Nutzung von Ausnahmeregelungen im Gefahrgutrecht - Seminar / Kurs von SGS Germany GmbH

Inhalte

Viele Unternehmen versenden Gefahrgut unterhalb der Schwelle, ab der ein Gefahrgutbeauftragter bestellt werden muss. Dabei können sie trotzdem unter die Gesetzgebung zum Transport von Gefahrgütern fallen und müssen sich über ihre Pflichten informieren. Wir klären Sie in diesem eintägigen Seminar über die wichtigsten Pflichten nach dem Gefahrgutrecht auf, die sie als Absender besitzen. Dabei schaffen wir Klarheit über die Gesetzgebung, die in Deutschland mit für die meisten Bußgelder verantwortlich ist.

Lernziele

  • Rechtliche Grundlagen der Gefahrgutbeförderung
  • Ablauf einer Gefahrgutbeförderung
  • Pflichten und Verantwortlichkeiten gemäß GGVSEB/ADR
  • Ladungssicherung
  • Gefahrgutrelevante Tätigkeiten im Unternehmen
  • Besonderheiten beim gefahrgutrechtlichen Umgang mit Lithium Ion Akkus

Zielgruppen

Das Seminar richtet sich an alle Vorgesetzten und Verantwortliche, die in ihrem Bereich Verantwortung auch zum Thema Gefahrgut besitzen, sowie an Personen, die als Empfänger, Transporteur oder Versender Umgang mit Gefahrgut haben, ohne über die Mengenschwelle von 50 t/a zu kommen.

Innerbetrieblicher Transport ist nicht Teil des Gefahrgutrechtes, sondern fällt unter die Gefahrstoffverordnung.

SG-Seminar-Nr.: 5332364

Preis jetzt anfragen

Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service