Psychologische Selbstbehauptung für Frauen - Seminar / Kurs von IPBm Institut Psychologie & Bedrohungsmanagement

Inhalte

Die Themen des Seminars sind unter anderem:

  • Konfliktsituationen erkennen, einschätzen und frühzeitig entschärfen
  • Gegenwärtiger Stand der Forschung zu den Themen Sexismus und sexuelle Belästigungen
  • Selbstwahrnehmung der eigenen individuellen Grenzen als Grundlage für ein sicheres Auftreten
  • Umgang mit unfairen Angriffen – Schlagfertigkeitstechniken
  • Stressregulation in affektaufgeladenen Interaktionen
  • Selbstbehauptung in kritischen oder grenzüberschreitenden Situationen
  • Gezielte Verhaltenssstrategien vor schwierigen Gesprächen, Verhandlungen oder Präsentationen  
  • Arbeit mit speziellen Komunikationsstrategien anhand von Übungen

Lernziele

Gemeinsam mit den Teilnehmerinnen wird ein Verhaltensrepertoire für eine bessere Selbstwahrnehmung und Selbstbehauptung erarbeitet. In Rollenspielen und Übungen erlernen sie zudem Stressregulationstechniken.

Dabei erkennen die Teilnehmerinnen auch die Bedeutung der eigenen körperlichen Präsenz und wie sie gezielt mit Körpersprache arbeiten können. Sie lernen konkret, wie Selbstbehauptung und ein sicheres Auftreten grenzüberschreitendem Verhalten vorbeugt.

Ziel des Seminars ist die Erhöhung der eigenen Handlungssicherheit, gerade auch bei schwierigen Interaktionen, sowie die Prävention von Konflikten. Die Anwendung genderspezifischer Kommunikationsstrategien stärkt die eigene Sicherheit und erhöht natürliche Autorität. 

 

Zielgruppen

Frauen

SG-Seminar-Nr.: 1616746

Anbieter-Seminar-Nr.: S360210

Preis jetzt anfragen

Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service