NEU 2-Tages-Sommerlehrgang: Bauverträge richtig lesen, verstehen und anwenden in Mannheim - Seminar / Kurs von IBR-SEMINARE | id Verlags GmbH

Inhalte

1. Vertragsschluss und Vertragsgrundlagen
  • Zustandekommen eines Bauvertrags
  • Gesetzliche Schriftformerfordernisse
  • Vertragsschluss durch kaufmännisches Bestätigungsschreiben und schlüssiges Handeln
  • Anlagen zum Vertrag und Bezugnahmen auf einsehbare Unterlagen
  • Grundlagen und Bedeutung des AGB-Rechts 
2. Leistungsumfang und Vergütung
  • Leistungsbeschreibung als „Herzstück“ des Bauvertrags
  • Unterschied zwischen detaillierter und funktionaler Leistungsbeschreibung
  • Unterschied zwischen der Vergütungs- und der Leistungsebene
  • Leistungsumfang und Vergütung bei Vereinbarung einer Schlüsselfertigkeitsklausel
  • „Bausoll“ und Nachträge, insbesondere bei Pauschalverträgen
  • Umgang mit Widersprüchen im Vertrag / Bedeutung von Rangklauseln
  • Umgang bei Abweichungen der Ausschreibungsunterlagen von den tatsächlichen Gegebenheiten
  • Umgang mit Änderungsanordnungen (BGB und VOB/B)
  • Kalkulation von Nachträgen (BGB und VOB/B) 
3. Termine und Vertragsstrafe 
  • Vertragstermin und Bauzeitenplan
  • Beginn-, Zwischen- und Endtermin
  • Rechtsfolgen von Behinderungen und Verzögerungen
  • Dokumentation von gestörten Bauabläufen
  • Wirksamkeit von Vertragsstrafenregelungen 
4. Abnahme
  • Bedeutung der Abnahme
  • Abnahmearten (förmlich, ausdrücklich, konkludent, fiktiv)
  • Vorbehalte im Abnahmeprotokoll
  • Rechtsfolgen und Handlungsmöglichkeiten bei Abnahmeverweigerung
  • Zustandsfeststellung 
5. Abrechnung und Zahlung
  • prüfbare Abrechnung
  • Abzüge und Einbehalte
  • Zahlungsfristen 
6. Mängelansprüche 
  • Begriff des Mangels und Mängelansprüche
  • Bedeutung einer Garantie
  • Verweigerung der Mängelbeseitigung 
7. Sicherheiten
  • Arten von Sicherheiten
  • Wirksamkeit der Sicherungsabrede
  • Gesetzliche Sicherungsmöglichkeiten 
8. Sonstiges
  • Vertretungsregelungen
  • Vertragliche Schriftformerfordernisse
  • Urheberrechte
  • Salvatorische Klausel

Lernziele

Viele Bauverträge werden zwar von Juristen vorbereitet, anschließend aber von Technikern und Kaufleuten verhandelt, finalisiert und abgeschlossen. Nach Vertragsschluss werden Bauingenieure, Architekten und Projektsteuerer mit der Abwicklung des Bauprojekts betraut. Hierbei sind die Rahmenbedingungen zu beachten, die hierfür im Bauvertrag festgelegt wurden. Das beginnt bei A wie Ausführungszeitraum über N wie Nachträge bis hin zu Z wie Zustandsfeststellung bei Verweigern der Abnahme und zahlreichen weiteren (Rechts-)Problemen. Aufgrund dessen sind juristische (Grund-)Kenntnisse für die Abwicklung eines Bauprojekts sowohl für die Auftraggeber- als auch für den Auftragnehmerseite unerlässlich. Denn die Nichtbeachtung oder das fehlende Verständnis für die in dem Bauvertrag getroffenen Regelungen kann zu einem wirtschaftlichen Disaster führen, weil etwa Nachtragspotentiale nicht erkannt und durchgesetzt oder unberechtigte Forderungen – sei es wegen angeblicher Mängel oder vermeintlicher Bauverzögerungen und damit einhergehender Schadensersatz- bzw. Vertragsstrafenansprüchen – nicht abgewehrt werden (können). In diesem Seminar werden anhand eines Musterbauvertrags die typischen Gefahren in der Abwicklung von Bauverträgen erklärt und Wege aufgezeigt, mit diesen Gefahren richtig umzugehen.

Zielgruppen

Technisch und kaufmännisch leitendes Personal von Bauauftraggebern und -auftragnehmern, Projektleiter, Oberbauleiter, Bauleiter, Architekten, Bauingenieure, Projektsteuerer, Contract- und Claim-Manager.

SG-Seminar-Nr.: 5469346

Anbieter-Seminar-Nr.: 3123

Termin

25.08.2020 - 26.08.2020 , 09:30 - 15:15 Uhr

IBR-Seminarzentrum
Heinrich-von-Stephan-Straße 3
68161 Mannheim

Günstige Preise

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

€ 752,84

Alle Preise inkl. 16% MwSt.

Jetzt anfragen
Seminar merken ›

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service