NEU Compliance-Risiken für Architekten und beratende Ingenieure - Seminar / Kurs von IBR-SEMINARE | id Verlags GmbH

Inhalte

1. Einleitung 

2. Rechtsrisiken bei Compliance-Verstößen 

  • Persönliche Sanktions- und Haftungsrisiken
  • Rechtsrisiken für Unternehmen
  • Unzureichende Compliance Maßnahmen als Risiko
  • Vergabesperren und neues Wettbewerbsregister 

3. Korruptionsdelikte 

  • Überblick Korruptionstatbestände und gesetzliche Neuerungen
  • Erscheinungsformen, Praxisfälle und Entdeckungsrisiken 

4. Kartellverstöße 

  • Preis- und Angebotsabsprachen
  • Woran erkennt man Submissionsabsprachen?
  • Kartellrechtswidrige Bildung einer BIEGE/ARGE
  • Unzulässiger Informationsaustausch 

5. Betrugssachverhalte

6. Fremdpersonaleinsatz

  •  Einsatz von Scheinselbständigen
  •  Scheinwerkverträge
  •  Mindestlohnverstöße auf Nachunternehmerebene 

7. Datenschutzrecht 

  • Bedeutung der DS-GVO
  • Überblick datenschutzrechtliche Pflichten
  • Praxis- und Risikoschwerpunkte 

8. Weitere baubranchentypische Delikte 

9. Compliance-Maßnahmen als Mittel der Haftungsreduzierung 

  • Wesentliche Bestandteile eines Compliance-Management Systems
  • Baubranchenspezifische Elemente 

10. Richtiges Verhalten bei behördlichen Überprüfungen

Lernziele

Die Baubranche, in der sich Architekten und beratende Ingenieure bewegen, ist aus verschiedenen Gründen in besonderem Maße anfällig für Gesetzesverstöße. Korruptionsdelikte, Submissionsabsprachen und Kartellverstöße beschäftigen die staatlichen Verfolgungsbehörden regelmäßig. Doch auch der in der Bauindustrie häufige Einsatz von Fremdpersonal sowie Betrugssachverhalte bergen in der Praxis oftmals unterschätzte Risiken. Es drohen Kriminalstrafen, Geldbußen, Registereinträge, Vergabesperren und Schadenersatzansprüche heute mehr denn je. 

Architekten und beratende Ingenieure sind von zwei Seiten mit diesen Risiken konfrontiert. Einerseits müssen sie sich selbst rechtmäßig verhalten und dafür Sorge tragen, dass eigene Angestellte keine Rechtsverstöße begehen. Andererseits sind sie insbesondere bei ihren Tätigkeiten in den Leistungsphasen 7 und 8 verpflichtet, Schäden abzuwenden, die ihren Auftraggebern durch rechtswidriges Handeln eingesetzter Bauunternehmen entstehen. Daher gilt es, die typischen mit Strafen bedrohten und den Auftraggeber schädigenden Rechtsverstöße als solche zu erkennen und damit richtig umzugehen. 

Des Weiteren hat der Datenschutz aufgrund der am 25. Mai 2018 in Kraft getretenen DS-GVO in allen Branchen, und somit auch für Architekten und beratende Ingenieure, erheblich an Bedeutung gewonnen. Bei Verstößen drohen Geldbußen in Höhe von bis zu 4 % des Jahresumsatzes. Angemessene Compliance Maßnahmen schützen vor diesen Folgen. Das Seminar wird die Teilnehmer anhand zahlreicher Fallbeispiele aus der Praxis für die branchentypischen Compliance-Risiken sensibilisieren und Maßnahmen zur Risikominimierung aufzeigen. Juristische Vorkenntnisse werden nicht vorausgesetzt.

Zielgruppen

Architekten und beratende Ingenieure.

SG-Seminar-Nr.: 5283291

Anbieter-Seminar-Nr.: 2912

Preis jetzt anfragen

Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service