Prüfung der Geldwäsche-Organisation in Banken - Seminar / Kurs von HAUB + PARTNER GmbH

Die Bekämpfung der Finanzkriminalität im Fokus der Revision

Inhalte

Versäumnisse bei Maßnahmen zur Verhinderung des Missbrauchs des Finanzsystems durch Verschleierung und Verschiebung von Vermögenswerten illegaler Herkunft sowie die Finanzierung von Terrorismus können für Banken schwerwiegende Folgen haben. Der wirtschaftliche Schaden, den Banken im Geldwäschefall nicht selten erleiden, ist dabei nicht das einzige Problem. Daneben droht ein massiver Reputations- und Vertrauensverlust. Umso wichtiger ist es, dass die Interne Revision die Organisation zur Geldwäscheprävention prozess- und risikoorientiert prüft und so eine effektive Umsetzung der regulatorischen Anforderungen in der Bank unterstützt.

Seminarablauf

Rückblick: Schwerwiegende organisatorische Defizite und deren Folgen

❯ Die größten Geldwäscheskandale der Vergangenheit und ihre Ursachen❯ Compliance-Risiken als bestandsgefährdendes Ereignis❯ Entwicklung der Geldwäschetypologien❯ Altes und neues Rollenverständnis der Internen Revision

Aktuelle regulatorische Entwicklungen im Überblick

❯ Grundlagen – wesentliche Anforderungen❯ Rückblick – Schwerpunkte der 4. EU-Geldwäscherichtline❯ Ausblick – Schwerpunkte der 5. EU-Geldwäscherichtlinie❯ Fallstricke und Unsicherheiten bei der Umsetzung der Anforderungen im Institut

Organisatorische Einordnung und Verankerung der Instrumente zur Geldwäscheprävention in Banken

❯ Umsetzung der Anforderungen im Institut unter Berücksichtigung von systematischen und typischen Schwachstellen❯ Funktion des Geldwäschebeauftragten❯ Institutsspezifische Risikoanalyse❯ Kundenlebenszyklus-Management❯ Überwachung von Geschäftsbeziehungen und Transaktionen❯ Investigationen und Verdachtsmeldungen❯ Geschäftsspezifische Kontrollmaßnahmen

Anforderungen an die risikoorientierte Prüfungsplanung

❯ Herausforderungen des risikobasierten Ansatzes im Kontext des § 6 Geldwäschegesetzes❯ Einflussfaktoren und Umgang mit fortlaufenden Transformationsprojekten

Prüfungsansätze und -methodik mit Fokus Gelwäscheprävention und Kundenidentifizierungsvorschriften

❯ Projektbegleitende Prüfungsansätze❯ Vollprüfung mit Hilfe von Datenanalysen

Praxisbeispiele und Empfehlungen für die Prüfungsdurchführung

❯ Mittelstandsbanken❯ Auslandsbanken

Optimierungsansätze für die Prüfung der Geldwäsche-Organisation

❯ Einsatz von Robotic Process Automation (RPA) und Process Mining❯ Agile Prüfungsmethoden

CPE14 Stunden für CIAs

Ihre Seminarleiter

Dr. Kerstin A. ZscherpeRechtsanwältin, Licenciée en Droit (Paris II),Meister Rechtsanwälte

Dr. Frank SchuryDirector Data Protection and Quality, Anti-Corruption Officer,DFS Deutsche Flugsicherung GmbH

SpecialEinsatz von Process Mining-Technologie für das Durchleuchten von KYC-Prozessen und Durchführung von Datenanalysen für die Prüfungsvorbereitung

Lernziele

Sie erhalten einen umfassenden Überblick über die aufsichtsrechtlichen und gesetzlichen Anforderungen an die Geldwäscheprävention und lernen, die Umsetzung der Anforderungen effizient zu prüfen.

Zielgruppen

Dieses Seminar richtet sich an Leiter und Mitarbeiter aus den Bereichen Interne Revision/Innenrevision, Internal Audit, IT-Revision, Interne Kontrollsysteme, Internal Controls, Rechnungsprüfung und Anti-Korruption/fraud. Angesprochen sind außerdem Mitarbeiter aus den Bereichen Risikomanagement und Compliance Management sowie interessierte Wirtschaftsprüfer und Beratungsunternehmen.

SG-Seminar-Nr.: 5408031

Anbieter-Seminar-Nr.: 06H5880

Preis jetzt anfragen

Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service