Naturnahe Gewässerunterhaltung an Gewässern II. und III. Ordnung - Seminar / Kurs von Institut für Wirtschaft und Umwelt e. V.

Praktische Umsetzung der EU-Wasserrahmenrichtlinie (WRRL) - 309 € MwStr. frei

Inhalte

 Seminarinhalte:

09:30 Uhr    Begrüßung und Einführung

09:40 Uhr    Hintergründe, Ziele und Anforderungen ? Ökologische Charakteristika -    Gewässerläufe im Spannungsfeld der Interessen -    Unterhaltung erfordert Handlungskompetenz -    Ein Bach ? mehr als nur Wasser -    Ökologische Charakteristika von der Quelle bis zur Mündung

11:00 Uhr    Kaffeepause

11:15 Uhr    Pflege und Entwicklung in der Unterhaltung ? EU-WRRL -    Gesetzliche Vorgaben -    Unterhaltung als der Schlüssel zur Umsetzung der WRRL -    Bedeutung des Seitenraumes für die Unterhaltung

12:30 Uhr    Mittagspause

13:15 Uhr    Aktive Gewässerunterhaltung ? Beispiele -    Eingriffsart und -intensität im Vergleich -    Bedeutung naturschonender Unterhaltung -    Krautung, Anriss, Böschungsmahd, Mähkorbeinsatz -    Mittelrinnenmahd und "arbeitende Breite"

14:00 Uhr    Kaffeepause

14:15 Uhr    Gewässer vor Ort: Exkursion im Raum Magdeburg

16:45 Uhr    Ende der Veranstaltung

Level/Vorkenntnisse:

Die EU-Wasserrahmenrichtlinie fordert den guten ökologischen Zustand und sieht die Gewässerunterhaltung in der Pflicht. Ausgehend von dem Leitbild einer nachhaltigen Entwicklung (Rio 1992) konkretisiert sie den Rahmen für eine umfassende integrierte Bewirtschaftung der Gewässer. Pflege und Entwicklung werden zu zentralen Begriffen. Sie bezeichnen dabei nicht den Zweck oder das Ziel der Unterhaltung, sondern Mittel, Wege und Instrumente zur Erreichung der Ziele. Insbesondere die Entwicklung als Zustandsverbesserung bezieht dabei den Seitenraum (Ufersaum) bewusst mit ein. Die konkrete Umsetzung von Pflege- und Entwicklungsmaßnahmen erfordert die Kenntnis von ökologischen Charakteristika als wesentliche Basis.

Lernziele

Für Gewässerunterhalter werden damit Grundkenntnisse zur Unterscheidung von Fliess- und Stillgewässern, die Bedeutung des Seitenraumes, Steuerung von Pflanzenwachstum, den ökologischen Folgewirkungen von Eingriffen und die Vernetzung mit weiteren gesellschaftlichen Themen zunehmend an Bedeutung erlangen.

 

Zielgruppen

Das Seminar wendet sich an Mitarbeiter der Wasser- und Naturschutzbehörden, Vertreter von Zweckverbänden und sonstigen mit der Gewässerunterhaltung beauftragten Institutionen, Vertreter der Wasserwirtschaftsdirektionen, von Planungs- und Ingenieurbüros sowie Umweltverbänden.

Termine und Orte

Datum Uhrzeit Dauer Preis
Magdeburg, DE
29.06.2021 09:30 - 16:30 Uhr 7 h Jetzt buchen ›

SG-Seminar-Nr.: 5353868

Anbieter-Seminar-Nr.: W210629

Termine

  • 29.06.2021

    Magdeburg, DE

Preise inkl. MwSt. Es können Gebühren anfallen. Für eine exakte Preisauskunft wählen Sie bitte einen Termin aus.

Jetzt buchen ›
Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service
Datum Uhrzeit Dauer Preis
Magdeburg, DE
29.06.2021 09:30 - 16:30 Uhr 7 h Jetzt buchen ›