Praxis der Schadensachbearbeitung in der Versorgungswirtschaft Würzburg - Seminar / Kurs von BDEW Akademie

Inhalte

Erfahren Sie anhand zahlreicher Praxisfälle, wie Sie mit den Entschädigungsansprüchen an das Unternehmen rechtskonform und kundenorientiert umgehen.

2018 neu: Wählen Sie sich Ihren Wunschtermin aus.

25.- 26. September 2018 in Würzburg 06.- 07. März 2018 in Dortmund

5 gute Gründe, dieses Seminar zu besuchen.

  • Haftungsrecht und Schadensachbearbeitung Bringen Sie sich und Ihr Unternehmen auf den aktuellen Stand der Regeln
  • Ansprüche und Beweissicherung Finden Sie Ihre Notwendigkeiten und Ihre Möglichkeiten
  • Eigenregulierung und Selbstbehalte Nehmen Sie Erfahrungen und Tipps für Ihre Praxis mit
  • Im Fokus: Wasserschaden und Schadenskorrespondenz Profitieren Sie von Beispielen und Formulierungshilfen
  • Kabel- und Leitungsschäden Erfahren Sie, wie man Haftung vermeidet

Referenten

  • Rolf KarlReiner Reiner Rolf Karl; Thema: Hatungsrechlicher Rahmen der Schadenssachbearbeitung, Kabel- und Leitungsschäden
  • AndreasBauer Bauer Andreas; Thema: Kabel- und Leitungsschäden; Versicherungsrechtliche und -technische Aspekte der Schadenbearbeitung

Programm

Dienstag, 25. September 2018

10.00 Uhr Seminarbeginn

Haftungsrechtlicher Rahmen der Schadensachbearbeitung

  • Verschuldenshaftung
  • Gefährdungshaftung (HPflG, ProdHaftG, u. a.)
  • Einschränkungen der Haftung
  • Art und Umfang des Schadenersatzes
  • Aspekte der Verjährung

Rolf Karl Reiner

Kabel- und Leitungsschäden Rechtsfragen aus der vertraglichen Bindung

  • Folgeschäden beim EVU-Kunden
  • Abwicklung und Bearbeitungspraxis

Rolf Karl Reiner und Andreas Bauer

Versicherungsrechtliche und -technische Aspekte der Schadenbearbeitung

  • Grundsätzliches zur Aufgabe und Funktion von Versicherungen
  • Unterscheidung Personen-, Sach- und Vermögensversicherung
  • Versicherungsverträge und Schadensachbearbeitung
  • Beweislast von Versicherungsnehmer und Versicherer
  • Informationen aus der Schadenbearbeitung als Grundlage für Entscheidungen im Unternehmen/für bzw. gegen Dienstleistungen Dritter
  • Risikomanagement und Versicherungen
  • Aufgaben und Stellung der „Versicherungsdienstleister“

Andreas Bauer

17.30 Uhr Ende des ersten Seminartages

Mittwoch, 26. September 2018

9.00 Uhr Beginn des zweiten Seminartages

Praxis der Schadensachbearbeitung

Grundlagen der Schadensachbearbeitung

  • Aufgaben, Ziele und Notwendigkeiten des Schadenmanagements
  • Schadenanalyse und Schadenstatistik

Eigenregulierung von Haftpflichtschäden

  • Gegenüberstellung Vorteile/Nachteile
  • Erfahrungen und Tipps für die Praxis

Selbstbehalte in der Schadenregulierungspraxis

  • Mittel zur Kundenbindung
  • Wirtschaftlichkeitsaspekte
  • Anwendung als Steuerungsinstrument

Andreas Bauer

Wasserschaden und Kommunikation in der Praxis

  • Voraussetzungen erfolgreicher Kommunikation
  • Melde- und Informationsverfahren richtig einsetzen
  • Wie viel Information/Kommunikation darf/muss es sein?

Andreas Bauer

Geltendmachung von Ansprüchen und Beweissicherung

  • Wer hat was anzumelden?
  • Form und Inhalt der Anspruchserhebung
  • Beweissicherung – Notwendigkeiten, Möglichkeiten und Grenzen

Ansprüche erfolgreich geltend machen oder ablehnen

  • Beispiele und Formulierungshilfen aus der täglichen Praxis

Andreas Bauer

13.30 Uhr Seminarende

Lernziele

Schadensachbearbeiter regulieren Schäden im Tagesgeschäft mit dem Schädiger, Versicherer, Makler oder direkt mit betroffenen Personen. Dazu benötigen Sie Kenntnisse im Haftungs- und Versicherungsrecht. Kommunikation und Beweissicherung sind wichtig bei der Abwicklung von Versicherungsfällen.

Versicherungsfälle sind meistens Ausfälle der Versorgung von Kunden. Die häufigsten Ursachen sind hier Kabelschäden durch Alterung, Überspannungen im Netz und besonders durch mechanische Belastungen bei Baggerschäden. Wasserschäden treten häufiger als Brandschäden ein und stellen spezielle Anforderungen an die Schadenabwicklung.

Schwerpunkt im Seminar ist die Geltendmachung von eigenen Ansprüchen und die Klärung von Ansprüchen Dritter. Wie man mit den Entschädigungsansprüchen an das Unternehmen rechtskonform und kundenorientiert umgeht, zeigen Ihnen unsere Experten in diesem Seminar.

Zielgruppen

Sachbearbeiter, die für die Bearbeitung von Sach- und Haftpflichtschäden des Unternehmens und von Ansprüchen aus Haftpflichtschäden Dritter verantwortlich sind Verantwortliche, die im Rahmen des Vertrags- und Risikomanagements mit Versicherern oder Versicherungsmaklern zusammenarbeiten.

SG-Seminar-Nr.: 5128230

Preis jetzt anfragen

Seminar merken ›

Sie buchen immer automatisch den besten Preis für jeden Termin. Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service