Produktsicherheitsbeauftragter (PSB) industrial - Seminar / Kurs von TÜV Akademie GmbH

Inhalte

Modul 1: Einführung und Kenntnisse zu Rechtsgrundlagen

  • Überblick zur aktuellen Gesetzeslage (Produktsicherheits- und Produkthaftungsgesetz, ProdSG und ProdHaftG)
  • Grundzüge des Vertragsmanagements und Haftungsrelevanzen
  • Festlegen eines Berichts-und Dokumentationswesens

Modul 2: Allgemeine Kompetenzen und Kenntnisse des PSB

  • Ausgewählte Managementprozesse/Risikomanagement
  • Methoden der Problemlösung/Analyse-und Dokumentationstechniken
  • Einführung eines Änderungsmanagements in den Prozessen der Beschaffungs- und Lieferketten (auch Sublieferantenmanagement)
  • Herangehensweisen zur Klärung von technischen Problemstellungen

Modul 3: Spezifische Aufgaben und Reaktionen des PSB bei Qualitätsmängeln in der Produktion

  • Erläutern von Zusammenhängen
  • Materialverfügbarkeitsprüfungen
  • Teambildung im Schadensfall (produktsicherheitsrelevante Fehler)
  • Einflussanalyse der bereichsübergreifenden Produktionsabläufe mit Blick auf Störfallproblematiken
  • Umgang mit Selbstanzeigen  
  • Nachhaltige Maßnahmeumsetzung

Lernziele

Speziell ausgebildete Produktsicherheitsbeauftragte sichern Produktqualität und vermeiden produktsicherheitsrelevante Fehler bei der Herstellung entlang der gesamten Lieferkette.

In der Industrieproduktion spielt die Qualität der Produkte eine große Rolle. Produktzyklen werden kürzer und der Qualitätsanspruch beim Endkunden steigt. Hersteller sind dabei vom Qualitätsversprechen ihrer Zulieferer abhängig. Letztlich kann heute die Qualität und damit die Sicherheit eines Produktes nur gewährleistet werden, wenn bereits bei den Lieferanten der gleiche Maßstab an Produktion, Konstruktion sowie Materialgüte gestellt wird, wie es der Fertiger des Endprodukts seinen Kunden zusichert.

In zunehmendem Maße fordern daher Hersteller von ihren Lieferanten den Einsatz eines Produktsicherheitsbeauftragen für die gesamte Lieferkette.

Der Lehrgang vermittelt Kenntnisse zu den gesetzlichen Anforderungen zur Produktsicherheit und -haftung im Rahmen der betrieblichen Produkt/-Prozessverantwortung als Lieferant.

AbschlussTeilnahmebescheinigung der TÜV Akademie GmbH

Dauer24 Seminarstunden 08:30 Uhr bis 16:00 Uhr

PreisdetailsDer Preis enthält Seminarverpflegung und Lehrgangsunterlagen.

Zielgruppen

Meister, Techniker und Ingenieure aus Hersteller- und Zulieferbetrieben, die als Produktsicherheitsbeauftragte eingesetzt oder als Mitglieder eines Störfallteams in den kundenorientierten Produktsicherheitsablauf eingebunden werden sollen.

Termine und Orte

Datum Uhrzeit Dauer Preis
Berlin, DE
23.09.2020 - 25.09.2020 08:30 - 16:00 Uhr 24 h Jetzt buchen ›
Erfurt, DE
25.03.2020 - 27.03.2020 08:30 - 16:00 Uhr 24 h Jetzt buchen ›
Schweinfurt, DE
04.11.2019 - 06.11.2019 08:30 - 16:00 Uhr 24 h Jetzt buchen ›

SG-Seminar-Nr.: 1743007

Anbieter-Seminar-Nr.: QSQS002

Termine

  • 04.11.2019 - 06.11.2019

    Schweinfurt, DE

  • 25.03.2020 - 27.03.2020

    Erfurt, DE

  • 23.09.2020 - 25.09.2020

    Berlin, DE

Preise inkl. MwSt. Es können Gebühren anfallen. Für eine exakte Preisauskunft wählen Sie bitte einen Termin aus.

Jetzt buchen ›
Seminar merken ›

Sie buchen immer automatisch den besten Preis für jeden Termin. Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service
Datum Uhrzeit Dauer Preis
Berlin, DE
23.09.2020 - 25.09.2020 08:30 - 16:00 Uhr 24 h Jetzt buchen ›
Erfurt, DE
25.03.2020 - 27.03.2020 08:30 - 16:00 Uhr 24 h Jetzt buchen ›
Schweinfurt, DE
04.11.2019 - 06.11.2019 08:30 - 16:00 Uhr 24 h Jetzt buchen ›