Prüffeld Outsourcing in Banken - Seminar / Kurs von HAUB + PARTNER GmbH

Von der Auslagerungsentscheidung bis zum Follow-up beim Dienstleister

Inhalte

Die aufsichtsrechtlichen und regulatorischen Anforderungen an das Outsourcing in Banken haben sich durch die 5. MaRisk-Novelle, § 25 b KWG und die Praxis der aufsichtsrechtlichen Prüfungen weiter verschärft. Gleichzeitig steigt der Ertragsdruck auf die Kreditinstitute, so dass sie versuchen, durch weitere, immer komplexer werdende Auslagerungen Kostensynergien zu heben. In diesem Spannungsfeld ist auch die Interne Revision gezwungen, sich mit diesem Thema intensiver auseinanderzusetzen, um eine effektive und risikoorientierte Abdeckung dieses Prüfungsthemas sicherzustellen und eine von den MaRisk geforderte Begleitung von wesentlichen Auslagerungen zu gewährleisten.

Seminarablauf

Der Lebenszyklus von Auslagerungen im Überblick

❯ Das Outsourcing im Spannungsfeld von Wirtschaftlichkeit und Sicherheit❯ Gesetzliche Rahmenbedingungen (MaRisk, KWG…)❯ Anforderung an die Auslagerungen von IT (BAIT)❯ Eingliederung in die Aufbau- und Ablauforganisation❯ Effektives Auslagerungsmanagement

Aufgaben der Internen Revision im Auslagerungsprozess

❯ Einbindung der Auslagerung in die Strategie der Bank❯ Beteiligung der Internen Revision bei der Auslagerungsentscheidung❯ Beurteilung und vertragliche Inhalte des Auslagerungsvertrages❯ Einbindung der outgescourcten Bereiche in die internen Kontrollverfahren der Bank❯ Auslagerung der Internen Revision

Organisatorische Anforderung an die Second und Third Line of Defence

❯ Integration des Outsourcings in die risikoorientierte Revisionsplanung❯ Prüfungsplanung und Prüfungsvorbereitung❯ Aufgaben von Compliance und Risikocontrolling❯ Risikoorientierter Revisionsansatz und Berichterstattung

Prüfung von Auslagerungen durch die Interne Revision

❯ Prüfung des Auslagerungsmanagements❯ Bewertung von Zertifizierungen z. B. nach ISAE 3402 im Rahmen von Outsourcing-Prüfungen❯ Bewertung der Revisionsfunktion

Prüfungsdurchführung beim Outsourcer

❯ Vertragliche Voraussetzungen❯ Prüfung des Outsourcer❯ Effizientes Follow-up

Erfahrungen mit aufsichtsrechtlichen Prüfungen

❯ Auslagerungen aus aufsichtsrechtlicher Sicht❯ Aufsichtsrechtliche Prüfungsansätze und Prüfungsdurchführung❯ Häufige Feststellungen und deren Vermeidung

CPE14 Stunden für CIAs

Ihre Seminarleiter

Sven StaenderLangjähriger Leiter der Konzernrevision einer systemrelevanten Bank in Deutschland

SpecialErarbeitung einer Prüfmatrix für die Analyse und Bewertung der outgesourcten Aktivitäten und Funktionen

Lernziele

Sie lernen, den kompletten Auslagerungsprozess unter die Lupe zu nehmen und fundierte Aussagen zu Funktionalität, Risiko und Effektivität zu treffen.

Zielgruppen

Dieses Seminar richtet sich an Leiter und Mitarbeiter aus den Bereichen Interne Revision/Innenrevision, Internal Audit, IT-Revision, Interne Kontrollsysteme, Internal Controls, Rechnungsprüfung und Anti-Korruption/fraud. Angesprochen sind außerdem Mitarbeiter aus den Bereichen Risikomanagement und Compliance Management sowie interessierte Wirtschaftsprüfer und Beratungsunternehmen.

SG-Seminar-Nr.: 5207298

Anbieter-Seminar-Nr.: 04H5683

Preis jetzt anfragen

Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service