NEU Festlegung des Beschaffungsbedarfs und Auftragsänderungen - Seminar / Kurs von IBR-SEMINARE - id Verlags GmbH

Inhalte

  1.  Auftragsänderungen und Ausschreibungspflicht
    • Grundlagen, § 132 GWB
    • Was ist eine (wesentliche) Vertragsänderung?
    • Wie erkennt man Vertragsänderungen? Wie erhält man die relevanten Informationen? Wie sensibilisiert man die Fachteilungen?
    • Vertragsgestaltung zur Vermeidung des § 132 GWB?
    • Konsequenzen der Missachtung
  2. Vom Beschaffungsbedarf zur Leistungsbeschreibung
    • Rechtliche Rahmenbedingungen
    • Markterkundung und Marktkenntnisse 
    • Freiheitsgrade bei der Festlegung des Leistungssolls durch den Auftraggeber
    • Fabrikatsneutrale Ausschreibung
    • Festlegung von Auswahlkriterien
    • Grenzen der Vertragsgestaltung
  3. Einflussfaktoren
    • Haushaltsrechtliche Bindungen
    • Einflüsse des EU-Beihilferechts
    • Vorgaben durch Fördermittelgeber
  4. Strategien zur gemeinsamen Festlegung des Beschaffungsbedarfs
    • Einfluss von Beratern und Gutachtern 
    • Frühe Einbindung der Vergabestellen in die Bedarfsfestlegung
    • Beispiele aus der Verwaltung
  1.  Auftragsänderungen und Ausschreibungspflicht
    • Grundlagen, § 132 GWB
    • Was ist eine (wesentliche) Vertragsänderung?
    • Wie erkennt man Vertragsänderungen? Wie erhält man die relevanten Informationen? Wie ...
Mehr Informationen >>

Lernziele

Die Teilnehmer sollen in die Lage versetzt zu werden, die vergaberechtliche Relevanz jeder Form von Beschaffung oder von Änderungen bzw. Modifikationen in laufenden Vertragsverhältnissen zu erkennen. Hierzu wird die Rechtslage und Rechtsprechung zur Vertragsänderung im Mittelpunkt stehen, z.B. die Frage, welche Form einer Vergütungsanpassung im laufenden Vertrag eine Ausschreibungspflichtigkeit begründet und welche nicht. Den weiteren Schwerpunkt bildet der in großen Verwaltungen häufig sehr komplexe Prozess, wie das Leistungssoll für die Leistungsbeschreibung im Rahmen der Vergabeunterlagen ermittelt wird. In dem Spannungsfeld zwischen den Anforderungen der Fachabteilung und dem vergaberechtlich Zulässigen werden in dem Seminar Lösungsstrategien entwickelt, z.B. wie beschreibt man Leistungen fabrikatsneutral und genügt trotzdem den speziellen Anforderungen der Fachabteilung.
Die Teilnehmer sollen in die Lage versetzt zu werden, die vergaberechtliche Relevanz jeder Form von Beschaffung oder von Änderungen bzw. Modifikationen in laufenden Vertragsverhältnissen zu erkennen ... Mehr Informationen >>

Zielgruppen

Mitarbeiter/innen aus der öffentlichen Verwaltung, die in Vergabestellen, Beschaffungsstellen oder Fachabteilungen mit der Festlegung des Beschaffungsbedarfs betraut sind. Das Seminar wendet sich natürlich auch an beratende Ingenieure und Architekten; sonstige Berater in Sachen Vergabe sowie an Rechtsanwälte.
Mitarbeiter/innen aus der öffentlichen Verwaltung, die in Vergabestellen, Beschaffungsstellen oder Fachabteilungen mit der Festlegung des Beschaffungsbedarfs betraut sind. Das Seminar wendet sich nat ... Mehr Informationen >>

SG-Seminar-Nr.: 5352085

Anbieter-Seminar-Nr.: 3101

Preis jetzt anfragen

Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service