Qualitätssicherung bei grabenlosen Kanalsanierungsverfahren (33131) - Seminar / Kurs von Technische Akademie Esslingen - TAE

Inhalte

Ziel der Veranstaltung ist, den Teilnehmern einen Überblick über Qualitätssicherungsmaßnahmen bei den gängigsten grabenlosen Kanalsanierungsverfahren zu geben. Dieses erfolgt überwiegend anhand von Praxisbeispielen, die auf einer über 33-jährigen Tätigkeit auf dem Sanierungssektor sowie als ö.b.u.v. Sachverständiger für Kanalinspektion und grabenlose Kanalsanierung beruhen. Inhalt des Seminars: > rechtliche Grundlagen, Regelwerke und Normen > Qualitätssicherung bei Kanalsanierungsverfahren am Beispiel Schlauchlining-Verfahren für Kreis- und Ei-Profile bis 1000/15000 mm > Aushärtungsmethoden, Vor- und Nachteile > statische Berechnungen, Altrohrzustände > Anbindungen in den Schächten > Einbindung der Zulaufleitungen > Kurz-Liner Verfahrenstechnik, Edelstahlmanschetten > CLOSE-FIT Verfahrenstechnik > Bauwerkssanierung – Montageverfahren > PE-/PP-Kurz- und Rohrstrang-Lining > Qualitätssicherung – Aufgabe des Ingenieurs > die TV-Abnahmebefahrung, ein wichtiger Qualitätsnachweis > die Sanierung der Sanierung

SG-Seminar-Nr.: 1473705

Anbieter-Seminar-Nr.: 33131

Preis jetzt anfragen

Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service