NOVIA - Chirale HPLC - kein Buch mit sieben Siegeln! - Seminar / Kurs von Provadis Partner für Bildung und Beratung GmbH

Inhalte

- Die Prinzipien der Enantioselektivität - Trennprinzip und Aufbau der wichtigsten chiralen Säulen - Typische Fehlerquellen bei der Enantiomerentrennung - Wie kann ich den Sprung von einer analytischen Trennung auf eine präparative realisieren (upscaling)? - Regeln für robuste chirale Trennungen - Einführung in die Datenbankrecherchen zu Racemattrennungen

Lernziele

Der enantioselektiven HPLC haftet zu Unrecht der Nimbus an, eine schwer zu entwickelnde und zudem unzuverlässige Trennmethode zu sein, die nur von wenigen Spezialisten beherrscht wird. Jedoch macht die Vielzahl der kommerziell erhältlichen chiralen Stationärphasen (chiral stationary phases, kurz CSPs) mit ganz unterschiedlichen Retentionsmechanismen eine Übersicht über die verschiedenen Faktoren, die zum Gelingen der Optimierung einer Trennung beitragen, nahezu unmöglich. Deshalb sollen im Seminar zunächst die grundlegenden Prinzipien der enantioselektiven HPLC vorgestellt werden. Im Anschluss daran werden die in der industriellen Praxis am häufigsten eingesetzten chiralen Stationärphasentypen beschrieben. Ihre Anwendungsgebiete, Analyse der Vor- und Nachteile einzelner Materialien sowie Trennstrategien werden vorgestellt.

Zielgruppen

Neueinsteiger und Anwender, die Enantiomere mittels HPLC trennen (werden).

SG-Seminar-Nr.: 1477823

Anbieter-Seminar-Nr.: 1747

Preis jetzt anfragen

Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service