berlin

12.30 Uhr Diskussion

12.45 Uhr Gemeinsames Mittagessen

13.45 Uhr

Rechtsrahmen Wärmelieferung • Nahwärme und Quartierswärme versus Fernwärme? • Gemeinsamkeiten und Unterschiede • Anwendbarkeit AVBFernwärmeV: Voraussetzungen und Rechtsfolgen • Hintergründe aus dem Effizienzrecht im Rahmen von EnEV und EEWärmeG • Was bedeutet der „unmittelbare räumliche Zusammenhang“ im Effizienzrecht? • Ausblick auf das GEG, insbes. § 107 GEG-Entwurf (Quartiersversorgung), Primärenergiefaktoren • Besonderheiten der dezentralen Objektversorgung mittels KWK-Anlagen (BHKWs)? RA Dr. Dirk Legler, Rechtsanwälte Günther Partnerschaft, Hamburg

14.15 Uhr

Rechtsfragen zur Energiedienstleistung Kurze Darstellung der Inhalte eines klassischen Nahwärme- / Quartierswärmeliefervertrages und folgende Schwerpunktthemen (unter Beachtung der aktuellen Rechtsprechung): • Preisänderungsklauseln nach § 24 Abs. 4 AVBFernwärmeV • Einseitige Änderungen nach § 4 Abs. 2 AVBFernwärmeV • Vertragslaufzeiten nach § 32 Abs. 1 AVBFernwärmeV • Absicherung des Eigentums an der Heizanlage (Scheinbestandteil, Dienstbarkeit) RA Dr. Dirk Legler, Rechtsanwälte Günther Partnerschaft, Hamburg

15.00 Uhr Kaffeepause

15.30 Uhr

Messkonzepte und Abrechnungsmodelle • Rechtliche Anforderungen nach EnWG, EEG/KWKG und MsbG • Technische Umsetzung • Praxisbeispiele für mögliche Messkonzepte Marc Behnke, Kompetenzteamleiter EEG/KWKG, E.DIS Netz GmbH, Fürstenwalde/Spree RAin Dr. Nicole Pippke, BDEW e.V., Berlin

16.15 Uhr Abschlussdiskussion

16.45 Uhr Veranstaltungsende

Donnerstag, 04. April 2019

8.30 Uhr Teilnehmerregistrierung und Begrüßungskaffee

Moderation: RAin Dr. Nicole Pippke, Fachgebietsleiterin, BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V., Berlin

9.00 Uhr Einführung in den zweiten Tag

9.15 Uhr

Ganzheitliche Versorgungskonzepte – Immobilie, Mobilität, Energie und Wärme Ist der Austausch von Energie zwischen Nachbarn mit Hilfe der Blockchain-Technologie möglich? Welche Rolle spielen dabei das EVU und die Wohnungswirtschaft? Peter Neuhaus, Hauptabteilungsleiter operativer Vertrieb, RheinEnergie AG, Köln

9.45 Uhr

Einsatz von Speichern im Quartier • Einsatzbereiche und Möglichkeiten • Projektergebnisse „IRENE“ und „AlpStore“ • Vorstellung des Innovationsprojektes „ELSA“ • Ausblick Bernhard Rindt, Geschäftsführer, egrid applications & consulting gmbh, Kempten

10.15 Uhr Diskussion

10.30 Uhr Kaffeepause

11.00 Uhr

Rechtsrahmen Elektromobilität im Quartier • Übersicht über Elektromobilitätsangebote • Rechtliche Anforderungen an Ladeinfrastruktur • Netzanschluss von Ladeinfrastruktur • Rechtsrahmen für Elektromobilitätsdienstleistungen Jasmin Senner, LL.M. (Melbourne), Rechtsanwältin, MVV Energie AG, Mannheim

11.30 Uhr

Quartier der Zukunft – Datenplattform für intelligent vernetzte Wohnviertel Daniel Münch, Projektleiter, Urban Software Institute GmbH, Berlin

12.00 Uhr Diskussion

12.15 Uhr Gemeinsames Mittagessen

13.15 Uhr

Fördermöglichkeiten und Wirtschaftlichkeit von Quartierskonzepten • Förderungsmöglichkeiten • Finanzierungsoptionen • Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen Dr. Gregor Langenbrinck, Urbanizers Büro für städtische Konzepte, Berlin

13.45 Uhr

Impulsvortrag Kooperationsmodelle: Wohnungswirtschaft Michael Lowak, GETEC Magdeburg

anschließend Diskussion: „Hinderungsgründe, Bedenken für Kooperationen in der Praxis“ Diskutanten: Marlene Paar, Verband Sächsischer Wohnungsgenossenschaften e.V., Dresden Manuel Thielmann, Polarstern GmbH, München Michael Lowak, GETEC Magdeburg

14.30 Uhr

Praxisbeispiele á 20 Minuten Das virtuelle Energielandwerk: Digitale Infrastuktur für die regionale Energiewende Martina Stienemann, Die Energielandwerker eG, Steinfurt Weitere Referenten in Abstimmung

15.30 Uhr Abschlussdiskussion

16.00 Uhr Veranstaltungsende

Lernziele

Dezentrale Quartierskonzepte erschließen für Energieversorger und Anlagenbetreiber vielfältige neue Möglichkeiten und Geschäftsmodelle. Von der Stromerzeugung, über die effiziente Wärmeversorgung bis hin zur Abrechnung komplexer Dienstleistungskonzepte – wir zeigen Ihnen auf, in welchen Bereichen Sie als Energieversorger, Wohnungsunternehmen oder Energiedienstleister Handlungsfelder erschließen können und was Sie dabei beachten müssen.

Die Teilnehmer erhalten einen kompakten Überblick über den aktuellen Rechtsrahmen, der bei der Geschäftsfeldentwicklung für Quartierskonzepte zu beachten ist.

Zielgruppen

Fach- und Führungskräfte von EVUs aus den Bereichen:• Strategie und Geschäftsfeldentwicklung, • Energiedienstleistung, • Vertrieb, • Recht • Erneuerbare Energien und KWK sowie Vertreter der Immobilienwirtschaft (Vermieter/ Wohnungsgesellschaften), Energieberater und Produkthersteller von Mieterstromanlagen, Smart Home Konzepten und Energiemanagementsystemen. Auch für Vertreter der Kommunen sowie Städteplaner interessant.

Termine und Orte

Datum Preis
Düsseldorf, DE
03.04.2019 - 04.04.2019 Jetzt buchen ›

SG-Seminar-Nr.: 5224307

Termine

  • 03.04.2019 - 04.04.2019

    Düsseldorf, DE

Preise inkl. MwSt. Es können Gebühren anfallen. Für eine exakte Preisauskunft wählen Sie bitte einen Termin aus.

Jetzt buchen ›
Seminar merken ›

Sie buchen immer automatisch den besten Preis für jeden Termin. Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service
Datum Preis
Düsseldorf, DE
03.04.2019 - 04.04.2019 Jetzt buchen ›