Nachträge beim VOB-Vertrag - Seminar / Kurs von IBR-SEMINARE - id Verlags GmbH

Inhalte

  1. Der Einheitspreisvertrag
    • Mengenabweichung oder Leistungsänderung?
    • Vergütungsanpassung bei Mehr- und Mindermengen von je größer 10%: kalkulatorische Preisfortschreibung oder Vergütung nach tatsächlich erforderlichen Kosten?
    • Kann die Vergütungsanpassung bei Mengenabweichungen wirksam ausgeschlossen oder eingeschränkt werden?
  2. Der Detail-Pauschalpreisvertrag
    • Abgrenzung vom Einheitspreisvertrag
    • Leistungsbeschreibung und Umfang des Pauschalrisikos
    • Detail-Pauschalpreis und funktionelle Elemente in der Leistungsbeschreibung
    • Detail-Pauschalpreis und Komplettheitsklauseln in den Vorbemerkungen bzw. im Bauvertrag
    • Detail-Pauschalpreis und Mengenermittlungsrisiko
    • Vertrags- oder Nachtragsleistung: Wer hat die Beweislast?
    • Grenzen des Pauschalpreisrisikos
  3. Der Global-Pauschalvertrag
    • Funktionale Leistungsbeschreibung: Welche Leistung ist geschuldet?
    • Pauschalpreis und auftraggeberseitig erbrachte Entwurfs- und/oder Ausführungsplanung
    • Global-Pauschalpreis und Leistungsermittlungsrisiko
    • Global-Pauschalpreis und Komplettheitsklauseln
  4. Nachtrag und Nachtragsvereinbarungen
    • Nachtragssystematik der VOB/B
    • Nachträge wegen geänderter und zusätzlicher Leistungen
    • Vergütung bei auftragslos erbrachten Leistungen
    • Vertrags- oder Nachtragsleistung: Wer hat die Beweislast?
    • Was sollte ein sog. Nachtragsangebot beinhalten?
    • Darf der Auftragnehmer die Ausführung verweigern, wenn eine Nachtragsvereinbarung nicht zustande kommt?
  1. Der Einheitspreisvertrag
    • Mengenabweichung oder Leistungsänderung?
    • Vergütungsanpassung bei Mehr- und Mindermengen von je größer 10%: kalkulatorische Preisfortschreibung oder Vergütung nach tatsächli ...
Mehr Informationen >>

Lernziele

In so gut wie keinem Bauvertrag - sei es ein Einheitspreis- oder ein Pauschalpreisvertrag - ist der ursprünglich vereinbarte Vertragspreis identisch mit der späteren Abrechnungssumme. Der Bauvertrag ist ein Rahmenvertrag, innerhalb dessen Änderungen nicht nur möglich, sondern geradezu vorgesehen sind: Mengenabweichungen, Leistungsänderungen, Zusatzleistungen, Bauzeitänderungen.  Das Seminar zeigt auf, wie vergütungsrelevante Änderungen erkannt werden und welche Auswirkungen sie auf die Bezahlung der Bauleistung haben. Ein großes Anliegen des Referenten ist es, bei den Baupraktikern das notwendige Problembewusstsein zu schaffen, damit Fallstricke rechtzeitig erkannt werden können.
In so gut wie keinem Bauvertrag - sei es ein Einheitspreis- oder ein Pauschalpreisvertrag - ist der ursprünglich vereinbarte Vertragspreis identisch mit der späteren Abrechnungssumme. Der Bauvertrag ... Mehr Informationen >>

Zielgruppen

Technisch und kaufmännisch leitendes Personal von Bauauftraggebern und -auftragnehmern, Projektleiter, Oberbauleiter, Bauleiter, Architekten, Bauingenieure, Projektsteuerer, anwaltliche Berufsanfänger im Bau- und Architektenrecht.
Technisch und kaufmännisch leitendes Personal von Bauauftraggebern und -auftragnehmern, Projektleiter, Oberbauleiter, Bauleiter, Architekten, Bauingenieure, Projektsteuerer, anwaltliche Berufsanfäng ... Mehr Informationen >>

SG-Seminar-Nr.: 6867960

Anbieter-Seminar-Nr.: 3245

Preis jetzt anfragen

Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Veranstaltungsinformation

  • Seminar / Kurs
  • Deutsch
    • Teilnahmebestätigung
  •  
  • Anbieterbewertung (19)

Ihre Vorteile mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service