NEU Außergerichtliche Streitlösung in Bau-Konflikten - Seminar / Kurs von IBR-SEMINARE - id Verlags GmbH

Inhalte

  1. Einstieg über Konfliktmanagement
    1. Ausgehend vom Risiko-Portfolio der Vertragsparteien in Planungs- und Bauverträgen erhalten die Teilnehmer einen Überblick über die gängigen Typen von Beschaffungsverträgen und wie darin die Projektrisiken allgemein zugeordnet werden. Als Einstieg in die Thematik der außergerichtlichen Streitlösung erhalten die Teilnehmer einen Überblick über Grundprinzipien der Kommunikation, der Eskalation von Konflikten und den Einstieg in die Streitbeilegung.
  2. Vorstellung der Streitlösungsverfahren
    1. Vorgestellt werden die in Deutschland gebräuchlichen Konsens-Verfahren der Mediation, Schlichtung und die Verfahren mit Bindungswirkung über Expertenentscheidung, Adjudikation und Schiedsgerichte (Arbitration).
  3. Rechtliche Hintergründe und Regelwerke
    1. Bei außergerichtlichen Streitlösungsverfahren verzichten die Parteien auf ihr verfassungsmäßig zugesichertes Recht, einen Konflikt über ein ordentliches Gericht final bindend entscheiden zu lassen. Die Teilnehmer erhalten einen Überblick über die Verbindungen zu den gesetzlichen Regelungen in Deutschland.
  4. Praktische Überlegungen zur Auswahl
    1. Die Teilnehmer erhalten einen systematischen Über-blick über notwendige Regelungen in außergerichtlichen Streitlösungsvereinbarungen und eine Vorstellung der gängigen Regelwerke für die Durchführung dieser Verfahren. Der Unterschied zwischen administrierten und Adhoc-Verfahren wird erläutert sowie notwendige systematische Kriterien zur Identifikation und zur Auswahl geeigneter Unparteiischer sowie zum Erkennen von Interessenkonflikten werden vorgestellt.
  5. Empfehlungen und Hinweise zur Steuerung von Streitlösungsverfahren
    1. Auch wenn die Parteien in außergerichtlichen Streitlösungsverfahren sich der Kompetenz des Unparteiischen unterwerfen, können sie weiterhin selbst maßgeblich zum Erfolg des Verfahrens beitragen. Die Teilnehmer werden über Möglichkeiten informiert, das Verfahren zu straffen und damit Kosten im Griff zu behalten.
  6. Diskussion und optionale Punkte
    1. Bei Bedarf können folgende Punkte aufgenommen werden:
      1. Außergerichtliche Streitlösung im internationalen Kontext
      2. Streitfinanzierung
      3. Konfliktmanagement in konsensualen Vertragsformen (Projekt-Allianzen)
  1. Einstieg über Konfliktmanagement
    1. Ausgehend vom Risiko-Portfolio der Vertragsparteien in Planungs- und Bauverträgen erhalten die Teilnehmer einen Überblick über die gängigen Typen von Beschaffungsve ...
Mehr Informationen >>

Lernziele

In der Veranstaltung erhalten die Teilnehmer einen baupraktischen Überblick über Möglichkeiten und Grenzen der Konflikt- und Streitlösungsverfahren Mediation, Schlichtung, Expertenentscheidung, Adjudikation und Schiedsgerichtsverfahren. Mit diesem systematischen Wissen sollen die Teilnehmer befähigt werden, rechtzeitig unparteiische Dritte zur Konfliktbeilegung einzubinden und das Verfahren zielführend zu begleiten, wenn direkte Kommunikation nicht mehr hilft.
In der Veranstaltung erhalten die Teilnehmer einen baupraktischen Überblick über Möglichkeiten und Grenzen der Konflikt- und Streitlösungsverfahren Mediation, Schlichtung, Expertenentscheidung, Ad ... Mehr Informationen >>

Zielgruppen

Projektmanager, Rechtsbeistände, Berater und Entscheidungsträger von öffentlichen und privaten Bauherren, Bauträgern, Fachplanungsbüros und Bauunternehmen.

SG-Seminar-Nr.: 6289564

Anbieter-Seminar-Nr.: 3606

Preis jetzt anfragen

Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Veranstaltungsinformation

  • Seminar / Kurs
  • Deutsch
    • Teilnahmebestätigung
  •  
  • Anbieterbewertung (19)

Ihre Vorteile mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service